Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank

Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank Mit der Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gemeinnützige GmbH fördert die Bank vorrangig K
(1)

Wir wünschen allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2024!We wish everyone happy holidays and a happy new y...
21/12/2023

Wir wünschen allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2024!

We wish everyone happy holidays and a happy new year 2024!

Abb./ Img.: Dan Freudenthal, Ohne Titel, 1991, Öl auf Leinwand/ Oil on Canvas, 140 x 160 cm, Kunstsammlung der Berliner Volksbank K 156, © Dan Freudenthal, Foto/Photo: Peter Adamik


20/12/2023

Zum Jahresende noch einmal liebe Grüße von unserer Kuratorin Anja Mosbeck!

Best wishes from our curator Anja Mosbeck at the end of the year!



Die wunderbare Skulptur „Besuch in Rom I“ (1972) von Michael Schoenholtz (1937-2019) ist jetzt im Hof des neuen Quartier...
14/12/2023

Die wunderbare Skulptur „Besuch in Rom I“ (1972) von Michael Schoenholtz (1937-2019) ist jetzt im Hof des neuen Quartiers Berliner Volksbank zu sehen.
Die aus Carrara-Marmor gearbeitete Skulptur entstand im Anschluss an seine Zeit als Stipendiat an der Villa Romana und der Villa Massimo, wo ihn die Allgegenwart des Marmors dazu inspirierte, sich mit diesem Material zu beschäftigen.
Die Arbeit gehört zu einer Reihe, die einzelne menschliche Körperteile mit realistisch ausgearbeiteten Details zeigt. Schoenholtz erinnert in der Fragmenthaftigkeit an die Überreste antiker Kolossalstatuen, gleichzeitig verfremdet er die Reminiszenz an die Antike, indem er die Formen vervielfältigt und doppelt. Außerdem spielt mit der Irritation: Beine und Füße sind eher unbeachtete Körperteile in der Kunst, als alleiniges Motiv erscheinen sie selten. Hier jedoch werden sie zu Protagonisten, geadelt durch einen edlen, klassisch geformten Sockel und das wertvolle Material Marmor.

The wonderful sculpture „Besuch in Rom I“ (Visit to Rome I) (1972) by Michael Schoenholtz (1937-2019) can now be seen in the courtyard of the new Quartier Berliner Volksbank.
The sculpture, made from Carrara marble, was created following his time as a scholarship holder at Villa Romana and Villa Massimo, where the omnipresence of marble inspired him to work with this material.
The work is part of a series that shows individual human body parts with realistically elaborated details. Schoenholtz's fragmentary nature is reminiscent of the remains of ancient colossal statues, while at the same time he alienates the reminiscence of antiquity by multiplying and duplicating the forms. He also plays with irritation: legs and feet tend to be overlooked body parts in art; they rarely appear as the sole motif. Here, however, they become protagonists, ennobled by a noble, classically shaped plinth and the valuable material of marble.

Michael Schoenholtz, Besuch in Rom I, 1972, 160 x 65 x 65cm, Carrara-Marmor, Kunstsammlung der Berliner Volksbank K 1429, © Nachlass Michael Schoenholtz, Foto 1: Peter Adamik

Berliner Volksbank

Diesen Freitag, 8.12., findet die letzte kostenlose Kuratorinnen-Führung durch die Ausstellung „SchlagLicht“ statt. Begi...
07/12/2023

Diesen Freitag, 8.12., findet die letzte kostenlose Kuratorinnen-Führung durch die Ausstellung „SchlagLicht“ statt. Beginn ist 16 Uhr, eine Voranmeldung ist nicht nötig.
Auch am Wochenende habt ihr noch Gelegenheit, die Ausstellung zu sehen. Ab dem 11.12. gehen wir dann in eine kleine Winterpause und sind ab dem 16.2. mit neuem Programm zurück.
Wir freuen uns auf Euren Besuch!

