Kunstgewerbemuseum

Kunstgewerbemuseum Welcome to the official page! The Kunstgewerbemuseum possesses one of the most important collections Thank you.
(65)

Wir begrüßen konstruktive Kritik, erwarten aber gleichzeitig, dass unsere Fans aufeinander Rücksicht nehmen. Deshalb behalten wir uns vor, jegliche anstößigen, abfälligen oder verleumderischen Anmerkungen, sowie alle Spam-Nachrichten zu entfernen. Link zu unserer Netiquette: www.smb.museum/social-media/netiquette
---
While we are open to constructive criticism, we expect our Fans to behave in a ci

vilised manner and reserve the right to remove any offensive, derogatory or defamatory comments, as well as any spam. Link to our netiquette: www.smb.museum/en/social-media/online-etiquette

Diese hübsche Rasierschale aus dem späten 18. Jahrhundert zeigt ein Elefantenpaar auf einer Wiese, umringt von filigrane...
21/11/2023

Diese hübsche Rasierschale aus dem späten 18. Jahrhundert zeigt ein Elefantenpaar auf einer Wiese, umringt von filigranen Blumenmustern. Es ist auch ein kleiner Schmetterling zu sehen - könnt ihr ihn entdecken?
🐘🦋🐘
This pretty shaving bowl from the late 18th century shows a pair of elephants in a meadow, surrounded by delicate floral patterns. There is also a small butterfly - can you find it?
- - -
Abb.: Rasierschale mit Elefantenmotiv. Manufaktur Talavera de la Reina, Toledo, letztes Drittel 18. Jhd. Keramik, Unterglasurmalerei. Madrid, Museo Nacional de Artes Decorativas. Foto: Stephan Klonk, Berlin

Bei unseren Familienworkshops könnt ihr nicht nur die feine Handwerkskunst von José Canops entdecken, sondern auch gleic...
17/11/2023

Bei unseren Familienworkshops könnt ihr nicht nur die feine Handwerkskunst von José Canops entdecken, sondern auch gleich euer eigenes Möbelstück kreieren! Ihr lernt verschiedene Hölzer aus der ganzen Welt kennen und könnt dann aus echten Holzfurnieren euer eigenes Meisterstück entwerfen. Der nächste Workshop findet am 26.11.2023 statt. Hier geht’s zur Anmeldung:
https://www.smb.museum/museen-einrichtungen/kunstgewerbemuseum/veranstaltungen/detail/kunstvoll-moebliert-2023-11-26-140000-138682/
//
At our family workshops, you can not only discover the fine craftsmanship of José Canops, but also create your own piece of furniture! You will learn about different woods from around the world and then design your own masterpiece using real wood veneers. The next workshop will take place on Nov. 26, 2023. Click here to register (German language only):
https://www.smb.museum/en/museums-institutions/kunstgewerbemuseum/events/detail/kunstvoll-moebliert-2023-11-26-140000-138682/
- - -
Fotos vom Familienworkshop 22.10.23 und vom Herbst-Ferienworkshop 24.-26.10.23, von Birgit Bellmann

15/11/2023
Welche Ästhetik hat sozialistische Architektur? 🤔 Der Berliner Künstler Julius Weiland widmet sich dieser Frage und such...
13/11/2023

Welche Ästhetik hat sozialistische Architektur? 🤔 Der Berliner Künstler Julius Weiland widmet sich dieser Frage und sucht in den Glasarbeiten und der Malerei nach der Formensprache der Nachkriegsmoderne der 1960er- bis 1980er-Jahre.
Das Ergebnis kann in der Sonderausstellung "Urban Transparency" ab Sonntag im Kunstgewerbemuseum bestaunt werden.

"Urban Transparency. Glas und Malerei von Julius Weiland" ist vom 19. November 2023 bis 07. Januar 2024 im Kunstgewerbemuseum zu sehen.
https://www.smb.museum/museen-einrichtungen/kunstgewerbemuseum/ausstellungen/detail/urban-transparency/
//
What aesthetics does socialist architecture have? 🤔 Berlin artist Julius Weiland addresses this question and searches for the formal language of post-war modernism from the 1960s to 1980s in his glass works and paintings.
The result can be admired in the special exhibition "Urban Transparency" at the Kunstgewerbemuseum from Sunday.

"Urban Transparency. Glass and Paintings by Julius Weiland" can be seen at the Kunstgewerbemuseum from November 19, 2023 to January 7, 2024.
https://www.smb.museum/en/museums-institutions/kunstgewerbemuseum/exhibitions/detail/urban-transparency/

Diese wunderschöne kleinplastische Elfenbeingruppe solltet ihr euch in unserer Canops-Ausstellung genauer ansehen: Ornam...
11/11/2023

