Museumsbesuche

Museumsbesuche Die Museumsbesuche möchten Sie verführen, die Welt der Kunst zu entdecken. Wir bieten dialogische Führungen für Erwachsene in Berlins Museen und Galerien.
(1)

Museumsbesuche. Neues # Semesterprogramm 2020-1. #Anmeldungen bis 15.02.2020
11/01/2020

Museumsbesuche. Neues # Semesterprogramm 2020-1. #Anmeldungen bis 15.02.2020

Museumsbesuche's cover photo
21/09/2019

Museumsbesuche's cover photo

Di 24.09.2019, Gr. 6/11.00, Gr. 1/13:00 Uhr, Mi 25.09.2019, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:00, Gr. 4/15:00 UhrDER WEISSE HÖHEPUNK...
21/09/2019

Di 24.09.2019, Gr. 6/11.00, Gr. 1/13:00 Uhr,
Mi 25.09.2019, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:00, Gr. 4/15:00 Uhr
DER WEISSE HÖHEPUNKT. David Chipperfields neue James-Simon-Galerie als zentrale Eingangshalle der SMB
Nach der Neugestaltung des Neuen Museums, das 2009 eröffnet wurde, hat der Architekt David Chipperfield das Eingangsgebäude zur Museumsinsel nach 17 Jahren Bauzeit fertiggestellt. Auf dem schmalen Grundstück zwischen Neuem Museum, Pergamonmuseum und vis-à-vis von Chipperfields Galeriehaus am Kupfergraben erhebt sich nun über einem langgestreckten Sockel eine Kolonnade schmaler Pfeiler. Die James-Simon-Galerie verbirgt ihre vielen Funktionen – Buch-Shop, Garderoben und Auditorium – im Sockelgeschoss, während darüber ein offener Raum von klarer Eleganz entstanden ist.

Neues Semesterprogramm 2019-2 erschienen
31/08/2019

Neues Semesterprogramm 2019-2 erschienen

Museumsbesuche's cover photo
31/08/2019

Museumsbesuche's cover photo

Museumsbesuche's cover photo
18/05/2019

Museumsbesuche's cover photo

Mit den Museumsbesuchen sehen wir uns den international bekannten Bildhauer Lynn Chatwick mit seinen Biestern nächste Wo...
18/05/2019
Ausstellung des Bildhauers Lynn Chadwick in Berlin - Biester und andere Fabelwesen

Mit den Museumsbesuchen sehen wir uns den international bekannten Bildhauer Lynn Chatwick mit seinen Biestern nächste Woche im Georg Kolbe Museum, Berlin an.

"Biester der Zeit" heißt die Doppelausstellung, die plastische Werke von Lynn Chadwick zeigt und diese mit den Künstlern Hans Uhlmann und Katja Strunz in Beziehung setzt. Alles nur Fabelwesen? Eine eindeutige Lesbarkeit hat Chadwick nie angestrebt.

Das neue Semesterprogramm der Museumsbesuche startet mit einer Führung zur Novembergruppe in der Berlinische Galerie
15/02/2019

Das neue Semesterprogramm der Museumsbesuche startet mit einer Führung zur Novembergruppe in der Berlinische Galerie

Das neue Semesterprogramm der Museumsbesuche ist da. Es geht am Mo 25.+ Mi 27.02.2019 los mit einem Rundgang durch die A...
15/02/2019

Das neue Semesterprogramm der Museumsbesuche ist da. Es geht am Mo 25.+ Mi 27.02.2019 los mit einem Rundgang durch die Ausstellung Novembergruppe in der Berlinische Galerie

