Gemäldegalerie

Gemäldegalerie Welcome to the official page! The Gemäldegalerie possesses one of finest collections of European art. Thank you.
(651)

Wir begrüßen konstruktive Kritik, erwarten aber gleichzeitig, dass unsere Fans aufeinander Rücksicht nehmen. Deshalb behalten wir uns vor, jegliche anstößigen, abfälligen oder verleumderischen Anmerkungen, sowie alle Spam-Nachrichten zu entfernen. Link zu unserer Netiquette: www.smb.museum/social-media/netiquette

---

While we are open to constructive criticism, we expect our Fans to behave in a

civilised manner and reserve the right to remove any offensive, derogatory or defamatory comments, as well as any spam. Link to our netiquette: www.smb.museum/en/social-media/online-etiquette

20/12/2023

Die Feiertage stehen vor der Tür und damit auch eine der schönsten Zeiten für einen Museumsbesuch! Hier sind unsere Sonderöffnungszeiten für euch, wir freuen uns, wenn ihr zwischen den Jahren bei uns vorbeischaut! 👇

❌ Sonntag, 24.12.2022: alle Häuser geschlossen
✔️ Montag, 25.12.2022: alle Häuser geöffnet wie an einem Sonntag
✔️ Dienstag, 26.12.2022: alle Häuser geöffnet wie an einem Sonntag

✔️❌ Sonntag, 31.12.2022: James-Simon-Galerie, Pergamonmuseum. Das Panorama und Neues Museum geöffnet von 10 bis 14 Uhr, alle anderen Häuser geschlossen
✔️ Montag, 01.01.2023: alle Häuser geöffnet von 12 bis 18 Uhr

Mehr Infos unter: https://www.smb.museum/besuch-planen/sonderoeffnungszeiten-an-feiertagen/

//

The holidays are just around the corner and with them one of the best times to visit museums! Here are our special opening hours for you, we look forward to seeing you between the years! 👇

❌ Sunday, 24/12/23: all museums closed
✔️ Monday, 25/12/23: all museums open as on a Sunday
✔️ Tuesday, 26/12/23: all museums open as on a Sunday
✔️❌ Sunday, 31/12/23: James-Simon-Galerie, Pergamonmuseum. Das Panorama and Neues Museum open from 10 am to 2 pm, all other museums closed
✔️ Monday, 01/01/24: all museums open from 12 pm to 6 pm

More infos at: https://www.smb.museum/besuch-planen/sonderoeffnungszeiten-an-feiertagen/

Ausstellungsansicht der Alten Nationalgalerie © Staatliche Museen zu Berlin / David von Becker

In der Werkstatt des Evangelisten Lukas, dem Patron der Kunstmaler, herrscht kreatives Chaos! Zumindest in dieser Darste...
05/12/2023

In der Werkstatt des Evangelisten Lukas, dem Patron der Kunstmaler, herrscht kreatives Chaos! Zumindest in dieser Darstellung von Karel Slabbaert, in der sich allerlei Gegenstände in Lukas’ Werkstatt finden. Im Vordergrund sieht man eine Staffelei mit einem unvollendeten Bild. Davorliegt unter anderem ein aufgeschlagenes Buch, womöglich die Bibel, und ein Gipskopf. Im Hintergrund sitzt der Evangelist Lukas im Nachdenken versunken an einem Tisch und schreibt.

//

There is definitely a creative chaos situation going on in the workshop of Luke the Evangelist, the patron saint of painters! At least in this depiction by Karel Slabbaert, in which all kinds of objects can be found in Luke's workshop. In the foreground is an easel with an unfinished painting. In front of it lies an open book, possibly the Bible, and a plaster head. In the background, the evangelist Luke is sitting at a table, lost in thought and writing.