Diese wunderschöne kleinplastische Elfenbeingruppe solltet ihr euch in unserer Canops-Ausstellung genauer ansehen: Ornamente, Gesichtszüge, Faltenwürfe bis hin zum Muster auf dem Jacket - alles ist bis ins kleinste Detail ausgearbeitet! Die Figur „Maria Immaculata mit Karl III. Von Spanien“ stellt eine Allegorie dar, wohl auf die Herrschaft von Karl III. und die Begründung seines Verdienstordens. Sie wird der Familie Tipa aus Trapani, Italien zugeschrieben (ca. 1771/1775).
//
You should take a closer look at this beautiful small-sculptural ivory group in our Canops exhibition: Ornaments, facial features, draperies and even the pattern on the jacket - everything is worked out down to the smallest detail! The figure "Maria Immaculata with Charles III of Spain" is an allegory, probably on the reign of Charles III and the foundation of his Order of Merit. It is attributed to the Tipa family from Trapani, Italy (ca. 1771/1775).
- - -
Fotos: Kleinplastische Elfenbeingruppe, wohl Trapani, Sizilien (Werkstatt der Tipa-Familie zugeschr.), ca. 1771/1775. Elfenbein, geschnitzt; Silber, teilweise vergoldet. Madrid, Museo Nacional de Artes Decorativas. 📸: Stephan Klonk, Berlin

Was macht denn der Elefant in unserer Ausstellung über feinstes Kunsthandwerk zur Zeit Karl III. von Spanien (1759-1788)...
07/11/2023

Was macht denn der Elefant in unserer Ausstellung über feinstes Kunsthandwerk zur Zeit Karl III. von Spanien (1759-1788)? 🤔 Mit dem Besitz von exotischen Tieren und Pflanzen stellten Monarchen seinerzeit gerne ihre Machtansprüche zur Schau - und das hatte auch Einfluss auf die damalige Möbelkunst. Alles über die Hintergründe erfahrt ihr in der Sonderausstellung „Canops. Möbel von Welt für Karl III. von Spanien“ - noch bis zum 11.02.2024 bei uns zu sehen.
//
What is the elephant doing in our exhibition of fine arts and crafts from the time of Charles III of Spain (1759-1788)? 🤔 At the time, monarchs liked to show off their claims to power by owning exotic animals and plants - and this also had an influence on the furniture art of the time. You can find out all about the background to this in the special exhibition "Canops. Furniture of the World for Charles III of Spain" - on display until Feb. 11, 2024.
- - -
Bild: Modell eines indischen Elefanten (maßstäblich verkleinert), Beate Kelm, Tierplastik, Berlin 1986. Foto: David Weyand

04/11/2023
01/11/2023

Habt ihr schonmal soooo hohe Vorhänge gesehen? Sie dienten im Königspalast von Karl III. zum Verhängen der Fenster- und Türachsen des Saals, sodass in den Wänden der Eindruck einer nahezu geschlossenen Raumhülle entstand. Ganz aus Seide, bis ins kleinste Detail wunderschön bestickt mit farbiger Seide und vergoldetem Silberfaden. Aktuell zu sehen in unserer Ausstellung „Canops. Möbel von Welt für Karl III. von Spanien (1759-1788)“
//
Have you ever seen curtains soooo high? They were used in the royal palace of Charles III to cover the window and door axes of the hall, so that the walls gave the impression of an almost closed room. Made entirely of silk, beautifully embroidered down to the smallest detail with coloured silk and gilded silver thread. Currently in our exhibition "Canops. Furniture of the World for Charles III of Spain (1759-1788)".
- - -
Video: Fenstervorhand aus bestickter Seide. Mattia Gasparini (Entwurf, Design), Königliche Stickereiwerkstatt unter Leitung von María Luisa Bergonzini (ab 1774) und Antonio Gasparini (ab 1785). Madrid, Patrimonio Nacional, Colecciones Reales, Palacio Real

Scheinbar mühelos schwingen sich bei dem Sessel aus dem dritten Kabinett Karls III. die Linien des Dekors um die Rückenl...
27/10/2023

Scheinbar mühelos schwingen sich bei dem Sessel aus dem dritten Kabinett Karls III. die Linien des Dekors um die Rückenlehne, die Beine und die Armlehnen: Amarant, Ebenholz, westindisches Satinholz (?) und weitere Hölzer treffen auf Messing und Bronze - ein Meisterwerk von José Canops und der Madrider Hofwerkstatt nach einem Entwurf von Mattia Gasparini. Vor 250 Jahren erschaffen, ist der Sessel nun erstmalig in Deutschland - bei uns - zu sehen.
//
Seemingly effortlessly, the lines of the decoration of the armchair from the third cabinet of Charles III swing around the backrest, the legs and the armrests: Amaranth, ebony, West Indian satinwood (?) and other woods meet brass and bronze - a masterpiece by José Canops and the Madrid Court Workshop based on a design by Mattia Gasparini. Created 250 years ago, the armchair can now be seen for the first time in Germany - with us.
- - -
Foto: Sessel (aus einem Satz von sechs) aus dem dritten Kabinett Karls III. Madrid, Patrimonio Nacional, Colecciones Reales, Palacio Real. Stephan Klonk, Berlin