02/09/2018

Mo 17.09.2018, Gr. 6/11.00, Gr. 1/13:00, Gr. 2/15:00 Uhr;
Mi 19.09.2018, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:00, Gr. 4/15:00 Uhr
LOREDANA NEMES: Gier | Angst | Liebe – Fotografien 2000-2008
Loredana Nemes (*1972) Aufnahmen zeugen von der tief empfundenen humanistischen Einstellung. Portraits und Alltagsszenen der Fotografin mit rumänischen Wurzeln kreisen um universelle menschliche Empfindungen und Bedürfnisse. Themen wie Identität, Angst, Gier, Fremdsein können dabei heute auch vor dem Hintergrund aktueller sozialer und politischer Debatten verstanden werden. Mit den Stilmitteln der Schärfe, Unschärfe und Abstraktion reflektieren ihre Bilder zum Teil auch Unsicherheiten der Betrachter. Nach dem Studium der Mathematik und Germanistik in Berlin entschließt sich Nemes für eine Laufbahn als freie Fotografin. Der Erfolg gibt ihr recht. Nach zahlreichen Ausstellungen und Publikationen, finden sich nun zahlreiche Werke in verschiedenen namhaften Museen und Sammlungen

Das neue Semesterprogramm der Museumsbesuche ist da. Es geht am Mo 17.+ Mi 19.09.2018 los mit einem Rundgang durch die A...
22/08/2018

Das neue Semesterprogramm der Museumsbesuche ist da. Es geht am Mo 17.+ Mi 19.09.2018 los mit einem Rundgang durch die Ausstellung Loredana Nemes in der Berlinische Galerie

Museumsbesuche's cover photo
12/02/2018

Museumsbesuche's cover photo

Das neue Semesterprogramm der Museumsbesuche. Ab sofort sind Anmeldungen möglich.
12/02/2018

Das neue Semesterprogramm der Museumsbesuche. Ab sofort sind Anmeldungen möglich.

Allen Freunden der Museumsbesuche wünsche ich ein inspirierendes und gesundes neues Jahr 2018. Ich melde mich im Januar ...
31/12/2017

Allen Freunden der Museumsbesuche wünsche ich ein inspirierendes und gesundes neues Jahr 2018. Ich melde mich im Januar mit dem neuen Programm 1/2018, das wie gewohnt mit einer bunten Vielfalt an Kunst- und Kulturthemen aufwartet. Wir besuchen Georg Kolbe Museum, Berlin, Bodemuseum, C/O Berlin, Alte Nationalgalerie, Hamburger Bahnhof, Gemäldegalerie u.a. Museen.
Nun aber einen guten Rutsch.
Ihre Friederike Hauffe

Die Ausstellung INNEN. Berliner Bildhauerinnen der 1920er Jahre besuchen wir Georg Kolbe Museum, Berlin
31/12/2017

Die Ausstellung INNEN. Berliner Bildhauerinnen der 1920er Jahre besuchen wir Georg Kolbe Museum, Berlin

Mo 11.12.2017, Gr. 6/11:00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr; Mi 13.12.2017, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:30, Gr. 4/15:00 UhrJEANNE...
02/12/2017

Mo 11.12.2017, Gr. 6/11:00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr;
Mi 13.12.2017, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:30, Gr. 4/15:00 Uhr
JEANNE MAMMEN (1890-1976): Die Beobachterin
Als Chronistin des Berliner Lebens der 1920er-Jahre ist die Malerin und Zeichnerin Jeanne Mammen auch über Berlin hinaus bekannt. Sie hat einen unverwechselbaren Beitrag zur Großstadtkunst jener schillernden und von großen sozialen Gegensätzen geprägten Dekade geleistet. Doch Jeanne Mammen hat viel mehr hinterlassen: ein siebzig Jahre umfassendes malerisches und zeichnerisches Werk, des-sen Brüche die politischen und künstlerischen Erschütterungen des 20. Jahrhunderts vor Augen führen. Die Retrospektive konzentriert sich auf Jeanne Mammen als Malerin und bewertet ihr Gesamtwerk neu. Sie präsentiert Gemälde und Aquarelle der späten 1920er-Jahre, Hauptwerke der kubo-futuristischen Malerei während der NS-Zeit und legt ein besonderes Augenmerk auf die Jahre nach 1960.