This Friday, 8 December, the last free curator's tour of the "SchlagLicht" (spotlight) exhibition will take place. It starts at 4 p.m., advance booking is not necessary.
If you don’t have time tomorrow: You will still have the opportunity to see the exhibition at the weekend. Our doors are open Saturday and Sunday from 10 a.m. - 6 p.m.
We will then take a short winter break from and will be back with a new programme from 16 February.
We look forward to your visit!

Abb./ Img.: Richard Heß, Frau beim Arzt III, 1991, Bronze, 43 x 19 x cm, Kunstsammlung der Berliner Volksbank K 1488, © Nachlass Richard Heß, Foto: Peter Adamik

Unsere Ausstellung „SchlagLicht“ ist nur noch bis einschließlich diesen Sonntag, 10.12., zu sehen. Danach gehen wir in d...
05/12/2023

Unsere Ausstellung „SchlagLicht“ ist nur noch bis einschließlich diesen Sonntag, 10.12., zu sehen. Danach gehen wir in die Winterpause und sind dann ab dem 16.2.2024 mit der Ausstellung „100 Jahre Held(t)en: Werner Heldt und Burkhard Held“ wieder da.

Diesen Freitag, 8.12., habt ihr nochmal die Gelegenheit, an der öffentlichen Kuratorinnen-Führung teilzunehmen! Sie beginnt um 16 Uhr und dauert ca. 1 Stunde. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Our exhibition "SchlagLicht" (Spotlight) ends this Sunday at 6pm... We will then take a winter break and will be back from 16 February 2024 with the exhibition "100 Jahre Held(t)en: Werner Heldt and Burkhard Held".

This Friday, 8 December, you have another opportunity to take part in the public tour guided by our curator! It starts at 4 pm and lasts about 1 hour. Pre-booking is not necessary.

Abb./Img.: Christina Renker, Elisabeth, 2006, Terrakotta, engobiert und bemalt/ Terracotta, engobed and painted, 38 x 23 x 26 cm, Kunstsammlung der Berliner Volksbank K 1294, © Christina Renker, Foto: Peter Adamik

Kunststiftung DZ BANK


Bevor am 10.12. unsere Ausstellung „SchlagLicht“ endet, möchten wir euch an diesem Sonntag, 3.12., noch einmal zum Museu...
29/11/2023

Bevor am 10.12. unsere Ausstellung „SchlagLicht“ endet, möchten wir euch an diesem Sonntag, 3.12., noch einmal zum Museumssonntag einladen.
Kommt vorbei zwischen 10 und 18 Uhr, der Eintritt ist frei!
Danach gehen wir in die Winter- und Umbauphase und sind ab dem 16. Februar mit der Ausstellung „100 Jahre Held(t)en: Werner Heldt und Burkhard Held“ zurück. Der erste Museumssonntag 2024 in der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank ist der 3. März 2024.

Before our exhibition "SchlagLicht" (spotlight) ends on 10 December, we would like to invite you once again to Museum Sunday this Sunday, 3 December! Come along between 10 am and 6 pm, admission is free!

We will then enter the winter and renovation phase and will be back from 16 February with the exhibition "100 Jahre Held(t)en: Werner Heldt and Burkhard Held". The first Museum Sunday 2024 at the Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank is 3 March 2024.

Wir gehen in den Endspurt: Die Ausstellung „SchlagLicht“ ist nur noch bis zum 10.12. zu sehen! Aber bevor wir in die Win...
27/11/2023

