Technische Sammlungen Dresden

Technische Sammlungen Dresden Die Technischen Sammlungen sind das Technikmuseum und Science Center der Landeshauptstadt Dresden.
(16)

Auf die Friedliche Revolution und die Deutsche Einheit der Jahre 1989 und 1990 folgte der wirtschaftliche Umbruch. Für e...
28/06/2024

Auf die Friedliche Revolution und die Deutsche Einheit der Jahre 1989 und 1990 folgte der wirtschaftliche Umbruch. Für einen großen Teil der Betriebe in den traditionsreichen Industriegebieten Sachsens gab es in der marktwirtschaftlichen Bundesrepublik und einer globalisierten Weltwirtschaft keine Perspektive. Sie wurden liquidiert und mit ihnen Hundertausende von Arbeitsplätzen.

Doch an einigen Standorten gelang in den Jahren danach eine besondere Wende: von einer produzierenden Fabrik zu einem Industrie- und Technikmuseum. Der Fotograf David Brandt und die Kulturwissenschaftlerin Cornelia Munzinger-Brandt richten den Blick auf Menschen, die diese Transformation am eigenen Leib erfahren und sie mitgestaltet haben.

Bei den Begegnungen mit ihnen entstanden Fotoserien und Interviews, die sich zu einer vielstimmigen Erzählung von Arbeitsplatzverlust, vom Zerfall großer Kombinate, von Deindustrialisierung ganzer Landstriche fügen und das Bild einer Gesellschaft im Umbruch zeichnen. Es geht aber auch um die Identität einer Generation, um persönliches Engagement und den Versuch, ein Stück Vergangenheit für die Zukunft festzuhalten.

Die Ausstellung „Industriegeschichten. Reportagen aus Museen, die keine waren“ ist bis zum 4. August in den Technischen Sammlungen zu sehen.

„Kommt mit uns ins All und lernt aus dem einzigartigen Blickwinkel der Astronauten mehr über unseren Heimatplaneten“ - d...
27/06/2024

„Kommt mit uns ins All und lernt aus dem einzigartigen Blickwinkel der Astronauten mehr über unseren Heimatplaneten“ - denn der SPACEBUZZ ONE der Deutschen Raumfahrtagentur im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) landet für vier Tage in den Technischen Sammlungen Dresden!

🚀 Der speziell umgerüstete und begehbare High-Tech-LKW-Anhänger ähnelt äußerlich einer liegenden Rakete und beherbergt im Inneren VR-Technologie im Weltraumdesign. Auf speziell beweglichen Sitzen können jeweils neun Personen die 3D-Simulation eines Raketenstarts „erleben“ und in 15 Minuten einmal virtuell um die Erde bis zum Mond fliegen.

😎 Also kommt vorbei und fliegt mit dem SPACEBUZZ ONE ins All :)

Datum: 2. Juli - 5. Juli 2024

Zeit: zwischen 9.40 Uhr und 17 Uhr / Bitte direkt an der Kasse über die Verfügbarkeiten informieren (für Kinder ab 8 Jahren)

school.lab.tudresden

🌞Kostenloser Ferienworkshop: In der Ornamentwerkstatt verknüpfen wir spielerisch Kunst, Kultur und Mathematik!🤩Kinder vo...
26/06/2024

🌞Kostenloser Ferienworkshop: In der Ornamentwerkstatt verknüpfen wir spielerisch Kunst, Kultur und Mathematik!🤩

Kinder von 11 bis 13 Jahren nähern sich geometrischen Formen an, um aus ihnen Muster und Figuren herzustellen. Aus ersten Entwürfen auf Papier entstehen Kacheln und dreidimensionale Ornamente.

📍15. bis 19. Juli, jeweils 10 bis 15 Uhr
Für Kinder von 11 bis 13 Jahren
Teilnahme kostenfrei
Bitte eigenes Mittagessen mitbringen

☎️ Anmeldung beim zentralen Besucherservice der Museen Dresden unter 0351-4887272 oder an [email protected]

📍Hinweis für eure Ferienplanung: Das Erlebnisland Mathematik ist vom 25. bis 28. Juni geschlossen. Was ihr stattdessen b...
24/06/2024

📍Hinweis für eure Ferienplanung: Das Erlebnisland Mathematik ist vom 25. bis 28. Juni geschlossen. Was ihr stattdessen bei uns erleben könnt:

🌞9 bis 17 Uhr
Experimentierfeld Wellenreiter
Schöne neue Cyberwelt? Computerspiele und Gesellschaft
Cool X – Energie in einer digitalen Welt
Animation made in Dresden. Das DEFA-Studio für Trickfilme
Mit der Ernemann-Rallye das Haus entdecken – Fragebogen kostenlos an der Kasse erhältlich
uvm.