25/10/2023

In einem eigens für die Ausstellung „Canops. Möbel von Welt für Karl III. von Spanien“ erstellten Raumpanorama des Gasparini-Saals könnt ihr in alle Winkel des Raumes eintauchen. Mattia Gasparini hatte den Paradesaal zwischen 1760 und 1774 für den Madrider Königspalast entworfen. Er gilt als Meisterstück des Rokokos. Ihr könnt die Installation bei uns in der Ausstellung auf einer Großbildleinwand erleben oder hier schon einmal ausprobieren: https://salagasparini.smb.museum/
//
In a room panorama created especially for the exhibition "Canops. Furniture of the World for Charles III of Spain", you can immerse yourself in all corners of the room. Mattia Gasparini designed the Parade Hall for the Royal Palace in Madrid between 1760 and 1774. It is considered a masterpiece of the Rococo style. You can experience the installation on a large screen in our exhibition - or try it out here: https://salagasparini.smb.museum/
- - -
Video: Raumpanorama (Auszug) des Gasparini-Saals, Königlicher Palast, Madrid | Stephan Klonk, Berlin

Das Schreibbureau des Ebenisten José Canops ist zweifelsohne eine handwerkliche Meisterleistung. Um die technische Raffi...
19/10/2023

Das Schreibbureau des Ebenisten José Canops ist zweifelsohne eine handwerkliche Meisterleistung. Um die technische Raffinesse greif- und erlebbar zu machen, haben die Berliner Spezialist:innen für modernen Modellbau Werk5 in Kooperation mit der FH Potsdam, Studiengang Konservierung und Restaurierung - Fachrichtung Holz, das Möbelstück originalgetreu nachgebaut. Original und Nachbau gibt es bei uns in der Ausstellung „Canops. Möbel von Welt für Karl III. von Spanien" noch bis zum 11.02.2024 zu sehen:

Konservierung und Restaurierung FH Potsdam Werk5 GmbH FH Potsdam
//
The writing table of the ebenist José Canops is undoubtedly a masterpiece of craftsmanship. In order to make the technical finesse tangible, the Berlin specialists for modern model construction Werk5, in cooperation with the FH Potsdam University of Applied Sciences, Department of Conservation and Restoration, have faithfully reproduced the piece of furniture. The original and the replica can be seen in the exhibition "Canops. Furniture of the World for Charles III of Spain" until 11 February 2024.
- - -
Foto: David Weyand

Ein Highlight unserer Canops-Ausstellung ist sicherlich der wunderschöne "Elefantenleuchter": ein zehnarmiger Kandelaber...
17/10/2023

Ein Highlight unserer Canops-Ausstellung ist sicherlich der wunderschöne "Elefantenleuchter": ein zehnarmiger Kandelaber aus Meißner Porzellan. Bei jedem Blick könnt ihr hier neue Details entdecken!
//
A highlight of our Canops exhibition is certainly the beautiful "Elephant Chandelier": a ten-armed candelabra made of Meissen porcelain. You can discover new details every time you look at it.
- - -
Bild: "Elefantenleuchter". Johann Joachim Kaendler (Modelleur), Johann Benjamin Thomae (Entwerfer/Designer), Königliche Porzellanmanufaktur Meißen, ca. 1735. Porzellan, Aufglasur- und Goldmalerei. Foto: Stephan Klonk, Berlin

Habt ihr schon unsere zahlreichen Führungen und Workshops rund um die Canops-Ausstellung entdeckt? Hier erfahrt ihr alle...
14/10/2023

Habt ihr schon unsere zahlreichen Führungen und Workshops rund um die Canops-Ausstellung entdeckt? Hier erfahrt ihr alles rund um den königlichen Ebenisten und seine Meisterwerke. Alle Termine unter: https://www.facebook.com/kunstgewerbemuseum/events
//
Have you already discovered our numerous guided tours and workshops around the Canops exhibition? Here you can learn everything about the royal ebenist and his masterpieces. All dates at: https://www.facebook.com/kunstgewerbemuseum/events
- - -
Foto: David Weyand

12/10/2023

Volles Haus, festliche Stimmung und beeindruckte Gesichter: Mit etwa 300 Gästen eröffnete gestern die Ausstellung „Canops. Möbel von Welt für Karl III. von Spanien“. Nun sind die prächtigen Werke - erstmals außerhalb Spaniens - bis zum 11.02.2024 bei uns zu sehen - ein Besuch lohnt sich, versprochen 👑
//
A full house, a festive mood and impressed faces: with about 300 guests, the exhibition "Canops. Furniture of the World for Charles III of Spain" opened yesterday. Now the magnificent works can be seen here - for the first time outside Spain - until Feb. 11, 2024 - it's worth a visit, we promise 🐘
- - -
(Videos: Ch. Gillissen)

José Canops (1733–1814) schuf nicht einfach nur Möbel, sondern virtuose Kunstwerke. Die Detailverliebtheit fasziniert – ...
08/10/2023