Wir gehen in den Endspurt: Die Ausstellung „SchlagLicht“ ist nur noch bis zum 10.12. zu sehen! Aber bevor wir in die Winter- und Umbauphase gehen, haben wir noch ein paar Events, die wir mit Euch teilen möchten:
✨Am 2.12. sind wir Teil des berlinweiten Aktionstages „Berlin sagt Danke“ und laden die vielen Berliner:innen, die sich freiwillig engagieren, dazu ein unsere Ausstellung kostenlos zu besuchen. Mehr Infos gibt es unter https://www.berlin-sagt-danke.de
✨Am 3.12. ist Museumssonntag, das heißt: freier Eintritt für alle!
✨Und am 8.12. findet um 16 Uhr die letzte öffentliche, kostenlose Führung durch die Ausstellung statt. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.
Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Time is running! The „SchlagLicht" (spotlight) exhibition is only on display until 10 December! But before we enter the winter and renovation phase, we still have a few events to share with you:
✨On 2 December, we are part of the Berlin-wide campaign day "Berlin sagt Danke“ (Berlin says thank you) and are inviting the many Berliners who volunteer to visit our exhibition for free. Please check https://www.berlin-sagt-danke.de for more information.
✨Museum Sunday is on 3 December, which means free admission for everyone!
✨And on 8 December at 4 pm, the last free public guided tour of the exhibition will take place. Pre-booking is not necessary.

We look forward to your visit!

Abb./Img.: Reinhardt Grimm, Langsame Fahrt, Mischtechnik auf Leinwand, 120 x 140 cm, Kunstsammlung der Berliner Volksbank K 925, © Reinhardt Grimm, Foto: Peter Adamik

Am Samstag ist wieder Charlottenwalk! Bei dem Galerie-Rundgang sind nicht nur viele tolle Charlottenburger Galerien dabe...
22/11/2023

Am Samstag ist wieder Charlottenwalk!
Bei dem Galerie-Rundgang sind nicht nur viele tolle Charlottenburger Galerien dabei, sondern auch wir.
Kommt vorbei zwischen 10 und 18 Uhr, Eintritt ist frei!
Zu sehen gibt es Arbeiten von Loredana Nemes, Rainer Fetting, Nan Goldin, Loredana Nemes, Lilly Lulay, Andrzej Steinbach, Sven Johne und vielen weiteren.

The Charlottenwalk is back on Saturday!
The gallery walk will not only feature many great galleries, but also us.
Come along between 10am and 6pm, entrance is free! On display are works by Richard Hamilton, Stefanie Seufert, Beate Gütschow, Wolfgang Tillmans and many more.

Charlottenwalk: Galerierundgang Charlottenburg-Wilmersdorf

Am Freitag, 24.11., findet um 16 Uhr die nächste kostenlose Führung durch die Ausstellung „SchlagLicht“ statt. Unsere Ku...
20/11/2023

Am Freitag, 24.11., findet um 16 Uhr die nächste kostenlose Führung durch die Ausstellung „SchlagLicht“ statt. Unsere Kuratorin Anja Mosbeck und Frau Dr. Christina Leber, Geschäftsführerin und Künstlerische Leiterin der Kunststiftung DZ BANK, begleiten Euch auf dem Rundgang, geben spannende Einblicke und stehen für Fragen zur Verfügung.
Es ist keine Voranmeldung nötig.

The next free guided tour of the "SchlagLicht" (spotlight) exhibition will take place on Friday, 24 November at 4 pm. Our curator Anja Mosbeck and Dr Christina Leber, Managing Director and Artistic Director of the Kunststiftung DZ BANK, will accompany you on the tour, provide exciting insights and answer any questions you may have.
No pre-booking is necessary.

Abb./Img.: Hans Martin Sewcz, Berlin 1990, 1990, Cibachrome-Abzug, 59,5 x 90,5 cm, Kunstsammlung der Berliner Volksbank K 1404, © Hans Martin Sewcz

Abb./Img.: Hans Martin Sewcz, Berlin 1986, 1986, Cibachrome-Abzug, 60 x 90 cm, Kunstsammlung der Berliner Volksbank K 1406, © Hans Martin Sewcz

Leider müssen wir den Artist Talk am 6.12. mit Loredana Nemes und Via Lewandowsky krankheitsbedingt absagen. Wir freuen ...
16/11/2023

Leider müssen wir den Artist Talk am 6.12. mit Loredana Nemes und Via Lewandowsky krankheitsbedingt absagen.