🌞11 und 15 Uhr
DEFA-Trickfilm-Klassiker im Museumskino

🌞11 Uhr
Escape Room Katze Q
Ferienangebot mit Anmeldung an [email protected] oder 0351-4887272

📍 Weitere Infos findet ihr auf www.tsd.de

24/06/2024

In 1000 Mannstunden haben die Mitglieder unseres Fördervereins einen Kleinrechner C8205Z aus dem VEB Rechenelektronik Meiningen/Zella-Mehlis Schritt für Schritt wieder funktionsfähig gemacht. Der Computer wird immer dienstags ab 14 Uhr vorgeführt!



© Förderverein der Technischen Sammlungen / R. Weiß

Von Dresden nach Los Angeles und wieder zurück: Bis zum 11. August präsentieren wir ausgewählte Stücke einer ganz besond...
21/06/2024

Von Dresden nach Los Angeles und wieder zurück: Bis zum 11. August präsentieren wir ausgewählte Stücke einer ganz besonderen Schenkung!

Nach rund 85 Jahren kehren wertvolle Dokumente, Fotografien, persönliche Erinnerungsstücke, originale Filme und eine von Fritz Maskos 1934 geschaffene Bronzebüste nach Dresden zurück. Sie gehörten zu den Habseligkeiten, die der aus einer jüdischen Familie stammende Unternehmer Benno B. Thorsch (1898 – 2003) mitnehmen konnte, als er zusammen mit seinen beiden Kindern Bernward und Irmgard Deutschland für immer verließ. Thorsch war 1938 gezwungen, seine florierende Firma Kamera-Werkstätten Guthe & Thorsch Dresden aufzugeben.

Die Schenkung der heute in Santa Barbara/ USA lebenden Familie Thorsch umfasst auch zahlreiche Zeugnisse des Wiederbeginns und des Erfolgs in der Neuen Welt. Bernward Thorsch, Sohn und Geschäftspartner von Benno B. Thorsch, schloss erst 2006 das inzwischen zur Legende gewordene Fotogeschäft Studio City Camera Exchange in Los Angeles. Er hatte es 1944 zusammen mit seinem Vater gegründet. Ihm, der die Fotografie ins Zentrum seines Lebens stellte und die Erinnerungen an seine Geburtsstadt Dresden immer wachhielt, ist die Schenkung maßgeblich zu verdanken.

Die Ausstellung "Dresden – Los Angeles. Von den Kamera-Werkstätten zum Studio City Camera Exchange" präsentiert die Schenkung und berichtet zugleich über einen einzigartigen Fall in der Geschichte der Dresdner Fotoindustrie. Sie erzählt vom Schicksal einer Unternehmerfamilie zwischen Deutschland und den USA, von Vertreibung, Emigration und Neuanfang – und auch von einer symbolischen Wiederkehr.

📸 Studio City Camera Exchange, Ventura Boulevard, Los Angeles/Kalifornien ©Technische Sammlungen Dresden

☀Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen einen guten Start in die freie Zeit! Sehen wir uns bei einem unserer Ferien...
20/06/2024

☀Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen einen guten Start in die freie Zeit! Sehen wir uns bei einem unserer Ferienangebote?☀

🐱Jeden Di / Mi / Do, 11 Uhr
Escape Room „Katze Q“
Für Familien mit Kindern ab Grundschulalter / Einzelteilnahme für Kinder ab 12 Jahren

🧪Jeden Di / Do, 14 Uhr
Wasser, Seife, Luft
Experimente für Kinder im Grundschulalter

🔵Jeden Mi, 14 Uhr
Cyanotypie – einfach blau machen!
Für Jugendliche von 12 bis 15 Jahren

🏵️Vom 15. bis 19. Juli, 10 bis 15 Uhr
Ornamentwerkstatt – Kunst und Mathematik
Kostenloser 5-Tages-Workshop für Kinder von 11 bis 13 Jahren

💻 www.tsd.de

☎️Anmeldung zu allen Programmen beim Besucherservice der Museen der Stadt Dresden: 0351-4887272 oder an [email protected]

🌙Zur Langen Nacht der Wissenschaften könnt ihr von 17 bis 24 Uhr unsere interaktiven Wissenschaftsausstellungen erkunden...
13/06/2024

🌙Zur Langen Nacht der Wissenschaften könnt ihr von 17 bis 24 Uhr unsere interaktiven Wissenschaftsausstellungen erkunden!