Karel Slabbaert: Die Werkstatt des Evangelisten Lukas, 1645/54; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie /Christoph Schmidt, Public Domain Mark 1.0

Wir schwelgen noch immer in Erinnerungen an unsere   Jubiläumsparty. Von den Ausstellungstouren über Filmvorstellung und...
29/11/2023

Wir schwelgen noch immer in Erinnerungen an unsere Jubiläumsparty. Von den Ausstellungstouren über Filmvorstellung und Podiumsdiskussion bis zum DJ – Wir hatten einen wunderbaren Tag mit euch und freuen uns schon euch bald wieder in der Gemäldegalerie zu sehen! ❤️

//

We’re still reminiscing about our anniversary party. From the exhibition tours to film screening and panel discussion to the DJ – we had a wonderful day with you and hope to see you again soon at the Gemäldegalerie!❤️

Gemäldegalerie Jubiläum © Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Harry Schnitger

Gemälde wie der Jungbrunnen von Lucas Cranach dem Älteren sind weltbekannt. Doch wusstet ihr, dass auch sein Sohn, Lucas...
24/11/2023

Gemälde wie der Jungbrunnen von Lucas Cranach dem Älteren sind weltbekannt. Doch wusstet ihr, dass auch sein Sohn, Lucas Cranach der Jüngere, ein bedeutender Maler der Renaissance ist? Dieses Porträt von ihm zeigt Leonhard Badehorn (1510 - 1587). Dieser war Rektor der Leipziger Universität und später sogar Bürgermeister von Leipzig. Bei dem prominent platzierten Wappen handelt es sich um das Wappen der Familie Badehorn.

Lucas Cranach der Jüngere: Der Jurist Leonhard Badehorn, 1565; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie /Jörg P. Anders, Public Domain Mark 1.0

21/11/2023

Vielen Dank an alle, die gemeinsam mit uns am Samstag gefeiert und unsere Jubiläumsfeier zu einem unvergesslichen Tag gemacht haben. Ihr seid die Besten! ❤️

//

Many thanks to everyone who celebrated with us on Saturday and made our anniversary such an unforgettable event. You are the best! ❤️

Das Kupferstichkabinett der Staatliche Museen zu Berlin verlieh am 29. Juni 2023 zum dritten Mal den zu Ehren des Kunsth...
04/07/2023

Das Kupferstichkabinett der Staatliche Museen zu Berlin verlieh am 29. Juni 2023 zum dritten Mal den zu Ehren des Kunsthistorikers Max J. Friedländer ausgelobten Preis. Er ist mit 15.000 Euro dotiert und wurde von dem Berliner Mäzen Christoph Müller gestiftet. Preisträger 2023 ist der Kunsthistoriker, Kurator in der Gemäldegalerie und Altniederländer-Spezialist Stephan Kemperdick.

Alle Infos findet ihr hier: https://www.smb.museum/museen-einrichtungen/gemaeldegalerie/ueber-uns/nachrichten/detail/stephan-kemperdick-erhaelt-den-max-j-friedlaender-preis-des-kupferstichkabinetts/

Berlin im Frühling? Mindestens so schön wie das Paradies von Jan Brueghel dem Jüngeren.💚Als ältester Sohn von Jan Bruegh...
22/04/2023

Berlin im Frühling? Mindestens so schön wie das Paradies von Jan Brueghel dem Jüngeren.💚

Als ältester Sohn von Jan Brueghel dem Älteren, sollte er die Familientradition fortsetzen und ebenfalls Maler werden. Er schuf sehr erfolgreich zahlreiche Bilder im Stil seines Vaters. So wie diese Paradies-Darstellung, in der sich einheimische und exotische Tiere in einer üppigen Waldlandschaft drängen. Erst auf den zweiten Blick ist zu erkennen, dass im Hintergrund auch Adam und Eva dargestellt sind.

//

Berlin in spring? At least as beautiful as the paradise of Jan Brueghel the Younger.💚

As the eldest son of Jan Brueghel the Elder, he had to continue the family tradition and also become a painter. He very successfully created numerous paintings in the style of his father. Like this paradise depiction, in which different animals are shown in a forest landscape. Only at second glance you can see that Adam and Eve are also depicted in the background.

Jan Brueghel der Jüngere: Das Paradies, um 1650; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie /Jörg P. Anders; Public Domain Mark 1.0

Summer Vibes im April? ☀ Gibt es mit Giovanni Antonio Canal, der   im Jahr 1768 verstarb. Der Blick geht auf den sogenan...
19/04/2023

Summer Vibes im April? ☀ Gibt es mit Giovanni Antonio Canal, der im Jahr 1768 verstarb. Der Blick geht auf den sogenannten Molo, den ehemaligen Hauptschiffsanlegeplatz vor dem Dogenpalast, der rechts zu sehen ist. Auf der Piazzetta im Mittelgrund stehen die beiden Granitsäulen des heiligen Markus und des heiligen Theodor. Am hinteren Ende der Piazzetta seht ihr die Bibliothek von San Marco.