Wir freuen uns, wenn ihr am 8.12. um 16 Uhr zur letzten Kuratorinnen-Führung durch die Ausstellung „SchlagLicht“ kommt! Es ist keine Voranmeldung nötig.

Unfortunately, we have to cancel the artist talk with Loredana Nemes and Via Lewandowsky on 6 December due to illness.

We look forward to seeing you on 8 December at 4 pm for the last curator tour through the "SchlagLicht" exhibition! No pre-booking is necessary.

Abb./Img.: Loredana Nemes, Beker, Neukölln, 2009/2012, aus der Serie/ from the series: beyond, Silbergelatine-Abzug auf Barytpapier/ Silver gelatin print on baryta paper, 56 x 50,2 cm, Kunststiftung DZ BANK, © Loredana Nemes

Das Team der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank stellt sich vor: Ferial Nadja Karrasch ist seit Anfang 2023 für unse...
09/11/2023

Das Team der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank stellt sich vor:

Ferial Nadja Karrasch ist seit Anfang 2023 für unsere Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich.

„Ich sehe Pressearbeit auch als Vermittlungsarbeit, die es erfordert, sich ausführlich mit den gezeigten Positionen auseinandersetzen. An meiner Arbeit für die Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank schätze ich besonders, dass es mit jedem Ausstellungsprojekt etwas Neues zu lernen gibt.
Das liegt vor allem auch an dem spannenden Sammlungsprofil der Kunstsammlung der Berliner Volksbank: Die 1980er und 1990er Jahre waren sowohl politisch als auch künstlerisch eine bewegte Zeit in Deutschland und ich finde es toll, so nah an und mit Kunstwerken zu arbeiten, die in dieser Zeit entstanden und sie mir näherbringen.“

Sie studierte Kunstwissenschaft, Philosophie und Ausstellungspraxis an der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe und arbeitete seit ihrem Abschluss 2014 als freie Autorin und Redakteurin in Berlin.

The team of the Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank introduces itself:

Ferial Nadja Karrasch has been responsible for press and public relations since the beginning of 2023.

"I consider press work as mediation work, which requires a detailed examination of the exhibited positions. What I particularly appreciate about my work for the Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank is that there is something new to learn with every exhibition project.
This is mainly due to the exciting collection profile of the Kunstsammlung der Berliner Volksbank : the 1980s and 1990s were a turbulent time in Germany, both politically and artistically, and I think it's great to work so closely with works of art that were created during this period and bring them closer to me."

She studied art history, philosophy and exhibition practice at the Karlsruhe University of Arts and Design and has worked as a freelance writer and editor in Berlin since graduating in 2014.

© Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH

Wie prägen uns soziale, gesellschaftliche, politische und historische Strukturen? Wie bewegen wir uns innerhalb unserer ...
08/11/2023

Wie prägen uns soziale, gesellschaftliche, politische und historische Strukturen? Wie bewegen wir uns innerhalb unserer (urbanen) Gesellschaft?
Diese Fragen stehen im Zentrum unserer Ausstellung „SchlagLicht“ und spielen auch bei Betrachtung dieser Arbeit von Rainer Fetting eine Rolle. Inwiefern? Das erfahrt ihr während unserer kostenlosen Kuratorinnen-Führung am Freitag, 10.11., um 16 Uhr (Dauer ca. 1 Stunde, keine Voranmeldung nötig).

How do social, societal, political and historical structures shape us? How do we act within our (urban) environments?
These questions are at the centre of our "SchlagLicht" (spotlight) exhibition and also play a role when looking at this work by Rainer Fetting. In what way? Find out during our free guided tour by the curator on Friday, 10.11., at 4 pm (duration approx. 1 hour, no pre-booking necessary).