📍Die FHD - Fachhochschule Dresden präsentiert bei uns gamifizierte Erlebniswelten! Mittels VR-Brille begebt ihr euch in eine virtuelle Küche – auf einem großen Display sehen alle, was ihr dort kocht. Außerdem könnt ihr euch in Urlaubsstimmung bringen: Eine KI wandelt eure Wunschbegriffe zum Thema Reisen in faszinierende Bilder um!

📍Im Escape Room Katze Q könnt ihr spannende Rätsel aus der verrückten Welt der Quanten lösen.

📍Das Erlebnisland Mathematik lädt mit über 100 Experimenten zum Mitmachen, Nachdenken und Staunen ein.

📍Und im Schaufenster der Forschung geht es um die Forschung des Exzellenzclusters Physics of Life der TU Dresden. Die Hands-on-Ausstellung macht anschaulich, wie aus einer befruchteten Eizelle ein komplexer Organismus entsteht und welche Rolle die Physik dabei spielt.

Auf die Friedliche Revolution und die Deutsche Einheit der Jahre 1989 und 1990 folgte der wirtschaftliche Umbruch. Für e...
11/06/2024

Auf die Friedliche Revolution und die Deutsche Einheit der Jahre 1989 und 1990 folgte der wirtschaftliche Umbruch. Für einen großen Teil der Betriebe in den traditionsreichen Industriegebieten Sachsens gab es in der marktwirtschaftlichen Bundesrepublik und einer globalisierten Weltwirtschaft keine Perspektive. Sie wurden liquidiert und mit ihnen Hundertausende von Arbeitsplätzen.

Doch an einigen Standorten gelang in den Jahren danach eine besondere Wende: von einer produzierenden Fabrik zu einem Industrie- und Technikmuseum. Der Fotograf David Brandt und die Kulturwissenschaftlerin Cornelia Munzinger-Brandt richten den Blick auf Menschen, die diese Transformation am eigenen Leib erfahren und sie mitgestaltet haben.

Bei den Begegnungen mit ihnen entstanden Fotoserien und Interviews, die sich zu einer vielstimmigen Erzählung von Arbeitsplatzverlust, vom Zerfall großer Kombinate, von Deindustrialisierung ganzer Landstriche fügen und das Bild einer Gesellschaft im Umbruch zeichnen. Es geht aber auch um die Identität einer Generation, um persönliches Engagement und den Versuch, ein Stück Vergangenheit für die Zukunft festzuhalten.

Die Ausstellung „Industriegeschichten. Reportagen aus Museen, die keine waren“ ist bis zum 4. August in den Technischen Sammlungen zu sehen.

Museum für Druckkunst

Habt ihr schonmal in einer Seifenblase gestanden? Oder Schrödingers Katze zu Hause besucht? Am 14. Juni findet die 21. L...
07/06/2024

Habt ihr schonmal in einer Seifenblase gestanden? Oder Schrödingers Katze zu Hause besucht? Am 14. Juni findet die 21. Lange Nacht der Wissenschaften in Dresden statt und wir sind dabei!

Von 17 bis 24 Uhr habt ihr bei uns freien Eintritt und könnt in den Ausstellungen etwas über aktuelle Dresdner Forschung erfahren, im Escape Room „Katze Q“ spannende Rätsel aus der verrückten Welt der Quantenphysik lösen oder im Erlebnisland Mathematik knobeln.

Auf die Friedliche Revolution und die Deutsche Einheit der Jahre 1989 und 1990 folgte der wirtschaftliche Umbruch. Für e...
04/06/2024

Auf die Friedliche Revolution und die Deutsche Einheit der Jahre 1989 und 1990 folgte der wirtschaftliche Umbruch. Für einen großen Teil der Betriebe in den traditionsreichen Industriegebieten Sachsens gab es in der marktwirtschaftlichen Bundesrepublik und einer globalisierten Weltwirtschaft keine Perspektive. Sie wurden liquidiert und mit ihnen Hundertausende von Arbeitsplätzen.