//

Summer vibes in April? ☀ Yes! With Giovanni Antonio Canal, who passed away in 1768. In the painting you can see the so-called Molo, the former main ship dock in front of the Doge's Palace, which can be seen on the right. On the piazzetta in the middle ground are the two granite columns of St. Mark and St. Theodore. At the far end of the piazzetta you can see the library of San Marco.

Giovanni Antonio Canal: Der Molo vor dem Dogenpalast in Venedig, um 1730; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie /Jörg P. Anders; Public Domain Mark 1.0

03/04/2023

Letzten Freitag hat unsere Ausstellung “Hugo van der Goes. Zwischen Schmerz und Seligkeit” eröffnet. Im Video gibt euch Kurator Stephan Kemperdick einen Einblick in die Ausstellung. Viel Spaß!

Wir waren auch mit dabei! 🙌
02/03/2023

Wir waren auch mit dabei! 🙌

Verpass kein Video, abonniere unseren Kanal: 👉 http://bit.ly/DiffusAboIn Zusammenarbeit mit Google Arts & Culture, YouTube und der Initiative Musik bringen ...

Correggios Leda ist nicht nur ein   bei uns in der Gemäldegalerie, sondern hat auch eine mehr als bewegte Vergangenheit:...
26/02/2023

Correggios Leda ist nicht nur ein bei uns in der Gemäldegalerie, sondern hat auch eine mehr als bewegte Vergangenheit: Ursprünglich als Teil einer Reihe der Liebesabenteuer des Jupiter gemalt – der Schwan im Bild ist der römische Gott Jupiter –, war Leda anfangs sehr viel erotischer dargestellt als heute.

Nachdem das Bild im Laufe der Jahrhunderte mehrfach die Besitzer*innen gewechselt hatte, wurde es vermutlich im religiösen Wahn vom Herzog von Orléans zerschnitten, der Ledas Kopf entfernen und verbrennen ließ. Leda wurde mehrfach restauriert und überarbeitet, um 1834 wurde ihr dann ein neuer Kopf gemalt. Und so wurde die einst lustvolle Leda durch eine brave und rein zärtliche Version ersetzt.

//

Correggio's Leda is not only a at our Gemäldegalerie, but also has a more than eventful past: Originally painted as part of a series of the love adventures of Jupiter – the swan stands for the Roman god Jupiter – Leda was initially depicted much more erotically than today.

After the painting changed owners several times over the centuries, it was probably cut up in a religious frenzy by the Duke of Orleans, who had Leda's head removed and burned. Leda was restored and reworked several times, then around 1834 a new head was painted on her. And so the once lustful Leda was replaced by a well-behaved and purely tender version.

Correggio: Leda mit dem Schwan, 1512-1552; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders; Public Domain Mark 1.0

05/02/2023

Letzte Woche reisten “Das Glas Wein” und “Junge Dame mit Perlenhalsband” von Jan Vermeer nach Amsterdam in das Rijksmuseum. ✈ Dort werden sie bis Juni in einer großen Ausstellung zu sehen sein.

Während unsere Vermeers auf Reisens sind, könnt ihr hier in der Gemäldegalerie das restaurierte Gemälde “Die Obsthändlerin” von Quiringh Gerritsz van Brekelencam entdecken. Der Leidener Maler spezialisierte sich unter anderem auf kleinformatige Marktszenen. Diese Darstellung konzentriert sich auf die harmonische Interaktion der Marktbesucherin und der Verkäuferin. Im Vordergrund ist die kleine Tochter der Frau zu erkennen, wie sie andächtig einige der eben erworbenen Kirschen 🍒 in ihrer Schürze betrachtet. Frische Kirschen zählten zu den im 17. Jahrhundert noch sehr seltenen und kostbaren Obstsorten.

