Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation, Wolfsburg (IZS)

Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation, Wolfsburg (IZS) Klassische Archivaufgaben, Archivdidaktik, Stadtrepräsentation, Forschung, Weiterentwicklung der Kunst im Stadtbild, Bestandspflege Denkmäler, Gedenkstättenarbeit
(1)

Geschichte entdecken im Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation Das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) ist das zentrale Kompetenzzentrum der Stadt Wolfsburg zur Erforschung, Vermittlung und Präsentation der Stadtgeschichte. Zum IZS gehören die Bereiche Stadtarchiv, Geschichtswerkstatt und Stadtpräsentation sowie die "Dokumentation über die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft".

Es ist da! Unser Memo-Spiel. Ab Montag bei uns und in der Kulturinfo erhältlich.
06/12/2018

Es ist da! Unser Memo-Spiel. Ab Montag bei uns und in der Kulturinfo erhältlich.

28/11/2018

Bitte melden oder teilen.

Wolfsburg hat sich, so heißt es im Integrationskonzept der Stadt, „durch Zuwanderer unterschiedlichster
Herkünfte mit all ihrem Wissen, Können und kulturellem Erbe zu der jungen,
dynamischen und erfolgreichen Stadt entwickelt, die sich uns heute präsentiert“. In einem gemeinsamen
Projekt des Integrationsreferats der Stadt Wolfsburg und des Instituts für Zeitgeschichte
und Stadtpräsentation soll eben diese Vielfalt abgebildet werden – jedoch nicht über die
Menschen, sondern über einzelne Objekte und die dazugehörigen Geschichten. Dafür suchen
wir Vertreterinnen und Vertreter aus allen 151 Nationen, aus denen sich unsere Stadt aktuell
zusammensetzt, die über einen Gegenstand mit ihren Herkunftsländern verbunden sind. Die
Dinge – ob Gabel, Vase, Schal, Tischdecke, Brief, Brotdose oder Ohrring – verraten erst über
ihre Geschichte den Bezug zum Herkunftsland. Dabei können es auch Objekte sein, die nachfolgende
Generationen von ihren Eltern oder Großeltern geschenkt bekommen haben. Wichtig
ist uns allein, dass die Gegenstände aus dem Herkunftsland kommen. Wir möchten die Objekte
fotografieren und die dazugehörige Geschichte für Sie aufschreiben – Sie müssen sie uns allein
erzählen! Gemeinsam mit Ihrem Vornamen möchten wir die Objekte und ihre Geschichten auf
verschiedenen Wegen in der Stadt bekannt machen, denn die Geschichten hinter den Objekten
repräsentieren die Vielfalt unserer Stadt.

Bitte kontaktieren Sie bei Interesse Jessica Grebe (FSJ-Kultur, IZS) per E-Mail ([email protected]
stadt.wolfsburg.de) oder telefonisch (05361.275736)

https://www.sat1regional.de/jubilaeum-in-wolfsburg-deutschlands-juengste-stadt-feiert-80-geburtstag/
26/06/2018
Jubiläum in Wolfsburg: Deutschlands jüngste Stadt feiert 80. Geburtstag - SAT.1 Regional

https://www.sat1regional.de/jubilaeum-in-wolfsburg-deutschlands-juengste-stadt-feiert-80-geburtstag/

Wolfsburg ist die jüngste Stadt Deutschlands. Während andere Städte zum Teil schon über 1.000 Jahre alt sind, hat Wolfsburg erst 80 Jahre auf dem Buckel. Am 1. Juli 1938 gegründet, findet vom 29. Juni bis zum 1. Juli die große Geburtstagssause statt. Der Ursprung war die Grundsteinlegung des V...

FLOW WOLF
05/03/2018

FLOW WOLF

Nachts im Museum

Auf der gestrigen Pre Opening Veranstaltung im Kunstmuseum Wolfsburg machten wir ein Foto mit Anita Placenti-Grau vom Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation, Wolfsburg (IZS), die das Cover der aktuellen Ausgabe schmückt. Mit dabei unsere Redakteurin Dora Balistreri. 📰👏

Erinnerungskultur Wolfsburg // Das Seminarfach "Geschichte" (12. Jahrgang) der Eichendorffschule Wolfsburg befasst sich,...
31/08/2017

Erinnerungskultur Wolfsburg //
Das Seminarfach "Geschichte" (12. Jahrgang) der Eichendorffschule Wolfsburg befasst sich, zusammen mit der Geschichtswerkstatt, in diesem Schuljahr mit dem Thema "Erinnerungskultur". Die aktuelle Diskussion zum KZ Laagberg/Fallersleben ist der Ausgangspunkt für die Projektarbeit in den kommenden Monaten. Das Ziel ist es, eine Konzeption für den geplanten Gedenk- bzw. Lernort auf dem Gelände des Lagers zu erstellen. Zum Auftakt haben wir gestern den Fundort besucht.