Doch an einigen Standorten gelang in den Jahren danach eine besondere Wende: von einer produzierenden Fabrik zu einem Industrie- und Technikmuseum. Der Fotograf David Brandt und die Kulturwissenschaftlerin Cornelia Munzinger-Brandt richten den Blick auf Menschen, die diese Transformation am eigenen Leib erfahren und sie mitgestaltet haben.

Bei den Begegnungen mit ihnen entstanden Fotoserien und Interviews, die sich zu einer vielstimmigen Erzählung von Arbeitsplatzverlust, vom Zerfall großer Kombinate, von Deindustrialisierung ganzer Landstriche fügen und das Bild einer Gesellschaft im Umbruch zeichnen. Es geht aber auch um die Identität einer Generation, um persönliches Engagement und den Versuch, ein Stück Vergangenheit für die Zukunft festzuhalten.

Die Ausstellung „Industriegeschichten. Reportagen aus Museen, die keine waren“ ist bis zum 4. August in den Technischen Sammlungen zu sehen.

30/05/2024
30/05/2024

Dresden. Reportagen aus Museen, die eigentlich keine waren.

🎉Eröffnet: Die neue Sonderausstellung „Industriegschichten – Reportagen aus Museen, die keine waren“ mit Fotos und Texte...
29/05/2024

🎉Eröffnet: Die neue Sonderausstellung „Industriegschichten – Reportagen aus Museen, die keine waren“ mit Fotos und Texten von Cornelia Munzinger-Brandt und David Brandt!

🧰Die Protagonistinnen und Protagonisten dieser Ausstellung haben vor 1990 in sächsischen Industriebetrieben gearbeitet. Mit dem Ende der DDR verloren sie ihren Arbeitsplatz und fanden später auf andere Weise in das alte Berufsfeld zurück: In Museen, Fördervereinen und Initiativen bewahren und vermitteln sie, was von ihren vormaligen Arbeitswelten geblieben ist.

📍Save the Date
Sonntag 2.6., 15 Uhr | Führung
mit Cornelia Munzinger-Brandt und David Brandt

25/05/2024

David Brandt und Cornelia Munzinger-Brandt porträtieren die Menschen, deren Arbeitsplätze durch die Wende verschwanden. Die „Industriegeschichten“ sind in den Technischen Sammlungen zu sehen.

Endspurt beim Ausstellungsaufbau: Am Sonntag eröffnen wir die Ausstellung „Industriegeschichten – Reportagen von Museen,...
23/05/2024

Endspurt beim Ausstellungsaufbau: Am Sonntag eröffnen wir die Ausstellung „Industriegeschichten – Reportagen von Museen, die keine waren“ mit Fotos und Texten von Cornelia Munzinger-Brandt und David Brandt.

In großformatigen Fotos und begleitenden Zitaten werden 25 Personen nach ihren Wendeerfahrungen befragt. Alle haben in sächsischen Industriebetrieben gearbeitet, mit dem Ende der DDR ihren Arbeitsplatz verloren und später verändert in das alte Berufsfeld zurückgefunden. In Museen, Fördervereinen oder Initiativen bewahren und pflegen sie von ihren vormaligen Arbeitswelten, was geblieben ist.

Herzliche Einladung zur Vernissage am SO 26.5.,11 Uhr

🤩Vor uns liegt ein tolles langes Museumswochenende:Am Sonntag ist Internationaler Museumstag und der Eintritt ist frei.A...
18/05/2024

🤩Vor uns liegt ein tolles langes Museumswochenende:
Am Sonntag ist Internationaler Museumstag und der Eintritt ist frei.
Am Pfingstmontag haben wir von 10 bis 18 Uhr geöffnet – wir freuen uns auf euren Besuch!

🥳Gestern wurde im Stadtrat die weitere Planung der dringenden Sanierung unseres unterkellerten Innenhofes beschlossen! 🌿...
17/05/2024

🥳Gestern wurde im Stadtrat die weitere Planung der dringenden Sanierung unseres unterkellerten Innenhofes beschlossen!

🌿Wir freuen uns sehr und kommen damit unserem Ziel ein Stück näher, den Hof wieder zugänglich zu machen und dort einen Garten der Wissenschaften zu errichten.