José Canops (1733–1814) schuf nicht einfach nur Möbel, sondern virtuose Kunstwerke. Die Detailverliebtheit fasziniert – gleichzeitig muss man sich mit der Kolonialgeschichte der verwendeten Materialien auseinandersetzen. Die Ausstellung „José Canops. Möbel von Welt für Karl III. von Spanien (1759-1788)“ präsentiert Canops‘ Möbel und Boiserien in faszinierenden Details und zeigt den globalen Kontext der spanischen Kunst des 18. Jahrhunderts auf.
Ab 12.10.2023 bei uns zu sehen:
https://www.smb.museum/museen-einrichtungen/kunstgewerbemuseum/ausstellungen/detail/canops/
//
José Canops (1733-1814) did not simply create furniture, but virtuosic works of art. The attention to detail is fascinating - at the same time, one has to deal with the colonial history of the materials used. The exhibition "José Canops. Furniture of the World for Charles III of Spain (1759-1788)" presents Canops' furniture and boiseries in fascinating detail and shows the global context of 18th century Spanish art.
To be seen with us from October 12th, 2023:
https://www.smb.museum/en/museums-institutions/kunstgewerbemuseum/exhibitions/detail/canops/
- - -
Foto: Detailaufnahme eines Hängeregals aus dem privaten Arbeitszimmer und dem dritten Kabinett Karls III. José Canops und die Madrider Hofwerkstatt. New York, Carlton Hobbs LLC / Stephan Klonk, Berlin

02/10/2023

Das war schon aufregend: Am Wochenende kamen die ersten „königlichen“ Leihgaben aus Madrid für unsere Ausstellung „Canops. Möbel von Welt für Karl III. von Spanien“. Jetzt wird aufgebaut - ab dem 12.10. könnt ihr die prächtigen Werke bei uns bewundern.
//
Quite exciting: at the weekend the first "royal" loans arrived from Madrid for our exhibition "José Canops. Furniture of the World for Charles III of Spain". Now we are setting up - from 12.10. you can admire the magnificent works with us.

(Videos: privat)

Karl III. von Spanien hatte einen großen Hang zu Luxus und Kultur. Bei uns könnt ihr ab dem 12.10.2023 in seine Welt ein...
28/09/2023

Karl III. von Spanien hatte einen großen Hang zu Luxus und Kultur. Bei uns könnt ihr ab dem 12.10.2023 in seine Welt eintauchen und viele seiner faszinierenden Kunstschätze sowie Werke seines Hoftischlers José Canops bewundern:

https://www.smb.museum/ausstellungen/detail/canops/
Canops. Möbel von Welt für Karl III. von Spanien (1759–1788)
12.10.2023 – 11.02.2024, Kunstgewerbemuseum
//
Charles III of Spain had a great penchant for luxury and culture. From Oct. 12, 2023 you can dive into his world and admire many of his fascinating art treasures and works by his court cabinetmaker José Canops:

https://www.smb.museum/en/exhibitions/detail/canops/
Canops. Extraordinary Furniture for Charles III of Spain (1759–1788)
Oct. 12, 2023 – Feb. 11, 2024, Kunstgewerbemuseum
_ _
Foto: Das Porzellankabinett aus dem Königspalast von Portici (heute im Königspalast von Capodimonte), ausgeführt nach einem Entwurf von Giovanni Battista Natali von der Real Fabbrica della Porcellana di Capodimonte und Giuseppe Gricci, Neapel, 1757–1759. Neapel, Ministero della Cultura – Museo e Real Bosco di Capodimonte / Stephan Klonk, Berlin

Noch wird hier gesägt, gestrichen und geputzt, damit in Kürze die faszinierenden Kunstschätze von Karl III. und die Werk...
24/09/2023

Noch wird hier gesägt, gestrichen und geputzt, damit in Kürze die faszinierenden Kunstschätze von Karl III. und die Werke seines Hoftischlers José Canops bewundert werden können:

Canops. Möbel von Welt für Karl III. von Spanien (1759–1788)
12.10.2023 – 11.02.2024, Kunstgewerbemuseum
👉🏼 https://www.smb.museum/ausstellungen/detail/canops/
//
It is still being sawn, painted and cleaned so that soon the fascinating art treasures of Charles III and the works of his court cabinetmaker José Canops can be admired:

Canops. Extraordinary Furniture for Charles III of Spain (1759–1788)
Oct 12, 2023 – Feb 11, 2024, Kunstgewerbemuseum
👉🏼 https://www.smb.museum/en/exhibitions/detail/canops/
- - -
Foto: privat

Bald bei uns zu sehen: Die erste umfassende Werkschau von José Canops. Erlebt die spektakulären Möbelkunstwerke des Madr...
20/09/2023

Bald bei uns zu sehen: Die erste umfassende Werkschau von José Canops. Erlebt die spektakulären Möbelkunstwerke des Madrider Hoftischlers, die erstmals außerhalb Spaniens gezeigt werden. Es wird prunkvoll!

Mehr Infos zur Ausstellung:
https://www.smb.museum/ausstellungen/detail/canops/
Canops. Möbel von Welt für Karl III. von Spanien (1759–1788)
12.10.2023 – 11.02.2024, Kunstgewerbemuseum
//
Coming soon: The first comprehensive show of José Canops‘ work. Discover the spectacular furniture artworks of the Madrid court cabinetmaker, shown for the first time outside Spain. It will be magnificent!