JEANNE MAMMEN (1890-1976): Die Beobachterin. Ausstellung in der Berlinische Galerie Friederike Hauffe fürht dort für Mus...
02/12/2017

JEANNE MAMMEN (1890-1976): Die Beobachterin. Ausstellung in der Berlinische Galerie Friederike Hauffe fürht dort für Museumsbesuche am 11. und 13. Dezember 2018. Buchen Sie diese Führung als Schnupperangebot.

Museumsbesuche
26/11/2017

Museumsbesuche

Di 28.11.2017, Gr. 6/11:00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr;
Mi 29.11.2017, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:30, Gr. 4/15:00 Uhr
VIS À VIS: Europa begegnet Asien
Das Museum für Asiatische Kunst ist bis zur Eröffnung des Humboldt-Forums geschlossen und zeigt deshalb einige seiner Hauptwerke im Kunstgewerbemuseum. Dieser Ort ist mit Bedacht gewählt, denn hier entsteht ein Dialog zwischen den Kunstwerken verschiedener Kulturen, die aufeinander Bezug nehmen und sich gegenseitig beeinflusst haben. Exotische Materialien wie Horn und Elfenbein stehen zum Beispiel in beiden Kulturkreisen für höfische Repräsentation. Besonders interessant ist die Übernahme fernöstlicher Ornamente in die europäische Kunst. Sie werden zu Zeichen des Exotischen und reflektieren den Anspruch auf die fernöstlichen Kolonien.

Museumsbesuche's cover photo
26/11/2017

Museumsbesuche's cover photo

Di 28.11.2017, Gr. 6/11:00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr; Mi 29.11.2017, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:30, Gr. 4/15:00 UhrVIS À ...
26/11/2017

Di 28.11.2017, Gr. 6/11:00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr;
Mi 29.11.2017, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:30, Gr. 4/15:00 Uhr
VIS À VIS: Europa begegnet Asien
Das Museum für Asiatische Kunst ist bis zur Eröffnung des Humboldt-Forums geschlossen und zeigt deshalb einige seiner Hauptwerke im Kunstgewerbemuseum. Dieser Ort ist mit Bedacht gewählt, denn hier entsteht ein Dialog zwischen den Kunstwerken verschiedener Kulturen, die aufeinander Bezug nehmen und sich gegenseitig beeinflusst haben. Exotische Materialien wie Horn und Elfenbein stehen zum Beispiel in beiden Kulturkreisen für höfische Repräsentation. Besonders interessant ist die Übernahme fernöstlicher Ornamente in die europäische Kunst. Sie werden zu Zeichen des Exotischen und reflektieren den Anspruch auf die fernöstlichen Kolonien.

Cimiotti auf der Kunstmesse art duesseldorf bei Galerie Michael Haas
19/11/2017

Cimiotti auf der Kunstmesse art duesseldorf bei Galerie Michael Haas

Museumsbesuche's cover photo
19/11/2017

Museumsbesuche's cover photo

Di 21.11.2017, Gr. 6/11:00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr; Mi 22.11.2017, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:30, Gr. 4/15:00 UhrEMIL C...
19/11/2017

Di 21.11.2017, Gr. 6/11:00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr;
Mi 22.11.2017, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:30, Gr. 4/15:00 Uhr
EMIL CIMIOTTI: Retrospektive
Er prägt die (west-)deutsche Bildhauerei der Nachkriegszeit als Pionier der Abstraktion. Seine aus der Bewegung des Informel erwachse-nen Arbeiten werden 1958 und 1960 auf der Biennale in Venedig gezeigt, 1959 und 1963 sind sie auf der Documenta in Kassel vertreten. Mit seinen 90 Jahren steckt der in Göttingen geborene Emil Cimiotti noch immer voller Schaffenskraft. Obgleich vollkommen abstrakt, ist der enge Bezug der Plastiken und Papierarbeiten zur Natur unverkennbar. Das Georg Kolbe Museum zeigt einen Überblick über das Le-benswerk des Bildhauers Emil Cimiotti