Quiringh Gerritsz van Brekelencam: Die Obsthändlerin, 1661; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt; Public Domain Mark 1.0

20/01/2023

Ikonen der Kunstgeschichte, neu interpretiert: Bei „Inspired“, der neuen dreiteiligen Reihe für die ARD-Mediathek, treffen Shootingstars der Kulturszene auf bekannte Klassiker der Kunst und lassen sich zu einem eigenen Werk inspirieren. In der ersten Folge treffen das Elektro-Pop-Duo ÄTNA (ÄTNA ) und Digitalkünstler Manuel Rossner aufeinander. Hier in der Gemäldegalerie werden sie mit ihrer Challenge konfrontiert: „Adam und Eva im Paradies – Der Sündenfall“ 🐍🍎 von Lucas Cranach dem Älteren.

Was passiert, wenn ein 500 Jahre altes Gemälde auf Techno trifft, und was einem Digitalkünstler zu Adam, Eva und dem Apfel der Erkenntnis einfällt, seht ihr ab heute in der ARD-Mediathek.👇

Zum ganzen Video: https://www.ardmediathek.de/video/inspired-die-kunst-challenge/folge-1-adam-und-eva-als-techno-song-s01-e01/ndr/Y3JpZDovL25kci5kZS9wcm9wbGFuXzE5NjM0MDY4MF9nYW56ZVNlbmR1bmc

17/01/2023

Gute Reise! Die beiden Gemälde von Johannes Vermeer „Junge Dame mit Perlenhalsband“ und „Das Glas Wein“ gehen bald auf die Reise nach Amsterdam. Dort werden sie vom 10. Februar bis 4. Juni in der Vermeer-Ausstellung im Rijksmuseum zu sehen sein – zusammen mit 26 weiteren Gemälden Vermeers. Die perfekte Gelegenheit mal einen Abstecher nach Amsterdam zu machen. 🧳

//

Bon voyage! The two paintings by Johannes Vermeer “Woman with a Pearl Necklace“ and “The Glass of Wine“ will soon be on their way to Amsterdam. There, they will be on display from February 10 to June 4 in the Vermeer exhibition at the Rijksmuseum – along with 26 other Vermeer paintings. The perfect opportunity to visit Amsterdam. 🧳

© Staatliche Museen zu Berlin / Gemäldegalerie

Die letzten Objekte aus unserer Ausstellung “Donatello. Erfinder der Renaissance” werden begutachtet 🔎 und sicher verpac...
16/01/2023

Die letzten Objekte aus unserer Ausstellung “Donatello. Erfinder der Renaissance” werden begutachtet 🔎 und sicher verpackt für den Transport. 📦 Für alle, die gar nicht genug von Donatello bekommen können, gibt es jetzt einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung.

Ihr findet dort alle Texte und Audioguides auf Englisch und Deutsch sowie 50 der ausgestellten Skulpturen und Gemälde in hochauflösenden Aufnahmen. Navigiert selbständig durch das Panorama oder folgt der Tour mit dem Kurator. Viel Spaß!

Die Ausstellung in der Gemäldegalerie der Staatlichen Museen zu Berlin kann in Form eines neuen virtuellen Rundgangs weiterhin besucht werden.

Popmusik meets Museum! 👩‍🎤 Die Musiker*innen Cloudy June und Lena&Linus haben uns in der Gemäldegalerie besucht und ein ...
12/01/2023

Popmusik meets Museum! 👩‍🎤 Die Musiker*innen Cloudy June und Lena&Linus haben uns in der Gemäldegalerie besucht und ein Live- Konzert gespielt. 😍 Werft einen Blick hinter die Kulissen, wenn Newcomer auf Alte Meister treffen, in dem brandneuen Behind-the-Scenes-Video. Viel Spaß beim Hören, Tanzen und Dahinschwelgen!

Die Konzerte sind Teil von “ReBoot Culture”, einer Serie von Musik Sessions, unterstützt von YouTube, DIFFUS Magazin, Google Arts & Culture und Initiative Musik.

This music session series “ReBoot Culture” is supported by YouTube Music, DIFFUS, Google Arts & Culture and Initiative Musik. This song was performed live at...

Der letzte Vortrag der Reihe in Kooperation mit dem Istituto Italiano di Cultura di Berlino anlässlich der Donatello-Aus...
09/01/2023

Der letzte Vortrag der Reihe in Kooperation mit dem Istituto Italiano di Cultura di Berlino anlässlich der Donatello-Ausstellung vom 12.12.2022 kann auf der YouTube-Seite des Instituts angesehen werden.