More info about the exhibition:
https://www.smb.museum/en/exhibitions/detail/canops/
Canops. Extraordinary Furniture for Charles III of Spain (1759–1788)
Oct 12, 2023 – Feb 11, 2024, Kunstgewerbemuseum
_ _
Foto: Das Schreibbureau des Königs aus seinem privaten Arbeitszimmer. Madrid, Patrimonio Nacional, Colecciones Reales. Palacio Real / Stephan Klonk, Berlin

Anlässlich des “Tag im Grünen” diesen Sonntag am Kulturforum wird bei uns im Kunstgewerbemuseum eine temporäre Installat...
30/08/2023

Anlässlich des “Tag im Grünen” diesen Sonntag am Kulturforum wird bei uns im Kunstgewerbemuseum eine temporäre Installation der Künstlerin Esther Stocker präsentiert. Im Gespräch erklärt Stocker, warum sie meist auf Farben verzichtet – und was das Meer mit ihren grafischen Rastern zu tun hat.

Der Tag im Grünen, das Sommerfest am Kulturforum findet am 3.9. statt. Zum Programm geht’s hier: https://www.facebook.com/events/2408386019355565

//

On the occasion of the "Day in the Green" this Sunday at Kulturforum, a temporary installation by the artist Esther Stocker will be presented at our Kunstgewerbemuseum. In this interview, Stocker explains why she mostly uses no colors – and what the sea has to do with her graphic grids.

The “Day in the Green”, the summer festival at the Kulturforum will take place on 3.9. Click here for the full program: https://www.facebook.com/events/2408386019355565

Anlässlich des 2. "Tags im Grünen" am Kulturforum wird im Kunstgewerbemuseum eine temporäre Installation der Künstlerin Esther Stocker aus Südtirol

Eines der bekanntesten Modehäuser der Welt? Definitiv BALENCIAGA! Wusstet ihr, dass Cristóbal Balenciaga seinen ersten S...
11/08/2023

Eines der bekanntesten Modehäuser der Welt? Definitiv BALENCIAGA! Wusstet ihr, dass Cristóbal Balenciaga seinen ersten Salon 1917 in San Sebastián eröffnete? Hier sind 12 wunderbare Kreationen, die ihr bei uns im Kunstgewerbemuseum finden könnt!

//

One of the most famous fashion brands in the world? Definitely Balenciaga! Did you know that Cristóbal Balenciaga opened his first salon in San Sebastián in 1917? Here are 12 wonderful creations that you can find here at the Kunstgewerbemuseum!

12 designs - from day wear to glamorous evening gowns - by the most outstanding designer of the 20th century at the Kunstgewerbemuseum Berlin

Das Internet leuchtet zurzeit ganz in Pink! 🎀 Diese pinken Pumps sehen auch fast so aus, als könnten sie der berühmten B...
27/07/2023

Das Internet leuchtet zurzeit ganz in Pink! 🎀 Diese pinken Pumps sehen auch fast so aus, als könnten sie der berühmten Barbie gehören – getragen wurden sie aber von der frühen Fashionista Elizabeth Firestone (1897–1990) zu einem Balenciaga Polka-Dot-Kleid. Die Pumps sind mit einem überkreuzen Schleifenmotiv geschmückt.

//

The internet is pretty pink these days! 🎀 These pink pumps also look almost like they could belong to the famous Barbie – but they were worn by early fashionista Elizabeth Firestone (1897-1990) with a Balenciaga polka dot dress. The pumps are adorned with a cross-over bow motif.

R. Delicata: Slingpumps zu cremefarbenen Ballkleid mit rosa Punkten, um 1958, Paris; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Stefan Klonk

14/07/2023

Nur noch dieses Wochenende! Unsere Ausstellung *Retrotopia* ist noch bis Sonntag 16.7. geöffnet. Wer eine Abkühlung braucht ist hier richtig aufgehoben. Geniesst die Ausstellung oder feiert mit uns am Sonntag ab 16 Uhr die FINISSAGE der Ausstellung Retrotopia - Curator Connections

What a wonderful panel we had today on the topic of women in design and architecture in socialism! We were impressed by ...
13/07/2023

What a wonderful panel we had today on the topic of women in design and architecture in socialism! We were impressed by the expertise and stories brought to the talk by these impressive women and researches.
//
Es war ein wunderbarer Design Talk heute zum Thema Frauen in Design & Architektur des Sozialismus. Wir waren tief beeindruckt von der Expertise und den Geschichten, welche uns die sechs Expertinnen heute mitbrachten!

*SAFE THE DATE!*Am Donnerstag beleuchten wir die in der Geschichtsschreibung weniger bekannten Frauen aus Architektur un...
10/07/2023

*SAFE THE DATE!*
Am Donnerstag beleuchten wir die in der Geschichtsschreibung weniger bekannten Frauen aus Architektur und Design des 20. Jahrhunderts aus den ehemaligen sozialistischen Ländern. Dazu haben wir sechs wunderbare Kolleginnen eingeladen, die aus unterschiedlichen Perspektiven berichten.