Museumsbesuche's cover photo
06/11/2017

Museumsbesuche's cover photo

Di 07.11.2017, Gr. 6/11.00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr; Mi 08.11.2017, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:30, Gr. 4/15:00 UhrVON CA...
06/11/2017

Di 07.11.2017, Gr. 6/11.00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr;
Mi 08.11.2017, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:30, Gr. 4/15:00 Uhr
VON CARAVAGGI BIS TINTORETTO: Italienische Barockmalerei
Das Barock entwickelt sich im späten 16. Jahrhundert in Italien. Der Wunsch nach größerer Vereinfachung inspiriert viele Künstler dem antiklassischen Stil des Manierismus mit seinen subjektiven Verzerrungen und bizarren Farben entgegenzuwirken. Annibale Carracci und Michelangelo Merisi, genannt Caravaggio, waren die einflussreichsten Künstler. Caravaggios wird durch Naturalismus und Humanismus der Hohen Renaissance beeinflusst. Seine heldenhaften wie zarten religiösen und mythologischen Szenen kleidet er in alltäglich anmuten-de Szenen. Die Schule um Carracci versucht, die Kunst von der manierierten Komplikation zu befreien, indem sie auf Prinzipien wie Klar-heit, Monumentalität und des Gleichgewichts zurückkommt. Dieser gemessenen Art setzt das um 1630 in Rom entwickelte Hochbarock Theatralik entgegen. Gefühlsbetonte und ausgelassene Szenarien voll hemmungsloser Energie füllen üppige illusionistische Räume.

KINDER, KINDER: Der Nachwuchs in der europäischen MalereiHeute fotografieren und filmen Eltern ihr Kind vom ersten Atemz...
23/09/2017

KINDER, KINDER: Der Nachwuchs in der europäischen Malerei
Heute fotografieren und filmen Eltern ihr Kind vom ersten Atemzug in allen Lebenslagen und -phasen. Jede Regung ist bildwürdig, der erste Schritt ist eine Sensation, jede Spielszene drollig. Was heute dank moderner Kameratechnik unproblematisch, ist in der Vergangenheit noch nicht so einfach, und vor allem: kaum jemand interessiert sich für die Entwicklung, die der Nachwuchs durchlebt. Kinder gelten bis zum 19. Jahrhundert als kleine Erwachsene, die möglichst schnell in ihre Rolle hineinwachsen sollen. Erst um 1800 wird das Kind als solches gesehen und bildwürdig.
Wir gehen dem Thema am Beispiel von Familien-, Geschwister- und Elternporträts sowie Alltagsszenen seit dem Mittelalter nach.
Di 26.09.2017, Gr. 6/11.00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr;
Mi 27.09.2017, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:30, Gr. 4/15:00 Uhr

Museumsbesuche's cover photo
23/09/2017

Museumsbesuche's cover photo

Das neue Semesterprogramm der Museumsbesuche
18/08/2017

Das neue Semesterprogramm der Museumsbesuche

Bestellen Sie das neue Programm der Museumsbesuche und merken Sie sich die Termine des Semesterpakets 2/2017 vor: 26.-27...
11/06/2017

Bestellen Sie das neue Programm der Museumsbesuche und merken Sie sich die Termine des Semesterpakets 2/2017 vor: 26.-27.09; 10.-11.10., 24.-25.10., 07.-08.11., 21.-22.11., 28.-29.11., 12.-13.12.2017.
Großes Semesterpaket: 7 Termine
Kleines Semesterpaket: 4 Termine

Museumsbesuche's cover photo
18/05/2017

Museumsbesuche's cover photo

REMBRANDT IN BERLIN: Neuste Erkenntnisse zu seinen BildernDie Gemäldegalerie Berlin hat von 2011-2016 seine Sammlung an ...
18/05/2017

