C. Rockefeller Center for the contemporary Arts

C. Rockefeller Center for the contemporary Arts Independent contemporary art space in Dresden, since 2009
(4)

Wie gewohnt öffnen

19/07/2021
A LIBERAL JOKE

A LIBERAL JOKE - Svea Mausolf & Pitt Wenninger
Eröffnung Donnerstag 22.7. / 19 Uhr C. ROCKEFELLER CENTER FOR THE CONTEMPORARY ARTS

ERÖFFNUNG diesen Donnerstag 22.7. - A LIBERAL JOKE / Svea Mausolf & Pitt Wenninger
19/07/2021

ERÖFFNUNG diesen Donnerstag 22.7. - A LIBERAL JOKE / Svea Mausolf & Pitt Wenninger

ERÖFFNUNG diesen Donnerstag 22.7. - A LIBERAL JOKE / Svea Mausolf & Pitt Wenninger

18/07/2021
Das Gras wies wächst

Soundinstallation Das Gras wies wächst (Franz Mon) Andreas Ullrich // Wrapped Up Fantasies Lucie Freynhagen

Heute und morgen gibts in Radebeul notorische Kunst zu sehen. C. Rockefeller Crew ist auch dabei...
17/07/2021

Heute und morgen gibts in Radebeul notorische Kunst zu sehen. C. Rockefeller Crew ist auch dabei...

SA&SO 19.06.+20.06.2021 €urOPER VIDEOWORKSHOP – CONTENT CONTENTContentContent ist eine web-basierte Serie die interdiszi...
17/06/2021

SA&SO 19.06.+20.06.2021 €urOPER VIDEOWORKSHOP – CONTENT CONTENT
ContentContent ist eine web-basierte Serie die interdisziplinär und mit unterschiedlichen kreativen Hintergründen wie Musik, Tanz und Choreografie arbeitet und die "Normalität" in Bezug auf zeitgenössische Kultur erforscht. Die Serie präsentiert sich als postmoderner Dschungel verschlungener Systeme und kultureller Meme, in dem die Performer entweder Experten, Forscher, Gefangene oder Überlebende darstellen. Als Medienperformance verarbeitet und spricht es über die Dringlichkeit Kunst am Ende von sich verändernden Realitäten und platziert filmisch seine Protagonisten in künstlerische Traumlandschaften des Spätkapitalismus.

Im Video Workshop wollen wir verschiedene Szenen für die Serie entwickeln und dabei einen Blick hinter und vor die Kamera wagen. Als Studiopublikum, Kuhherde, oder Geburtstagsgäste auf Winston Churchills 86ter Geburtstagsparty können wir als Protagonisten an der Produktion mitwirken. Die große Kunst des Nicht-Schauspielen und Konzipierung spielerischer Aktionen, die Banalität und Absurdität miteinander vermischen, stehen bei der inhaltlichen und praktischen Entwicklung unserer Szenen im Vordergrund. Ob als Schauspieler, Szenenentwickler, Film- oder Lichtassistent, im CONTENT CONTENT Videoworkshop hast du die einzigartige Möglichkeit die vielseitigen Bereiche einer Filmproduktion kennenzulernen und dich mannigfaltig auszuprobieren.

19.06.+20.06.2021 €urOPER VIDEOWORKSHOP CONTENT CONTENT mit Caroline Beach, Joseph Hernandez & Christian Novopavlovski / Medienkulturzentrum Kraftwerk Mitte Dresden 12:00-18:00 Uhr

KONTAKT & ANMELDUNG [email protected] / Teilnahme nur mit tagesaktuellen negativen Coronatest

Christian Novopavlovski erhielt 2008 sein Fachdiplom als Bühnentänzer an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden. 2011 wechselte er nach Marseille zum Ballett Nationale und sammelte über viele Jahre hinweg Schauspielerfahrungen bei verschiedenen Kurzfilmen und Spielfilmen unter der Agentur Huebchen in Berlin, wirkte in Projekten der Filmstudios Babelsberg, sowie der HFF Potsdam, mit. Der freischaffende Tänzer, Schauspieler und Filmemacher wurde 1988 in Russland geboren.