Programm
14.00 - 15.30 Uhr
• Begrüßung durch Claudia Banz - Kuratorin "Retrotopia. Design for Socialist Spaces"
• Alyona Sokolnikova - "Designerinnen in der UdSSR"
• Kaja Muszyńska - "Designerinnen im kommunistischen Polen"
• Cvetka Požar - "Die Arbeit und Rolle von Architektinnen und Designerinnen in den 1950er und 1960er Jahren in Slowenien"

/// Pause ///

16.00 - 18.00 Uhr
• Mary Pepchinski - "Architektinnen in Ost und West, 1945-1990: Unterschiede. Gemeinsamkeiten?"
• Helena Huber-Doudová - "Frauen in der Architektur. Neu-Strukturierung des Sammelns, Ausstellens und Kanonisierens im erweiterten Feld"
• Alla Vronskaya- "Frauen bauen den Sozialismus"
• FRAGEN UND ANTWORTEN
Moderation: Mary Pepchinski

05/07/2023

Mit dem Start des Sputnik-Satelliten 🛰️ 1955 begann der sogenannte „Wettlauf ins All“ zwischen der Sowjetunion und den USA. Gleichzeitig begann eine Welle der Faszination für den Weltraum, der nun näher zu rücken schien. Das spiegelte sich auch in Kunst und Design wider. In der Ausstellung “Retrotopia” entdeckt ihr viele Objekte, ob Staubsauger, Teekanne oder ganze Innenausstattungen, die an Planeten oder Raumschiffe erinnern. 🪐 Nur noch eine Woche, also kommt vorbei!

Retrotopia. Design for Socialist Spaces
25.03.2023 bis 16.07.2023
Kulturforum

//

The launch of the Sputnik satellite 🛰️ in 1955 marked the beginning of the so-called "space race" between the Soviet Union and the USA. At the same time, the fascination for space grew, which now seemed to be getting closer. This was also reflected in art and design. In the exhibition "Retrotopia" you will discover many objects, whether hoovers, teapots or entire interiors, that are reminiscent of planets or spaceships. 🪐 Only one week left, so come by!

Retrotopia. Design for Socialist Spaces
25.03.2023 until 16.07.2023
Kulturforum

Video: Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum
Musik: Da Chojin, „Retrotopia“ (tekkomusikproduktion.bandcamp.com)

✨ The Social Media Team wishes everyone who is celebrating it today a merry Christmas. 🎄 Have a relaxing time, a little ...
24/12/2022

✨ The Social Media Team wishes everyone who is celebrating it today a merry Christmas. 🎄 Have a relaxing time, a little break from the daily routine and hopefully some great presents! Of course, we didn't want to deprive you of our beautifully decorated tree today. 😊
Weihnachtsbaum © Staatliche Museen zu Berlin

✨ Das Team vom Kunstgewerbemuseum wünscht allen, die Weihnachten feiern, ein fröhliches Fest. 🎄 Habt eine entspannte Zeit, eine kleine Pause vom Alltag und hoffentlich ein paar tolle Geschenke!

Bildplatte mit Anbetung des Jesuskindes, Südtirol, Bartholomäus Dill (?)
2.V.16. Jahrhundert, Fayence, ©Kunstgewerbemuseum – Staatliche Museen zu Berlin, Foto: S.Linke

Unsere Kuratorin für für Mode, Textil und Schmuck präsentiert stolz die Neuerwerbungen vom Künstler Jan Wehrens, dessen ...
22/12/2022

Unsere Kuratorin für für Mode, Textil und Schmuck präsentiert stolz die Neuerwerbungen vom Künstler Jan Wehrens, dessen Stücke die Sammlung an zeitgenössischem Schmuck erweitern werden. Zu sehen sind die Werke seit gestern in einer Neupräsentation.

Fotos: © Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Agata Wozniak

Jan Wehrens offered the Kunstgewerbemuseum a selection of his jewellery as a donation. During a visit to his Munich stud...
22/12/2022

Jan Wehrens offered the Kunstgewerbemuseum a selection of his jewellery as a donation. During a visit to his Munich studio, curator Ruth Egger was able to get an idea of the artist's long creative period. Read more about it in our new blog article.

(article is in German)

Jan Wehrens (geb. 1945) bot dem Kunstgewerbemuseum eine Auswahl seiner Schmuckstücke als Schenkung an. Bei einem Besuch in seinem Münchner Atelier konnte

Christmas is already knocking on the door – we've put together the special opening times over the holidays for you. 🤓 We...
19/12/2022

Christmas is already knocking on the door – we've put together the special opening times over the holidays for you. 🤓 We look forward to seeing you between the years! 👇

An Feiertagen sind die Häuser der Staatlichen Museen zu Berlin in der Regel wie an Sonntagen geöffnet. Ausnahmen sind hier gesondert angegeben.