Tomaso Montanari hat sich in seinem Vortrag der „Piazza della Signoria eine Metapher aus Stein, Formen und Figuren“ gewidmet und mit unserem Ausstellungskurator Neville Rowley jenen Ort in Florenz besprochen, auf dem einige von Donatellos Skulpturen einst bestaunt werden konnten (auf Italienisch):

Ciclo: Perspektiven. Donatello in Berlin Nell'ambito della mostra: Donatello. Erfinder der Renaissance 02.09.2022 - 08.01.2023Gemäldegalerie der Staatlichen ...

Heute ist Dreikönigstag🌟. Und der ist – außer in Berlin natürlich 😥– in einigen deutschen Bundesländern sogar ein Feiert...
06/01/2023

Heute ist Dreikönigstag🌟. Und der ist – außer in Berlin natürlich 😥– in einigen deutschen Bundesländern sogar ein Feiertag. Wir wünschen allen, die den Dreikönigstag heute feiern, ein schönes Fest. Ob mit oder ohne Feiertag. Passend dazu zeigen wir euch Hugo van der Goes “Die Anbetung der Könige”.
Das Gemälde seht ihr übrigens ab 31. März in unserer Ausstellung “Hugo van der Goes. Zwischen Schmerz und Seligkeit”. Van der Goes war der wichtigste niederländische Künstler der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Seine Werke beeindrucken durch ihre Monumentalität und intensive Farbigkeit ebenso wie durch ihre erstaunliche Lebensnähe und emotionale Ausdrucksstärke. Zum ersten Mal werden fast alle erhaltenen Gemälde und Zeichnungen des Künstlers in einer Ausstellung präsentiert.

Alle Infos findet ihr hier: https://www.smb.museum/en/exhibitions/detail/hugo-van-der-goes/

Hugo van der Goes: Die Anbetung der Könige, um 1470/75; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders; Public Domain Mark 1.0

Begleitend zur Sonderausstellung „Donatello. Erfinder der Renaissance“ (noch bis zum 8. Januar zu sehen❗) fand in Kooper...
05/01/2023

Begleitend zur Sonderausstellung „Donatello. Erfinder der Renaissance“ (noch bis zum 8. Januar zu sehen❗) fand in Kooperation mit dem Istituto Italiano di Cultura di Berlino eine Vortragsreihe statt, die dem Werk des Florentiner Bildhauers nachgeht.

Für alle, die ihn verpasst haben: Der Vortrag von Francesco Caglioti „Donatello und die Renaissance“ vom 07.12.2022 ist jetzt auch auf der YouTube-Seite des italienischen Kulturinstituts (auf Italienisch)👇:

Ciclo: Perspektiven. Donatello in Berlin Nell'ambito della mostraDonatello. Erfinder der Renaissance 02.09.2022 - 08.01.2023Gemäldegalerie der Staatlichen Mu...

Last Chance ❗ Nur noch dieses Wochenende könnt ihr unsere Ausstellung “Donatello. Erfinder der Renaissance” besuchen. Da...
05/01/2023

Last Chance ❗ Nur noch dieses Wochenende könnt ihr unsere Ausstellung “Donatello. Erfinder der Renaissance” besuchen. Damit ihr noch mehr Zeit habt, Donatello zu entdecken, ist die Gemäldegalerie am Samstag und am Sonntag von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Kommt vorbei und nutzt die letzte Gelegenheit!



Donatello: Madonna und Kind (Pazzi Madonna), ca. 1420; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst / Antje Voigt; Public Domain Mark 1.0

Heute lassen wir die Korken knallen! 🍾 Wir wünschen euch einen guten Start in ein neues und aufregendes Jahr – mit viel ...
31/12/2022

Heute lassen wir die Korken knallen! 🍾 Wir wünschen euch einen guten Start in ein neues und aufregendes Jahr – mit viel Kunst, Kultur und tollen Momenten. Gemeinsam lassen wir das letzte Jahr R***e passieren und freuen uns jetzt auf 2023 mit euch. Cheers!