Phaenomenale 2017: Play Auf den ersten Blick scheint bei einer Scrabble-Weltmeisterschaft nicht wirklich etwas zu passie...
28/08/2017

Phaenomenale 2017: Play

Auf den ersten Blick scheint bei einer Scrabble-Weltmeisterschaft nicht wirklich etwas zu passieren: Die Teilnehmer sitzen konzentriert am Tisch und spielen still für sich. Der freie Journalist und Autor Dmitrij Kapitelman hat sich davon nicht abschrecken lassen und ist im letzten Jahr als einer der wenigen Medienvertreter in das nordfranzösische Lille gereist, um den mehr als 400 Spielern aus dreißig Ländern mit soziologisch geschultem Blick bei ihrem Wettstreit über die Schulter zu schauen. Scrabble, eines der meistverkauften Spiele weltweit, ist für die kleine internationale Gemeinschaft, die er vor Ort traf, weit mehr als bloße freizeitliche Gelegenheitsknobelei – es ist mitunter „das Schlachtfeld der großen Strategen“ und damit „das Leben selbst“.

Phaenomenale 2017: Play  In den letzten Jahren hat sich das Computerspiel zu einem der relevantesten Massenmedien der Ge...
25/08/2017

Phaenomenale 2017: Play

In den letzten Jahren hat sich das Computerspiel zu einem der relevantesten Massenmedien der Gegenwart entwickelt. Im Zuge dieser gestiegenen gesellschaftlichen Relevanz haben auch die Wissenschaften begonnen, sich vermehrt mit ihm zu beschäftigen. Der Vortrag "Die Ästhetik und Kunst des Computerspiels" von Prof. Dr. Martin Feige führte aus philosophischer Perspektive in einige mit dem Computerspiel verbundene wissenschaftliche Fragestellungen.

Phaenomenale 2017: Play Kann man Geschichte spielen? Welche Chancen, aber auch welche Grenzen kennzeichnen das Medium? F...
24/08/2017

Phaenomenale 2017: Play
Kann man Geschichte spielen? Welche Chancen, aber auch welche Grenzen kennzeichnen das Medium? Fragen wie diese standen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Neben grundsätzlichen Überlegungen bestand Gelegenheit, an zwei exemplarisch vorgeführten Beispielen, Assassin’s Creed III und Valiant Hearts, selbst zu prüfen, ob sich tatsächlich Geschichte spielen lässt.

Phaenomenale 2017: PlayIn seinem Vortrag "Wie ein Spiel entsteht" eröffnete Reiner Knizia am Freitag einen unterhaltsame...
24/08/2017

Phaenomenale 2017: Play

In seinem Vortrag "Wie ein Spiel entsteht" eröffnete Reiner Knizia am Freitag einen unterhaltsamen Blick hinter die Kulissen, wie erfolgreiche Spiele entwickelt und vermarktet werden. Viele anschauliche Beispiele vermittelten auch dem Laien einen faszinierenden Eindruck, wie viel Aufwand und Genie es Bedarf, bis aus einer ersten Idee ein marktreifes Produkt entsteht.

Phaenomenale 2017 PlayLichtinstallation am Schloß "JACKPOT" von Bernd Schulz
23/08/2017

Phaenomenale 2017 Play
Lichtinstallation am Schloß
"JACKPOT"
von Bernd Schulz

Es ist wieder soweit! Die sechste Ausgabe der Zeitung für Wolfsburger Stadtgeschichte ist da! Unter anderem mit Artikeln...
08/08/2017

Es ist wieder soweit! Die sechste Ausgabe der Zeitung für Wolfsburger Stadtgeschichte ist da!
Unter anderem mit Artikeln zur Sozialpolitik Heinrich Nordhoffs , verschiedenen Unternehmensgeschichten bei Volkswagen, dem, vom IZS inszenierten Dokumentartheater "Spurensuche" und vielem mehr.
Viel Spaß beim Lesen!

Im Rahmen des Bildungsurlaubs zum Thema "Anne Frank" setzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im IZS mit dem Tage...
18/05/2017

Im Rahmen des Bildungsurlaubs zum Thema "Anne Frank" setzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im IZS mit dem Tagebuch der Anne Frank auseinander. Gestern besuchten wir dann die Gedenkstätte Bergen-Belsen und die Anne-Frank-Ausstellung in der Leonardo Da Vinci Gesamtschule. Wir danken hier nochmal Johanna und Julia für die hervorragende Führung.