🧱Mit der Sanierung des Hofes und der Innenhoffassade wird zudem ein wichtiger Beitrag zum Erhalt des unter Denkmalschutz stehenden Ernemannbaus geleistet.💪

Unser Tipp: Am 1. Mai ins Museum! Am und im Haus findet ihr mehrere „Zeitfenster“, die euch etwas über die frühere Nutzu...
30/04/2024

Unser Tipp: Am 1. Mai ins Museum! Am und im Haus findet ihr mehrere „Zeitfenster“, die euch etwas über die frühere Nutzung unseres Gebäudes als Kamerafabrik ab 1923 erzählen. Einen Übersichtsplan mit allen Stationen bekommt ihr an der Kasse. Für Familien gibt es zudem die Ernemann-Rallye mit spannenden Rätselfragen.

26/04/2024

Die Quantenphysik hat schon die Köpfe etlicher Schüler und auch einiger Wissenschaftler zum Rauchen gebracht. Das soll sich mit dem neuen Escape Room „Katze Q“ ändern.

25/04/2024

Schrödingers legendäre Katze ist in Dresden wieder aufgetaucht: Das tot-lebendige Quantentier lockt dort nun Kinder in einen Escape Room

🧱🔧🌈 Für Lego-Fans: Unter dem Motto "Forschen, bauen präsentieren" stellen die Teams der First Lego League am 27.4. bei u...
19/04/2024

🧱🔧🌈 Für Lego-Fans: Unter dem Motto "Forschen, bauen präsentieren" stellen die Teams der First Lego League am 27.4. bei uns ihre Projekte vor!

Bei den weltweit stattfindenden Ausstellungen dreht sich alles um die Gestaltung eines LEGO-Modells zum vorgegebenen Jahresmotto und die Lösung eines Forschungsauftrages. Dabei müssen die Teilnehmenden im Alter zwischen 6 und 10 Jahren Teile ihres Modells mit einem LEGO-Roboter programmieren und ein Forschungsposter ihrer Forschungsreise erstellen.

Die FIRST LEGO League für die Region Dresden und Ostsachsen wird organisiert vom Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.

📍 SA 27.4., 13.30 bis 17 Uhr
First Lego League Dresden
Ausstellung der FIRST LEGO League Explore

LJBW - Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V Handson Technology

Die Grenzen der KI: Was ChatGPT & Co. nie lernen werdenMit Prof. Dr. Andreas Thom (TU Dresden)Zu Gast: Prof. Dr. Markus ...
11/04/2024

Die Grenzen der KI: Was ChatGPT & Co. nie lernen werden
Mit Prof. Dr. Andreas Thom (TU Dresden)
Zu Gast: Prof. Dr. Markus Krötzsch (TU Dresden)

Neue KI-Systeme sind im Begriff, unser Leben in vielen Bereichen grundlegend zu verändern. Die Hoffnungen und Sorgen sind gewaltig und wir fragen uns, ob maschinell lernende Systeme bald alle Funktionen heutiger Computer und vieler Menschen übernehmen werden. Hier haben Mathematik und Informatik ein Wörtchen mitzureden, denn sie geben ein klares Verständnis von den Möglichkeiten und Grenzen berechnender Systeme.

Markus Krötzsch ist Inhaber der Professur für Wissensbasierte Systeme der Fakultät für Informatik an der TU Dresden und Direktor einer der drei deutschen DAAD Konrad Zuse Schools of Excellence in AI. Er beschäftigt sich in seiner Forschung mit symbolischer KI, logischem Schließen und den Zusammenhängen von Ausdrucksstärke und Komplexität. Im Gespräch mit Andreas Thom erklärt er, inwieweit sich aktuelle KI-Algorithmen in die Schranken weisen lassen und wie die KI allgemein viele dieser Schranken dennoch überwinden kann.

📍Die Grenzen der KI: Was ChatGPT & Co. nie lernen werden
Mathematik im Gespräch
DO 18. April, 19 Uhr

🐰Wir haben am langen Osterwochenende geöffnet, kommt gerne vorbei! 🐣Am Sa/So findet ab 13 Uhr das Familientüfteln im MAC...
26/03/2024

🐰Wir haben am langen Osterwochenende geöffnet, kommt gerne vorbei!