REMBRANDT IN BERLIN: Neuste Erkenntnisse zu seinen Bildern
Die Gemäldegalerie Berlin hat von 2011-2016 seine Sammlung an Rembrandt- und ihm ehemals zugeschriebenen Werken einer umfassenden
kunsthistorischen und kunsttechnologischen Untersuchung unterzogen. Alle Forschungsergebnisse zu den insgesamt 26 Werken sind nun online in
der Rembrandt Database einzusehen: Das interdisziplinäre wissenschaftliche Projekt führte zu grundlegenden, den bisherigen Forschungsstand teils
deutlich korrigierenden Erkenntnissen. Neben Neuzuschreibungen und Neudatierungen konnten grundlegend neue Ergebnisse zu Entstehungsprozessen
einzelner Werke gewonnen werden. Zu den spektakulärsten Entdeckungen gehört dabei, dass der englische Maler Joshua Reynolds zwei
der untersuchten Gemälde umfassend überarbeitet hat.
Treff: Zentrale Eingangshalle des Kulturforums, Matthäikirchplatz (JahreskarteClassic und JahreskarteClassicPlus der SMB gültig)

Di 23.05.2017, Gr. 6/11:00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr; Mi 24.05.2017, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:30, Gr. 4/15:00 Uhr

Zum Thema Wissen und RepräsetationDIE GANZE WELT IN EINEM SCHRANK: Der Pommersche KunstschrankAlles Wissen der Zeit in e...
18/05/2017

Zum Thema Wissen und Repräsetation

DIE GANZE WELT IN EINEM SCHRANK: Der Pommersche Kunstschrank
Alles Wissen der Zeit in einem Schrank: um 1600 ist das noch möglich. Leisten können sich diese Wunderkabinette aber nur wenige, denn sehr viele Kunsthandwerker sind nötig, um die raffinierten Gerätschaften und das edle Möbel herzustellen. Der Herzog von Stettin bestellt einen derartigen Schrank in Augsburg, durch Erbfälle gelangt er in die Königlich-Preußische Kunstkammer in Berlin. Der Inhalt des Schrankes ist erhalten, während der Schrank selbst im Krieg verbrennt. Eine Vorstellung vom Äußeren ermöglicht jedoch der Blick auf das kürzlich restaurierte Walbaum-Kabinett. Sein komplexes Bildprogramm in Silberreliefs auf Ebenholz gleicht dem des Pommerschen Kunstschranks.

Di 09.05.2017, Gr. 6/11:00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr;
Mi 10.05.2017, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:30, Gr. 4/15:00 Uhr

Unsere Führungen zur Sonderausstellung am Kulturforum Berlin Di 25.04.2017, Gr. 6/11:00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr; M...
02/04/2017
art - Das Kunstmagazin

Unsere Führungen zur Sonderausstellung am Kulturforum Berlin
Di 25.04.2017, Gr. 6/11:00, Gr. 1/13:30, Gr. 2/15:00 Uhr;
Mi 26.04.2017, Gr. 5/11:00, Gr. 3/13:30, Gr. 4/15:00 Uhr

Vor ihrem Leben und Werk kann man nur den Hut ziehen!

Heute vor 370 Jahren wurde die Naturforscherin und Künstlerin Maria Sibylla Merian geboren.

Adresse

Almstadtstr. 4
Berlin
10119

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Museumsbesuche erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Das Museum Kontaktieren

Nachricht an Museumsbesuche senden:

Videos

Kategorie

Museen in der Nähe


Andere Kunstmuseum in Berlin

Alles Anzeigen

Bemerkungen

Neues Programm der "Museumsbesuche" Anfordern unter [email protected] oder das Kontaktformular bei www.museumsbesuche.de
Das neue Semesterprogramm der Museumsbesuche ab 26./27. September. Jetzt Programm anfordern und anmelden: [email protected]