Das Archiv #005 ist da. Mit Texten zu nicht realisierten  Heidersberger Bildbänden, Schülerzeitungen als Werkzeuge der D...
16/05/2017

Das Archiv #005 ist da. Mit Texten zu nicht realisierten Heidersberger Bildbänden, Schülerzeitungen als Werkzeuge der Demokratisierung u.v.m. Viel Spaß beim Lesen!

Das IZS besuchte heute die Ausstellung "Deine Anne" in der Leonardo Da Vinci Gesamtschule. Wir bedanken uns bei Amkea un...
09/05/2017

Das IZS besuchte heute die Ausstellung "Deine Anne" in der Leonardo Da Vinci Gesamtschule. Wir bedanken uns bei Amkea und Sina für die tolle Führung. Die Ausstellung ist noch bis zum 25. Mai 2017 zu sehen.

Das Volkswagenwerk richtete am Ende des Zweiten Weltkriegs die "Ausländerkinder-Pflegestätte Rühen" für die neugeborenen...
11/04/2017
Stadt Wolfsburg - Das Archiv

Das Volkswagenwerk richtete am Ende des Zweiten Weltkriegs die "Ausländerkinder-Pflegestätte Rühen" für die neugeborenen Kinder der Zwangsarbeiterinnen ein. Die meisten dieser Kinder starben durch absichtliche Vernachlässigung. Der Artikel "Willful Neglect" in der 4. Ausgabe von "Das Archiv" behandelt den Kriegsverbrecherprozess gegen die Verantwortlichen der "Ausländerkinder-Pflegestätte" des Volkswagenwerks.

Ihr findet Ausgabe #4 im Rathaus A & B, in der Kulturinfo, in der Touristeninfo am Bahnhof, im Lesesaal der Stadtbiliothek, im IZS oder online unter: http://wolfsburg.de/newsroom/2016/04/27/12/57/das-archiv

Hier finden Sie in Kürze die Ausgaben der künftig dreimal im Jahr erscheinenden Zeitung "DAS ARCHIV - Zeitung für Wolfsburger Stadtgeschichte".

Ausstellungseröffnung in der City Gallery Der WPK "Geschichte" 2015/16 der Eichendorffschule Wolfsburg zeigt seine Plaka...
31/03/2017

Ausstellungseröffnung in der City Gallery

Der WPK "Geschichte" 2015/16 der Eichendorffschule Wolfsburg zeigt seine Plakate zum Thema "Propaganda" in der City Gallery des Kunstvereins Wolfsburg. Die Arbeiten wurden in Kooperation mit @Lokale Liaison angefertigt. Die Ausstellung ist noch eine Woche lang zu sehen. Hingehen!

Der Artikel "Eine vergessene Ikone der Nachkriegskunst" in der aktuellen Ausgabe der Archivzeitung beschreibt die Biogra...
31/03/2017
wolfsburg.de

Der Artikel "Eine vergessene Ikone der Nachkriegskunst" in der aktuellen Ausgabe der Archivzeitung beschreibt die Biografie des heute fast vergessenen Künstlers Reg Butlers, der eine der ersten plastischen Werke, die die Stadt Wolfbsurg Ende der 1950er Jahre ankaufte, kreierte.

Ihr findet Ausgabe #4 im Rathaus A & B, in der Kulturinfo, in der Touristeninfo am Bahnhof, im Lesesaal der Stadtbiliothek, im IZS oder online unter: http://wolfsburg.de/newsroom/2016/04/27/12/57/das-archiv

Viel Spaß beim Lesen!

14/03/2017
wolfsburg.de

wolfsburg.de

#Zukunftstag bei uns in der Stadtverwaltung! Da könnt ihr Kaffee trinken, Beamtenmikado spielen, Lernen wie man im Sitzen schläft... Weit gefehlt! 😎 Und Action! 🕺 📽 ⏯

Wolfsburg radikal? – Ein Projekt der Geschichtswerkstatt (IZS) in Kooperation mit der Eichendorffschule WolfsburgDie Sch...
07/03/2017

Wolfsburg radikal? – Ein Projekt der Geschichtswerkstatt (IZS) in Kooperation mit der Eichendorffschule Wolfsburg

Die Schülerinnen und Schüler des Seminarfachs „Wolfsburg auf dem Weg zur Demokratie“ (in Anlehnung an das aktuelle Forschungsprojekt des IZS) der Eichendorffschule Wolfsburg (12. Jahrgang) setzten sich, in Kooperation mit der Geschichtswerkstatt des IZS, in diesem Schuljahr mit vergangenen und gegenwärtigen radikalen Strömungen in der Stadt Wolfsburg und den damit verbundenen Herausforderungen und Schwierigkeiten für die demokratische Stadtgesellschaft auseinander. Die Themen reichten von der Gemeindewahl 1948, bei der die Deutsche Rechts-Partei eine deutliche Mehrheit erlangte, hin bis zur Stadt als radikal-islamische Hochburg.
Im Zuge der Projektarbeit besuchten die Schülerinnen und Schüler den Verein Demokratie – Gegen Vergessen e. V und erhielten dort ein Argumentationstraining gegen rechte Parolen.. Das dort Erlernte gaben die Schülerinnen und Schüler gestern in einem ganztägigen Workshop an die Jahrgangsstufe 9 der Eichendorffschule weiter.