Jan Vermeer: Das Glas Wein, 1658-1660; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt; Public Domain Mark 1.0

Wir wünschen Euch und euren Liebsten frohe Weihnachten! 🎄🎅❤️Albrecht Altdorfer: Die Geburt Christi, 1500-1530; Fotonachw...
24/12/2022

Wir wünschen Euch und euren Liebsten frohe Weihnachten! 🎄🎅❤️

Albrecht Altdorfer: Die Geburt Christi, 1500-1530; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders; Public Domain Mark 1.0

Christmas is already knocking on the door – we've put together the special opening times over the holidays for you. 🤓 We...
19/12/2022

Christmas is already knocking on the door – we've put together the special opening times over the holidays for you. 🤓 We look forward to seeing you between the years! 👇

An Feiertagen sind die Häuser der Staatlichen Museen zu Berlin in der Regel wie an Sonntagen geöffnet. Ausnahmen sind hier gesondert angegeben.

Nach über 170 Jahren im Depot, endlich wieder für euch zugänglich: das „Marinestück Dreimaster auf leicht bewegter See“ ...
19/12/2022

Nach über 170 Jahren im Depot, endlich wieder für euch zugänglich: das „Marinestück Dreimaster auf leicht bewegter See“ von Olfert de Vrij (1635–1699). Die präzise ausgeführte Malerei war durch Fehlstellen, starke Vergilbungen und verfärbte Übermalungen kaum mehr wahrnehmbar, der schlechte Zustand Grund für jahrzehntelange Deponierung. Nach einer umfangreichen Restaurierung ist das Bild nun wieder in voller Schönheit zu bewundern. Mehr dazu erfahrt ihr in unserem neuen Blogbeitrag. 👇

Großartig restauriert ist das Marinestück „Dreimaster auf leicht bewegter See“ von Olfert de Vrij nun in der Gemäldegalerie zu entdecken – ein seltenes

Da ist er schon, der 4. Advent! ⭐ Auch unsere Alten Meister lassen für euch zu jedem Adventssonntag eine Kerze leuchten....
18/12/2022

Da ist er schon, der 4. Advent! ⭐ Auch unsere Alten Meister lassen für euch zu jedem Adventssonntag eine Kerze leuchten. Die vierte Kerze brennt in Matthias Stoms “Christus am Ölberg”. Kraftvoll sind in der nächtlichen Situation Licht- und Schattenkontraste herausgearbeitet, wobei das überirdische Licht von links auf die Hauptfiguren fällt und die Dramatik steigert.

Heute beginnt auch das jüdische Lichterfest Hanukkah. Also einen schönen 4. Advent und Happy Hanukkah! 🕎

Matthias Stom: Christus am Ölberg, 1630 - 1632; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders; Public Domain Mark 1.0

Hoher Besuch in der Gemäldegalerie! Am Dienstag kamen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenb...
15/12/2022

Hoher Besuch in der Gemäldegalerie! Am Dienstag kamen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender zu Besuch.

Gemeinsam mit unserer Direktorin Dagmar Hirschfelder und Gero Dimter, Vizepräsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, besichtigten sie die Ausstellung "Donatello. Erfinder der Renaissance".

Donatello gilt als Ausnahmekünstler und als einer der Erfinder der Renaissance. Doch was macht den italienischen Bildhau...
12/12/2022

Donatello gilt als Ausnahmekünstler und als einer der Erfinder der Renaissance. Doch was macht den italienischen Bildhauer so besonders? Das zeigen wir euch in unserem neuen Blogartikel. 👇

Donatello gilt als Ausnahmekünstler und in Berlin als einer der „Erfinder der Renaissance“. Doch was macht den italienischen Bildhauer so besonders? An

Es ist der dritte Advent! ⭐ Auch unsere Alten Meister lassen für euch zu jedem Adventssonntag eine Kerze leuchten. Die d...
11/12/2022

Es ist der dritte Advent! ⭐ Auch unsere Alten Meister lassen für euch zu jedem Adventssonntag eine Kerze leuchten. Die dritte Kerze brennt in Godfried Schalckens “Selbstbildnis mit brennender Kerze”. Schalcken wurde auch “Meister des Lichts” genannt. Er liebte es, eine Lichtquelle, mit Vorliebe eine brennende Kerze, so zu positionieren, dass eine sanfte Plastizität und Räumlichkeit erzeugt wird. Wir wünschen euch einen schönen dritten Advent! 🎅🎄