07/12/2022

Wir werfen ein Blick in unsere Metallrestaurierungswerkstatt: Dort restauriert Wibke Bornkessel Galvanoplastiken für eine Ausstellung, die im Frühjahr 2023 im Schloss Köpenick eröffnet. “Galvanoplastik” habt ihr vorher noch nie gehört? Dann lohnt sich ein Blick in dieses Video 🤓.
//
We take a look inside our metal restoration workshop: There, Wibke Bornkessel is restoring electrotypes for an exhibition that will open at Schloss Köpenick in spring 2023. You've never heard of 'electrotypes' before? Then it's worth taking a look at this video 🤓.

Our current exhibition "Design Lab  #13 – Material Legacies" explores which materials we know, which we have forgotten a...
02/12/2022

Our current exhibition "Design Lab #13 – Material Legacies" explores which materials we know, which we have forgotten and which still need to be developed. Read more in our new blog article! 👇 (in German)

Im Kunstgewerbemuseum wird in der Ausstellung „Design Lab #13 – Material Legacies“ untersucht, welche Stoffe wir kennen, welche wir vergessen haben und

25/11/2022

„Textil als Material lehrt mich stets Demut, denn es lässt sich nicht so nach deinem Willen formen wie z.B. Beton. Es ist ein stetes Zuhören erforderlich, eine Negoziation. Bewegung, Faltenwurf, alles hat Auswirkungen auf das Ergebnis.“

Impressionen aus dem ersten Round-Table der Ausstellungsreihe „Design Lab # 13 - Material Legacies“.

//

"Textile as a material always humbles me as it cannot be moulded to your will the way concrete, for example, can. It requires a constant listening, a negoziation. Movement, folding, everything affects the result."

Impressions from the first round table of the exhibition series "Design Lab # 13 - Material Legacies".

Video: © Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Agata Wozniak

Ein Blick in unsere aktuelle Sonderausstellung „Design Lab  #13": Kuratorin Dr. Claudia Banz führte heute Mitarbeiter: i...
22/11/2022

Ein Blick in unsere aktuelle Sonderausstellung „Design Lab #13": Kuratorin Dr. Claudia Banz führte heute Mitarbeiter: innen des Museums durch die inspirierenden Projekte des Exzellenzclusters „Matters of Activity. Image Space Material“ der Humboldt-Universität. Designer*innen und Forscher*innen setzen sich darin mit unterschiedlichsten Materialien und deren soziokulturellen, wirtschaftlichen und politischen Kontexten auseinander. Thematisch ist für jede/n etwas spannendes dabei!

//
Behind the scenes of our current special exhibition "Design Lab #13": Curator Dr Claudia Banz gave museum staff a tour through the inspiring projects of the Cluster of Excellence "Matters of Activity. Image Space Material". Designers and researchers explore a wide variety of materials and their socio-cultural, economic and political contexts.

Photo Credits: © Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Agata Wozniak

Am Sonntag ist Europäischer Tag der Restaurierung. 🔬🏺🔎Und wir haben ein tolles Programm für euch zusammengestellt, bei d...
14/10/2022

Am Sonntag ist Europäischer Tag der Restaurierung. 🔬🏺🔎Und wir haben ein tolles Programm für euch zusammengestellt, bei dem ihr einen Blick hinter die Kulissen und über die Schultern unserer Restaurator*innen werfen könnt – in verschiedenen Führungen durch Ausstellungen, Restaurierungsateliers und Depots am Kulturforum.

Zum Beispiel könnt ihr bei uns im Museum mehr zu den Fragmenten der Medici-Schale von der Restauratorin des Objekts erfahren, mit einer anschließenden Tour durch die Sammlung.

Das ganze Programm zum Tag der Restaurierung in Gemäldegalerie, Neue Nationalgalerie, Kupferstichkabinett, Musikinstrumenten-Museum Berlin und bei uns im Kunstgewerbemuseum 👉 https://www.smb.museum/veranstaltungen/veranstaltungsreihe/tag-der-restaurierung-2022/

Fragmente der Medici-Schale © Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Stephanie von Becker

Letzte Woche eröffneten wir die zwölfte Edition unserer innovativen Ausstellungsreihe DesignLab mit dem Titel "Metall im...
07/10/2022

Letzte Woche eröffneten wir die zwölfte Edition unserer innovativen Ausstellungsreihe DesignLab mit dem Titel "Metall im Fluss. Vom Guss zur Form." Design-Student*innen der Fachhochschule Potsdam beleuchten im DesignLab #12 den traditionellen Werkstoff Metall von seiner weichen Seite. Zeitgenössische Entwürfe aus Gusseisen und Bronze spiegeln die Möglichkeiten des Materials im Kunstguss wieder. Die Arbeiten treten dabei in einen Dialog mit historischen Exponaten aus der Sammlung des Kunstgewerbemuseums und bilden neue Narrative zwischen Tradition und Gegenwart.

Mehr Infos zur Ausstellung findet ihr unter:
https://www.smb.museum/museen-einrichtungen/kunstgewerbemuseum/ausstellungen/detail/design-lab-12/

Fotografien © Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Agata Wozniak

02/10/2022

Wir freuen uns so, denn heute ist wieder ! 💙Wie ihr wisst, gibt’s jeden ersten Sonntag im Monat freien Eintritt in über 60 Museen in Berlin – auch bei uns!