Jugend schreibt! Der stadtgeschichtliche Tag des IZS stand dieses Jahr ganz im Zeichen von Schülerzeitungen. Vorträge vo...
03/03/2017

Jugend schreibt! Der stadtgeschichtliche Tag des IZS stand dieses Jahr ganz im Zeichen von Schülerzeitungen. Vorträge von Dr. Alexander Kraus und Marcel Kabaum mündeten in eine offene Diskussionsrunde mit ehemaligen und aktuellen Journalisten für Wolfsburgs Schülerzeitungen.
Die Bilder der Ausstellung können weiterhin im Institut angeschaut werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die neue Ausgabe unserer Zeitung für Wolfsburger Stadtgeschichte ist da!Ein kleiner Einblick: Neben der Titelstory zum K...
14/02/2017

Die neue Ausgabe unserer Zeitung für Wolfsburger Stadtgeschichte ist da!

Ein kleiner Einblick: Neben der Titelstory zum Kunstwerk über Reg Butlers Skulptur (heute im Klinikum), die im Zusammenhang mit Butlers erfolgreichen Wettbewerbsentwurf steht und den Künstler international bekannt machte, stellen wir wieder eine Forschungsarbeit zu Wolfsburg vor. Diese beschäftigt sich mit dem „Mythos Körbel“ und der „Ausländerkinder-Pflegestätte“. Ein weiterer Gastbeitrag hat die „Entwicklungstendenzen der betrieblichen Mitbestimmung bei Volkswagen“ zum Thema. Auch die Geschichte der Ehrenmale und Kriegerdenkmale unserer Stadt werden erforscht. Ein Beitrag nimmt die wechselvolle Geschichte des Kriegerdenkmals in Fallersleben in den Fokus: die Germania.

Ihr findet Ausgabe #4 im Rathaus A & B, in der Kulturinfo, in der Touristeninfo am Bahnhof, im Lesesaal der Stadtbiliothek, im IZS oder online unter: http://wolfsburg.de/newsroom/2016/04/27/12/57/das-archiv

Viel Spaß beim Lesen!

IZS Geschichts-AG „Abenteuer Wolfsburg“ unterwegs in die SteinzeitIm Rahmen der vom Institut für Zeitgeschichte und Stad...
06/02/2017

IZS Geschichts-AG „Abenteuer Wolfsburg“ unterwegs in die Steinzeit

Im Rahmen der vom Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation angebotenen Geschichts-AG in der Käferschule Reislingen, begaben sich die jungen Geschichtsforscher auf die Spuren von Steinzeitmenschen. Nächste Woche wird das Abenteuer fortgesetzt. Was das mit Wolfsburger Geschichte zu tun hat? In Nordsteimke gibt es ein Dolmengrab aus der Jungsteinzeit. Bilder vom Grab führten zu vielen Fragen der Kinder über die Steinzeit, da mussten ein paar Fragen draußen in der Natur geklärt werden.

02/02/2017
Wolfsburger Sagengeschichten an der Heidgartenschule | Offene Ganztagsgrundschule Heidgarten Wolfsburg-Vorsfelde

Hier ein kleiner Bericht zur Sagenbuch-Lesetour aus der Heidgartenschule http://www.grundschule-heidgarten.de/public_html/?p=3866

Am Montag, den 16. Januar 2017, fand in der Schulaula der Grundschule Heidgarten eine Buchlesung für alle Schüler der Jahrgänge 1-4 statt. Schulrektor Michael Rodowsky begrüßte, anlässlich der geplanten Buchlesung, mit seinen Schülern und dem gesamten Heidgartenteam Frau Tonia Wietrowski & Christian...

Erster Tag auf der Bühne! Nach umfangreichen Recherchen in unserem Archiv fand gestern der erste Probetag für die Schüle...
26/01/2017

Erster Tag auf der Bühne! Nach umfangreichen Recherchen in unserem Archiv fand gestern der erste Probetag für die Schülerinnen und Schüler des Kurses "Darstellendes Spiel" des Theodor-Heuss-Gymnasiums statt.

Adresse

Goethestr. 10 A
Wolfsburg
38440

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation, Wolfsburg (IZS) erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Videos

Kategorie

Museen in der Nähe


Andere Geschichtsmuseum in Wolfsburg

Alles Anzeigen