🐣Am Sa/So findet ab 13 Uhr das Familientüfteln im MACHwerk statt.

💐Hinweis: Bitte denkt daran, dass am Feiertags-Karfreitag kein freier Eintritt gilt.

🐰🍀 Gewinnspiel: Wir haben im MACHwerk den Lasercutter angeworfen und 10 Sets unseres ganz besonderen TSD-Osterschmucks f...
15/03/2024

🐰🍀 Gewinnspiel: Wir haben im MACHwerk den Lasercutter angeworfen und 10 Sets unseres ganz besonderen TSD-Osterschmucks für euch gelasert!

👉 Um die schicken Anhänger zu gewinnen, schreibt uns einfach in den Kommentaren oder an [email protected], was euch an den Technischen Sammlungen gefällt.

Die Teilnahme ist bis einschl. MI 20.3.2024 möglich.

🥳🥂Ein Grund zum Feiern: Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat am 13.3.2024 die Technischen Sammlungen Dresden für ei...
15/03/2024

🥳🥂Ein Grund zum Feiern: Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat am 13.3.2024 die Technischen Sammlungen Dresden für eine Förderung in Höhe von 6 Millionen Euro ausgewählt!

👷‍♀️👷Mit der Komplettinstandsetzung des Gebäudeensembles kann es gelingen, die Technischen Sammlungen als einen bedeutenden historischen Industriestandort dauerhaft als lebendigen Ort der Bildung, Technik und Geschichte zu etablieren.

🧱Dazu Baubürgermeister Stephan Kühn: „Die Technischen Sammlungen sind das Technikmuseum und Science Center der Landeshauptstadt Dresden. Dank der Unterstützung aus dem Bundestag können wir die energetische und klimagerechte Instandsetzung starten.“

🧱Annekatrin Klepsch, Kulturbürgermeisterin, ergänzt: „Als Stadt der Wissenschaft und Forschung muss es unsere gemeinsame Anstrengung sein, das Kulturdenkmal Ernemannbau zu erhalten und als Ort des kulturellen Erbes des Industriezeitalters wie als Ort der Bildung in Wissenschaft und Technik attraktiv zu machen. Deshalb bin ich glücklich und dankbar über die Förderentscheidung des Deutschen Bundestages“

🧱Roland Schwarz, Direktor der Technischen Sammlungen: „Endlich wird der 100 Jahre alte Ernemannbau saniert. Jetzt können wir den weiteren Ausbau der Technischen Sammlungen zum Dresdner Science Center in einem möglichst inklusiven und nachhaltigen Industriedenkmal fortsetzen.“

🧰Insgesamt liegen die Kosten für die Baumaßnahmen an den Technischen Sammlungen bei 13,8 Millionen Euro. Zur anteiligen Finanzierung von bis 45% hatte die Landeshauptstadt im September 2023 eine Interessenbekundung für die Förderrichtlinie "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" beim Bund eingereicht. Mit der Entscheidung des Haushaltsausschusses ist nun die erste große Hürde für die Baumaßnahmen genommen.

🧰Damit die Fördergelder genutzt werden können, finden ab jetzt in einer zweiten Phase der Projektauswahl noch Gespräche mit dem Bund statt. Hier werden auf Basis eines Zuwendungsantrags Details zu den Baumaßnahmen geklärt, bevor die abschließende Bewilligung erfolgen kann. Die Baumaßnahmen können im Anschluss beginnen. 💪

Der 14. März ist der Internationale Tag der Mathematik – wisst ihr warum? 😎🎲🎲 Zur Feier des Tages lädt der FSR Mathemati...
11/03/2024

Der 14. März ist der Internationale Tag der Mathematik – wisst ihr warum? 😎

🎲🎲 Zur Feier des Tages lädt der FSR Mathematik der TU Dresden bei uns zum Spielenachmittag/-abend ein. Kommt einfach vorbei, für Spiele und Getränke ist gesorgt!

11/03/2024

Adresse

Junghansstraße 1-3
Dresden
01277

Öffnungszeiten

Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 17:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag 10:00 - 18:00

Telefon

+493514887272

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Technische Sammlungen Dresden erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Das Museum Kontaktieren

Nachricht an Technische Sammlungen Dresden senden:

Videos

Teilen

Museen in der Nähe


Andere Wissenschaftsmuseum in Dresden

Alles Anzeigen

Sie können auch mögen