Foto: Jhonny Adams

SA&SO 19.06.+20.06.2021 €urOPER VIDEOWORKSHOP – CONTENT CONTENT
ContentContent ist eine web-basierte Serie die interdisziplinär und mit unterschiedlichen kreativen Hintergründen wie Musik, Tanz und Choreografie arbeitet und die "Normalität" in Bezug auf zeitgenössische Kultur erforscht. Die Serie präsentiert sich als postmoderner Dschungel verschlungener Systeme und kultureller Meme, in dem die Performer entweder Experten, Forscher, Gefangene oder Überlebende darstellen. Als Medienperformance verarbeitet und spricht es über die Dringlichkeit Kunst am Ende von sich verändernden Realitäten und platziert filmisch seine Protagonisten in künstlerische Traumlandschaften des Spätkapitalismus.

Im Video Workshop wollen wir verschiedene Szenen für die Serie entwickeln und dabei einen Blick hinter und vor die Kamera wagen. Als Studiopublikum, Kuhherde, oder Geburtstagsgäste auf Winston Churchills 86ter Geburtstagsparty können wir als Protagonisten an der Produktion mitwirken. Die große Kunst des Nicht-Schauspielen und Konzipierung spielerischer Aktionen, die Banalität und Absurdität miteinander vermischen, stehen bei der inhaltlichen und praktischen Entwicklung unserer Szenen im Vordergrund. Ob als Schauspieler, Szenenentwickler, Film- oder Lichtassistent, im CONTENT CONTENT Videoworkshop hast du die einzigartige Möglichkeit die vielseitigen Bereiche einer Filmproduktion kennenzulernen und dich mannigfaltig auszuprobieren.

19.06.+20.06.2021 €urOPER VIDEOWORKSHOP CONTENT CONTENT mit Caroline Beach, Joseph Hernandez & Christian Novopavlovski / Medienkulturzentrum Kraftwerk Mitte Dresden 12:00-18:00 Uhr

KONTAKT & ANMELDUNG [email protected] / Teilnahme nur mit tagesaktuellen negativen Coronatest

Christian Novopavlovski erhielt 2008 sein Fachdiplom als Bühnentänzer an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden. 2011 wechselte er nach Marseille zum Ballett Nationale und sammelte über viele Jahre hinweg Schauspielerfahrungen bei verschiedenen Kurzfilmen und Spielfilmen unter der Agentur Huebchen in Berlin, wirkte in Projekten der Filmstudios Babelsberg, sowie der HFF Potsdam, mit. Der freischaffende Tänzer, Schauspieler und Filmemacher wurde 1988 in Russland geboren.

Foto: Jhonny Adams

TONIGHT! 7pm LANGUAGE & PLANTS – Alaa Abu Asad + Alwin Weber (live!) @ C. Rockefeller CenterIn collaboration with Alwin ...
17/06/2021

TONIGHT! 7pm LANGUAGE & PLANTS – Alaa Abu Asad + Alwin Weber (live!) @ C. Rockefeller Center

In collaboration with Alwin Weber, artist in residence Alaa Abu Asad will present a live audio performance from his recent work on invasive species. Thursday 17th of June / 7pm

Alaa Abu Asad (علاء أبو أسعد) is a Palestinian artist, researcher, and photographer. His practice is centred around developing and experiencing alternative trajectories where values of (re)presentation, translation, viewing, reading, and understanding intersect. Plants and language are main themes in his recent research–based work. Alaa has been chasing down conflicted stories and news about invasive species, mainly in Northwestern Europe, focusing on the Japanese knotweed plant (Fallopia / Reynoutria japonica). His research is attentive to the language used to depict the plant, up-to-date (national) fighting and killing methods performed on it; as well as its ethnobotanical, socio-economic and ecological impacts.

In Kooperation mit CBK R’dam, der Landeshauptstadt Dresden und dem C. Rockefeller Center for the Contemporary Arts, Dresden. Eine Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung durch das NETZWERK I MEDIEN I KUNST

TONIGHT! 7pm LANGUAGE & PLANTS – Alaa Abu Asad + Alwin Weber (live!) @ C. Rockefeller Center

In collaboration with Alwin Weber, artist in residence Alaa Abu Asad will present a live audio performance from his recent work on invasive species. Thursday 17th of June / 7pm

Alaa Abu Asad (علاء أبو أسعد) is a Palestinian artist, researcher, and photographer. His practice is centred around developing and experiencing alternative trajectories where values of (re)presentation, translation, viewing, reading, and understanding intersect. Plants and language are main themes in his recent research–based work. Alaa has been chasing down conflicted stories and news about invasive species, mainly in Northwestern Europe, focusing on the Japanese knotweed plant (Fallopia / Reynoutria japonica). His research is attentive to the language used to depict the plant, up-to-date (national) fighting and killing methods performed on it; as well as its ethnobotanical, socio-economic and ecological impacts.