Godfried Schalcken: Selbstbildnis mit brennender Kerze, 1680-1700; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt; Public Domain Mark 1.0

Es ist der zweite Advent! ⭐ Auch unsere Alten Meister lassen für euch zu jedem Adventssonntag eine Kerze leuchten. Die z...
04/12/2022

Es ist der zweite Advent! ⭐ Auch unsere Alten Meister lassen für euch zu jedem Adventssonntag eine Kerze leuchten. Die zweite Kerze brennt in Gerrit Dous “Vorratskammer”, das zwischen 1650 und 1660 entstand. Wir wünschen euch einen schönen zweiten Advent! 🎅🎄

Gerrit Dou: Die Vorratskammer, 1650-1660; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Christoph Schmidt; Public Domain Mark 1.0

Es ist schon der erste Advent! 😱 Auch unsere Alten Meister lassen für euch zu jedem Adventssonntag eine Kerze leuchten. ...
27/11/2022

Es ist schon der erste Advent! 😱 Auch unsere Alten Meister lassen für euch zu jedem Adventssonntag eine Kerze leuchten. Die erste Kerze brennt in Matthias Stoms “Esau verkauft sein Erstgeburtsrecht”, das zwischen 1642 und 1645 entstand. Wir wünschen euch eine schöne Vorweihnachtszeit! 🎅🎄

Matthias Stom: Esau verkauft sein Erstgeburtsrecht, 1642-1645; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders; Public Domain Mark 1.0

Welchen Ausblick Johann Georg Rosenberg hier festhielt? Es ist Berlin um 1785, von den Rollbergen am Kottbusser Tor aus ...
24/11/2022

Welchen Ausblick Johann Georg Rosenberg hier festhielt?

Es ist Berlin um 1785, von den Rollbergen am Kottbusser Tor aus gesehen! Eine grüne, friedliche Weite – so wie wir den Kotti kennen. 😉

Johann Georg Rosenberg: Darstellung Berlins von den Rollbergen am Cottbusser Tor aus gesehen, nach 1785; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Volker-H. Schneider; Public Domain Mark 1.0

Kennt ihr schon unseren Förderverein? Bereits seit 125 Jahren fördert der Kaiser Friedrich Museumsverein die Gemäldegale...
17/11/2022

Kennt ihr schon unseren Förderverein? Bereits seit 125 Jahren fördert der Kaiser Friedrich Museumsverein die Gemäldegalerie und das Bode-Museum , zum Beispiel durch den Ankauf von Gemälden und Skulpturen. So wie der “Mann mit dem Goldhelm”, der 1897 in London erworben wurde.

Anlässlich des Jubiläumsjahr 2022 zeigt der Verein aktuell seine herausragenden Erwerbungen. Um welche Werke es sich handelt, seht ihr anhand der Stelen hier in unserer Dauerausstellung. Kommt vorbei!

1) Rembrandt Umkreis: Der Mann mit dem Goldhelm, 1650-1660; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie /Christoph Schmidt; Public Domain Mark 1.0
2) Gemäldegalerie Innenaufnahme © Wolfgang Gülcker

Sofonisba Anguissola, die   im Jahr 1629 verstarb, war eine der erfolgreichsten Porträtmalerinnen des 16. Jahrhunderts. ...
16/11/2022

Sofonisba Anguissola, die im Jahr 1629 verstarb, war eine der erfolgreichsten Porträtmalerinnen des 16. Jahrhunderts. 1559 wurde sie von Philipp II. an den spanischen Hof eingeladen, um als Porträtmalerin, Gesellschafterin und Kunstlehrerin der jungen Königin Isabel de Valois zu arbeiten. Nach einem Zwischenstopp im ligurischen Genua verbrachte Anguissola den letzten Abschnitt ihres Lebens in Palermo. Fast hundertjährig und blind, wurde sie dort noch von dem berühmten Künstler Anton van Dyck besucht.