Rainer Fetting, U-Bahn (Tunte in Bahn - Salomé), 1976, Farbaquatinta und Radierung/ Colour aquatint and etching, 39,5 x 53 cm, Kunstsammlung der Berliner Volksbank K 1365, © Rainer Fetting, Foto/ photo: Peter Adamik

Am Sonntag ist wieder Museumssonntag 🍂 Das bedeutet…freier Eintritt in über 70 Berliner Museen und wir sind eines davon!...
02/11/2023

Am Sonntag ist wieder Museumssonntag 🍂
Das bedeutet…freier Eintritt in über 70 Berliner Museen und wir sind eines davon!
Kommt vorbei zwischen 10 und 18 Uhr und verbringt Euren Sonntag mit Werken von Nan Goldin, Sven Johne, Via Lewandowsky, Lilly Lulay, Loredana Nemes, Andrzej Steinbach, VALIE EXPORT und vielen weiteren!

This Sunday is Museum Sunday again 🙌🏽
That means...free admission to over 70 Berlin museums and we are one of them!
Come by between 10am and 6pm and spend your Sunday with works by Nan Goldin, Sven Johne, Via Lewandowsky, Lilly Lulay, Loredana Nemes, Andrzej Steinbach, VALIE EXPORT and many more!

Das Team der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank stellt sich vor: Silke Gadegast ist seit 2018 Mitarbeiterin der Stif...
01/11/2023

Das Team der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank stellt sich vor:

Silke Gadegast ist seit 2018 Mitarbeiterin der Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH. Sie betreut den Bereich Finanzen und ist somit für alles, „was mit Zahlen“ zu tun hat, die richtige Ansprechpartnerin. Über die Finanzbuchhaltung mit den ein- und ausgehenden Geldleistungen, Controlling, aber auch Zuwendungen und deren Verwendung, sowie die betriebswirtschaftliche Statistik bis zur Budgetierung – alles wird von Frau Gadegast gründlich überwacht, gesteuert und nachgehalten. Außerdem sorgt sie dafür, dass der Büroalltag für alle Teams reibungslos verläuft.

„Für mich ist es an einer neuen Ausstellung der schönste Moment, wenn die Kunst angeliefert wird. Die Werke sind in großen Kisten verstaut, in Luftpolsterfolie verpackt; sicher und wohlbehütet. Und dann kommen sie ans Licht; werden ausgeleuchtet und perfekt in Szene gesetzt und erstrahlen. Leuchten und ich kann sie sehen, bestaunen und bewundern. Entdecke immer wieder ewas Neues. So wie bei dem Kunstwerk in meinem Büro: Carsten Kaufholds Werk „Straße 40", – das Spiel mit dem Licht, die Gradlinigkeit, die feinen Details – diesen Blick genieße ich einfach jeden Tag."

The team of the Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank introduces itself:

Silke Gadegast has been part of the team of the Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH since 2018. She is in charge of the finance department and is therefore the right contact person for everything "that has to do with numbers". From financial accounting with incoming and outgoing cash payments, controlling, but also grants and their use, as well as business statistics to budgeting – everything is thoroughly monitored, controlled and tracked by her. She also ensures that the day-to-day office work runs smoothly for all teams.

"For me, the best moment of a new exhibition is when the art is delivered. The works are stored in large boxes, wrapped in bubble wrap; safe and well protected. And then they come to light; are illuminated and perfectly staged. Shine and I can see them, marvel at them and admire them. I always discover something new. Like the work of art in my office, Carsten Kaufhold's work "Straße 40" - this play with the light, the straight lines, the fine details - I enjoy this view just every day."

Abbildung/image: Carsten Kaufhold, Straße 40, 2015, Acryl auf Leinwand/ Acrylic on canvas, 50 x 70 cm, Kunstsammlung der Berliner Volksbank K 1458, © Nachlass Carsten Kaufhold, Foto/photo: Peter Adamik

In den beiden Titelwerken unserer Ausstellung „SchlagLicht“ geht es um die kritische Befragung des Genres Portrait und u...
18/10/2023

In den beiden Titelwerken unserer Ausstellung „SchlagLicht“ geht es um die kritische Befragung des Genres Portrait und um die Bewusstmachung automatisierter Mechanismen, die unsere soziale Interaktion prägen. Was genau dahintersteckt erklärt Euch unsere Kuratorin in unserer ersten öffentlichen Führung, die am Freitag, 20.10., um 16 Uhr stattfindet.
Die kostenlose Führung dauert ca. eine Stunde, eine Voranmeldung ist nicht nötig.