In Kooperation mit CBK R’dam, der Landeshauptstadt Dresden und dem C. Rockefeller Center for the Contemporary Arts, Dresden. Eine Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung durch das NETZWERK I MEDIEN I KUNST

20.05. - 03.06.2021 Absurde Rituale präsentiert: Die Nahtweitere Termine mit Musik von Niemand (https://nirgends.bandcam...
21/05/2021

20.05. - 03.06.2021 Absurde Rituale präsentiert: Die Naht
weitere Termine mit Musik von Niemand (https://nirgends.bandcamp.com/releases):
21.,22.5.2021, 17 - 22:00; 23.5. 17 - 20:00

Benjamin Springer & Alexander Kavtea

Keine Leute Keine Freude
Kein Traum Kein Raum
Kein Text Kein Versteck
Kein Tumor Kein Humor
Kein Geld Kein Gelb

Die Veranstaltung findet nach den zum Veranstaltungszeitraum 20.05. – 03.06.2021 aktuellen Covid19 Richtlinien statt:
Terminbuchung unter: [email protected], Kontakterfassung & tagesaktueller negativer Corona Test für Besucher:innen.

20.05. - 03.06.2021 Absurde Rituale präsentiert: Die Naht
weitere Termine mit Musik von Niemand (https://nirgends.bandcamp.com/releases):
21.,22.5.2021, 17 - 22:00; 23.5. 17 - 20:00

Benjamin Springer & Alexander Kavtea

Keine Leute Keine Freude
Kein Traum Kein Raum
Kein Text Kein Versteck
Kein Tumor Kein Humor
Kein Geld Kein Gelb

Die Veranstaltung findet nach den zum Veranstaltungszeitraum 20.05. – 03.06.2021 aktuellen Covid19 Richtlinien statt:
Terminbuchung unter: [email protected], Kontakterfassung & tagesaktueller negativer Corona Test für Besucher:innen.

20.03.2021 + 21.03.2021 €urOPER Modedesign & Fashion Workshop mit a.ACHAT (Berlin) / 11-18:00 Uhr Medienkulturzentrum Kr...
14/03/2021

20.03.2021 + 21.03.2021 €urOPER Modedesign & Fashion Workshop mit a.ACHAT (Berlin) / 11-18:00 Uhr Medienkulturzentrum Kraftwerk Mitte Dresden

Mode ist ohne gessellschaftliche und kulturelle Bezüge undenkbar. Sie ist Kommunikation, Zugehörigkeit, Verkleidung und Statement. Jedes Material und jede Form hat eine Geschichte und ist eng an konkrete und abstrakte Vorstellungen geknüpft. Welche gesellschaftlichen und kulturellen Zuschreibungen, Rollenbilder und Hoffnungen lassen sich in ihren Erscheinungsformen wiederfinden und wie können wir diese in eigenständige und selbsbestimmte Narrationen überführen?

Im Modedesign und Fashion Workshop mit Bergit Faßl, als Teil des Berliner Labels a.ACHAT., wollen wir einen interdisziplinären Anspruch für die Entwicklung und Umsetzung einer eigenen Fashion Collection nutzen und die entstandenen Modestücke analog und digital, in kommenden Videoproduktionen, künstlerischen Fotostrecken und als tragbare Kunstwerke in einer eigens entwickelten Live Fashionshow präsentieren.

Kontakt und Anmeldung unter: [email protected]

Wann und Wo: Sa. 20.03. + So. 21.03.2021 im Medienkulturzentrum Dresden Kraftwerk Mitte (Reaktanzenhaus)

a.ACHAT. ist ein interdisziplinäres Label/Plattform und versteht sich als Schnittstelle zwischen zeitgenössischer Kunst, Musik, Essen und Mode/Kostüm. Im textilen Bereich des Labels entstehen Einzelstücke/Interior für Bühne und Alltag, sehr häufig in Kollaborationen mit Künstler*innen, Graphikdesigner*innen, Musiker*innen und Illustratoren*innen. Unterschiedliche Drucktechniken, zeitgenössische und klassische Materialien, alte und neue Handwerkstechniken, eigenes Textildesign bereichern und vervollkommnen jene Geschichten, die es zu jedem dieser Outfits/Kostüme zu erzählen gibt. a.ACHAT lebt und arbeitet in Berlin. https://www.instagram.com/a.achat/ webseite https://a-achat.com/