🎫 Es gibt nur noch wenige kostenlose Zeitfenster auf https://museumssonntag.berlin. Ihr könnt aber auch einfach spontan vorbei kommen, oft gibt es noch ein paar Restkarten vor Ort.

//

We are so happy because today is again! 💙 As you know every first Sunday of the month the entry to over 60 museums in Berlin – including ours – is free!

🎫 There are only very few time slots left on https://museumssonntag.berlin. You can also just come by and see if there still are remaining tickets on site.

Design: buerobumbum, Illustration: Sanydk

Auch das Kunstgewerbemuseum hatte seine versteckten Gärten mitten in der architektonischen Betonlandschaft erstmals für ...
23/09/2022

Auch das Kunstgewerbemuseum hatte seine versteckten Gärten mitten in der architektonischen Betonlandschaft erstmals für die Öffentlichkeit geöffnet. Es war ein tolles Projekt und die zahlreichen Besucher:innen waren von der Entdeckungsreise mit Musik Performance und Brot-Genuss begeistert. Wir freuen uns stets, das Kulturforum etwas beleben zu können. 🌳🌷 :)

Am 4. September 2022 passierte am als unfreundlich geltenden Kulturforum Unglaubliches: selbstironisch, aber auch selbstbewusst luden die anrainenden Kultureinrichtungen zum Tag im Grünen – mit Kunst, Kultur und Kulinarik. Wir waren vor Ort.

Zum heutigen Autofreien Tag 🌳steigen viele auf das Fahrrad oder den ÖPNV um... wir haben also in unserer Sammlung nach w...
22/09/2022

Zum heutigen Autofreien Tag 🌳steigen viele auf das Fahrrad oder den ÖPNV um... wir haben also in unserer Sammlung nach weiteren alternativen, historischen Transportmitteln geschaut. 😉

Dieses vergoldete Handwaschgefäß von 1610 zum Beispiel zeigt einen Elefanten mit einem achtseitigen Turm auf dem Rücken. Er trägt fünf Krieger in die Schlacht, die nach allen Seiten Speere und Steine schleudern oder Pfeile verschießen. Die bemerkenswerte Dynamik und der Naturalismus in der Darstellung des Elefanten ist charakteristisch für eine neue Entwicklungsstufe der deutschen Goldschmiedekunst um 1600.



Handwaschgefäß, um 1610 © Staatliche Museen zu Berlin, Kunstgewerbemuseum / Agata Wozniak

Adresse

Matthäikirchplatz
Berlin
10785

Öffnungszeiten

Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 18:00
Samstag 11:00 - 18:00
Sonntag 11:00 - 18:00

Telefon

+4930266424242

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Kunstgewerbemuseum erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Das Museum Kontaktieren

Nachricht an Kunstgewerbemuseum senden:

Videos

Teilen

Kategorie

Our Story

Das Kunstgewerbemuseum ist das älteste seiner Art in Deutschland. Es beherbergt weltberühmte Zeugnisse des europäischen Kunsthandwerks und Designs, darunter prunkvolle Reliquiare aus Gold und Edelstein, kostbare Vasen aus Glas oder Porzellan, fein bestickte Kleider, detailreich intarsierte Möbel bis hin zu Klassikern modernen Industriedesigns. Die Dauer- und Sonderausstellungen des Kunstgewerbemuseums können an zwei Orten in Berlin bewundert werden: am Kulturforum nahe dem Potsdamer Platz und im malerisch auf einer Halbinsel in der Dahme gelegenen Schloss Köpenick, wo Meisterwerke der Raumkunst vom 16. bis zum 18. Jahrhundert gezeigt werden.

Das Haus am Kulturforum entstand bis 1985 nach den Entwürfen von Rolf Gutbrod, einem der führenden deutschen Architekten der 1960er-Jahre. Kennzeichnend für seine Architektur ist die Sichtbarkeit konstruktiver Elemente. Das Museum ist als "gebaute Landschaft" gedacht und nimmt mit seiner Begrünung Bezug auf den benachbarten Tiergarten. Während das Gebäude nach außen geschlossen wirkt, empfängt es den Eintretenden mit einem offenen Treppenhaus und großzügigen Ausstellungsräumen. Die Besucher sind eingeladen, sich ganz den Prunkstücken der Sammlung zu widmen und von einer Ebene zur anderen zu wandeln.

Von 2012 bis 2014 wurde der Gutbrot-Bau vom Architekturbüro Kuehn Malvezzi in weiten Teilen umgestaltet. Seit der Wiedereröffnung am 22. November 2014 bietet das Kunstgewerbemuseum am Kulturforum erneut einen systematischen Überblick über die Meisterleistungen europäischer Entwurfs- und Objektkunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Neu eingerichtet wurden eine umfangreiche Modegalerie sowie die Abteilungen Design und Jugendstil bis Art déco. Mehr.

Hier geht’s zur Webseite: https://www.smb.museum/museen-und-einrichtungen/kunstgewerbemuseum/home.html

Museen in der Nähe


Andere Kunstmuseum in Berlin

Alles Anzeigen