Sofonisba Anguissola: Porträt der Mutter der Künstlerin Bianca Ponzoni, signiert und datiert 1557; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie /Christoph Schmidt; Public Domain Mark 1.0

Pieter Bruegels “Die niederländische Sprichwörter” gehört zu den Highlights hier in der Gemäldegalerie. Doch was zeigen ...
15/11/2022

Pieter Bruegels “Die niederländische Sprichwörter” gehört zu den Highlights hier in der Gemäldegalerie. Doch was zeigen die einzelnen Szenen eigentlich? Der junge Mann hier im Bild zeigt das Sprichwort “banging your head off a brick wall”, also seinen Kopf gegen eine Ziegelmauer schlagen. Gemeint sind damit Situationen, in denen man wiederholt etwas versucht, aber immer wieder daran scheitert. Wer kennt das Gefühl nicht? 😉

Pieter Bruegel der Ältere: Die niederländischen Sprichwörter, 1559; Fotonachweis: Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie / Jörg P. Anders; Public Domain Mark 1.0

Die Renaissance entdeckt das Individuum. 👤 Deshalb ist es ziemlich erstaunlich, dass der italienische Bildhauer Donatell...
14/11/2022

Die Renaissance entdeckt das Individuum. 👤 Deshalb ist es ziemlich erstaunlich, dass der italienische Bildhauer Donatello keine Porträts seiner Zeitgenoss*innen schuf. Auch diese vergoldete Büste aus Bronze ist kein Porträt, obwohl sie verblüffend lebensecht aussieht. Es handelt sich um ein Reliquiar, also ein Behältnis, in dem man Überreste von Heiligen bewahrt. Seinerzeit enthielt dieses Reliquiar ein Stück vom Schädel des heiligen Rossore.



Donatello Ausstellungsansicht © Fabian Fröhlich

14/11/2022

Keine Zeit gehabt, unsere Tour auf Instagram live zu verfolgen? Kein Problem! Hier ist die Führung durch “Donatello. Erfinder der Renaissance” nochmal in voller Länge 🎥 – mit Neville Rowley, Kurator der Ausstellung.

//

Didn’t have time to watch our Instagram tour live? No worries! Here’s the guided tour through “Donatello. Inventor of the Renaissance” in full length 🎥 for you – with Neville Rowley, curator of the exhibition.

Adresse

Matthäikirchplatz
Berlin
10785

Öffnungszeiten

Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 20:00
Freitag 10:00 - 18:00
Samstag 11:00 - 18:00
Sonntag 11:00 - 18:00

Telefon

030/266424242

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Gemäldegalerie erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Das Museum Kontaktieren

Nachricht an Gemäldegalerie senden:

Videos

Teilen

Our Story

Die Gemäldegalerie besitzt eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei vom 13. bis zum 18. Jahrhundert. Meisterwerke aus allen kunsthistorischen Epochen, darunter Gemälde von Jan van Eyck, Pieter Bruegel, Albrecht Dürer, Raffael, Tizian, Caravaggio, Peter Paul Rubens, Rembrandt und Jan Vermeer van Delft sind hier ausgestellt. Vor allem die deutsche und italienische Malerei des 13. bis 16. sowie die niederländische Malerei des 15. bis 17. Jahrhunderts lassen sich hier ausgezeichnet bewundern und studieren.

Ihren Auftritt haben die Gemälde der Sammlung seit 1998 am Kulturforum. Der 1986 ausgeschriebene Wettbewerb für den Neubau der Gemäldegalerie wurde im folgenden Jahr an das Architekturbüro Hilmer & Sattler vergeben. Im Stil preußischer Strenge erhebt sich das schlichte Gebäude, dessen Räume um eine lichte Wandelhalle gruppiert sind, über der ansteigenden Piazzetta.

Die schlichte Fassadengestaltung des Gebäudes erinnert in ihrer Zurückhaltung an Karl Friedrich Schinkels Altes Museum. Klassisch proportioniert sind auch die Sammlungsräume. Von der großen Wandelhalle aus kann immer von Neuem in die Ausstellungsräume zurückgekehrt und der Gang durch die Sammlung wieder aufgenommen werden.

Hier geht’s zur Webseite: https://www.smb.museum/museen-und-einrichtungen/gemaeldegalerie/home.html

Museen in der Nähe


Andere Museen in Berlin

Alles Anzeigen