Als längst überfälliges Update der Hochkultur erarbeitet das €urOPER Folgeprojekt mit Mitteln der Sub- und Jugendkultur eine neue Blaupause des Gesamtkunstwerks „OPER”. DJs werden zu Komponisten, eigene Fashion Collectionen zu individuellen Kostümvorlagen, Skaterampen zum interaktiven Bühnenbild, die Straße zum Opernhaus und das Orchester zum selbst gebauten Soundsystem. Autotune wird zur modernen Arie und Ouvertüren zu digitalen Beats, der Chor wird durch live MCs und das Ballett durch Vogueing ersetzt. Bis Ende August 2021 veranstaltet €urOPER dazu vielseitige kostenfreie Workshops, die von wechselnden professionell & fachspezifisch arbeitenden Künstler*Innen angeleitet werden und die entstandenen Neuproduktionen in eine unikate Live Show und dabei alle Bereiche der Oper ins 21 Jahrhundert überführen.

A ACHAT Medienkulturzentrum Dresden

20.03.2021 + 21.03.2021 €urOPER Modedesign & Fashion Workshop mit a.ACHAT (Berlin) / 11-18:00 Uhr Medienkulturzentrum Kraftwerk Mitte Dresden

Mode ist ohne gessellschaftliche und kulturelle Bezüge undenkbar. Sie ist Kommunikation, Zugehörigkeit, Verkleidung und Statement. Jedes Material und jede Form hat eine Geschichte und ist eng an konkrete und abstrakte Vorstellungen geknüpft. Welche gesellschaftlichen und kulturellen Zuschreibungen, Rollenbilder und Hoffnungen lassen sich in ihren Erscheinungsformen wiederfinden und wie können wir diese in eigenständige und selbsbestimmte Narrationen überführen?

Im Modedesign und Fashion Workshop mit Bergit Faßl, als Teil des Berliner Labels a.ACHAT., wollen wir einen interdisziplinären Anspruch für die Entwicklung und Umsetzung einer eigenen Fashion Collection nutzen und die entstandenen Modestücke analog und digital, in kommenden Videoproduktionen, künstlerischen Fotostrecken und als tragbare Kunstwerke in einer eigens entwickelten Live Fashionshow präsentieren.

Kontakt und Anmeldung unter: [email protected]

Wann und Wo: Sa. 20.03. + So. 21.03.2021 im Medienkulturzentrum Dresden Kraftwerk Mitte (Reaktanzenhaus)

a.ACHAT. ist ein interdisziplinäres Label/Plattform und versteht sich als Schnittstelle zwischen zeitgenössischer Kunst, Musik, Essen und Mode/Kostüm. Im textilen Bereich des Labels entstehen Einzelstücke/Interior für Bühne und Alltag, sehr häufig in Kollaborationen mit Künstler*innen, Graphikdesigner*innen, Musiker*innen und Illustratoren*innen. Unterschiedliche Drucktechniken, zeitgenössische und klassische Materialien, alte und neue Handwerkstechniken, eigenes Textildesign bereichern und vervollkommnen jene Geschichten, die es zu jedem dieser Outfits/Kostüme zu erzählen gibt. a.ACHAT lebt und arbeitet in Berlin. https://www.instagram.com/a.achat/ webseite https://a-achat.com/

Als längst überfälliges Update der Hochkultur erarbeitet das €urOPER Folgeprojekt mit Mitteln der Sub- und Jugendkultur eine neue Blaupause des Gesamtkunstwerks „OPER”. DJs werden zu Komponisten, eigene Fashion Collectionen zu individuellen Kostümvorlagen, Skaterampen zum interaktiven Bühnenbild, die Straße zum Opernhaus und das Orchester zum selbst gebauten Soundsystem. Autotune wird zur modernen Arie und Ouvertüren zu digitalen Beats, der Chor wird durch live MCs und das Ballett durch Vogueing ersetzt. Bis Ende August 2021 veranstaltet €urOPER dazu vielseitige kostenfreie Workshops, die von wechselnden professionell & fachspezifisch arbeitenden Künstler*Innen angeleitet werden und die entstandenen Neuproduktionen in eine unikate Live Show und dabei alle Bereiche der Oper ins 21 Jahrhundert überführen.

A ACHAT Medienkulturzentrum Dresden

Auch heute wieder von 16-20 Uhr in den Technischen Sammlungen....
19/02/2021

Auch heute wieder von 16-20 Uhr in den Technischen Sammlungen....

C. Rockefeller Center for the contemporary Arts's cover photo
16/09/2020

C. Rockefeller Center for the contemporary Arts's cover photo

20.09.2020 / 20:30 Uhr €urOPER URAUFFÜHRUNG (Live Stream)Die €urOPER bringt die Alltagsdramen und Reality-Märchen zur Au...
16/09/2020

20.09.2020 / 20:30 Uhr €urOPER URAUFFÜHRUNG (Live Stream)
Die €urOPER bringt die Alltagsdramen und Reality-Märchen zur Aufführung, sie agiert in den Scheinwelten des digitalen Zeitalters und schwankt zwischen Angst und Glück im kapitalistischen Realismus. Wo von Bollywood bis Netflix lang ersehnte Gefühle aus den Untiefen unserer Belanglosigkeit beschworen werden, zaubert unsere Oper aus all der Gleichzeitigkeit an Zuviel und Zuwenig eine neue Form.

In Zusammenarbeit von KünstlerInnen mit AnwohnerInnen und BürgerInnen Dresdens, wurde die „Oper“ zum Medium, um aktuelle, politische, technische und humanistische Themen, in eigene künstlerische Bilder zu überführen. Die Uraufführung vereint nun die Ergebnisse einer 2 jährigen Projektlaufzeit, welche eine komplexe Geschichte eines europäischen Jetztzeit Szenario visualisieren.

Die €urOPER Uraufführung am 20.09.2020, können Sie auf unserer Website unter: https://www.crockefeller.org/allgemein/europer-livestream/ als VIDEOSTREAM, oder auf dem €urOPER Youtube Channel unter https://www.youtube.com/channel/UCtU4G8ZvmgMS37OYNS53ZIQ ab 20:30 Uhr live mitverfolgen.

DRESDEN IN FARBE – Otto Snoek (NL) / Eröffnung Do 27.08.2020 Photographie-Ausstellung & Buchvorstellung
19/08/2020

DRESDEN IN FARBE – Otto Snoek (NL) / Eröffnung Do 27.08.2020 Photographie-Ausstellung & Buchvorstellung

C. Rockefeller Center for the contemporary Arts's cover photo
09/08/2020

C. Rockefeller Center for the contemporary Arts's cover photo

Noch bis 20.08.2020 > reclaim the Game – agility against actionism
09/08/2020

Noch bis 20.08.2020 > reclaim the Game – agility against actionism

23.07.2020 – 02.08.2020 Priority Mail – Timo Fahler & Lara Schoorl / AUSSTELLUNGSANSICHTEN
09/08/2020

23.07.2020 – 02.08.2020 Priority Mail – Timo Fahler & Lara Schoorl / AUSSTELLUNGSANSICHTEN

Jakub Hájek, František Hanousek / 02.07.2020 – 17.07.2020 MIGRAINE ACUITY
09/08/2020

Jakub Hájek, František Hanousek / 02.07.2020 – 17.07.2020 MIGRAINE ACUITY

18.06.2020 – 27.06.2020 SWEET MUD - Sascha Patzig, Grit Aulitzky, Mylasher, Frank Brinkmann, Frieder Heinze, Lars Frohbe...
09/08/2020

18.06.2020 – 27.06.2020 SWEET MUD - Sascha Patzig, Grit Aulitzky, Mylasher, Frank Brinkmann, Frieder Heinze, Lars Frohberg / KATALOGANSICHTEN

22.05.-24.05.2020 A Desktop Of One’s Own - Josefine Schulz, Rasmus Roos Lindquist und Maximilian Stühlen / AUSSTELLUNGSA...
09/08/2020

22.05.-24.05.2020 A Desktop Of One’s Own - Josefine Schulz, Rasmus Roos Lindquist und Maximilian Stühlen / AUSSTELLUNGSANSICHTEN

Adresse

Rudolf-Leonhard-Straße 54
Dresden
01097

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von C. Rockefeller Center for the contemporary Arts erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Das Museum Kontaktieren

Nachricht an C. Rockefeller Center for the contemporary Arts senden:

Videos

Kategorie

Museen in der Nähe