The two title works of our exhibition "SchlagLicht" (spotlight) are about critically questioning the genre of portraiture and raising awareness of automatic mechanisms that shape our social interaction. Learn more about this from our curator in our first public curator's tour, which will take place on Friday, 20 October, 4pm.
The free guided tour lasts about one hour, pre-registration is not necessary.

Abbildung: Loredana Nemes, Beker, Neukölln, 2009/2012, aus der Serie: beyond, Silbergelatine-Abzug auf Barytpapier, 56 x 50,2 cm, Kunststiftung DZ BANK, © Loredana Nemes

Das Team der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank stellt sich vor: Christiane Struck ist seit Mai 2021 mit an Bord der...
16/10/2023

Das Team der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank stellt sich vor:

Christiane Struck ist seit Mai 2021 mit an Bord der Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH. Sie leitet die Werkstatt für Kreative mit dem museumspädagogischen Workshopangebot, das jede unserer Ausstellungen begleitet. Kindern und Jugendlichen Kunst zu vermitteln und die Möglichkeiten zu offenbaren, die Kunst bietet, ist Ziel ihres Teams.

„Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich sehe, wie unbefangen Kinder auf die Kunst eingehen, sich damit beschäftigen und etwas ganz Neues für sich entdecken. Sie lassen ihrer Fantasie freien Lauf und gehen auf ihre ganz eigene Entdeckungsreise. Im praktischen Teil des Workshops entstehen dann tolle eigene Kunstwerke, die begeistern und viel Freude bereiten.

Ich freue mich sehr auf noch viele Workshops mit vielen Kindern und Jugendlichen.“

The team of the Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank introduces itself:

Christiane Struck has been on board at the Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH since May 2021. She heads the Werkstatt für Kreative with the museum educational workshop offer that accompanies each of our exhibitions. Teaching children and young people about art and revealing the possibilities that art offers is the goal of her team.

“I am always thrilled when I see how unselfconsciously children approach art, engage with it and discover something completely new for themselves. They let their imagination run wild and go on their very own journey of discovery. In the practical part of the workshop, they create their own great works of art, which inspire and give a lot of pleasure.

I am very much looking forward to many more workshops with many children and young people.”

© Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH

Wir freuen uns schon auf die beiden Workshops, die diesen Samstag im Rahmen des KinderKulturMonats in unserer Werkstatt ...
13/10/2023

Wir freuen uns schon auf die beiden Workshops, die diesen Samstag im Rahmen des KinderKulturMonats in unserer Werkstatt für Kreative stattfinden. Seid gespannt auf die Ergebnisse 👀🎨🖌️

Die Workshops sind ausgebucht, falls ihr Interesse habt, könnt ihr Euch aber auf der Warteliste eintragen, über www.kinderkulturmonat.de

We are already looking forward to our workshops, which will take place on Saturday as part of the KinderKulturMonat in our workshop for creative people. Be curious about the results ✂️🎭🖍️

The workshops are fully booked, but if you are interested you can sign up on the waiting list via www.kinderkulturmonat.de.

© KinderKulturMonat, Foto: Van-Lam Trinh – Klax Kreativwerkstatt, 2021

KinderKulturMonat Berlin

Das Team der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank stellt sich vor:Anja Mosbeck ist seit 2021 in der Stiftung Kunstforu...
04/10/2023

Das Team der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank stellt sich vor:

Anja Mosbeck ist seit 2021 in der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank in den Bereichen Ausstellungen und Kunstsammlung tätig. Zu ihren realisierten Projekten gehören u.a. die Ausstellungen „MENSCHENBILD – der expressionistische Blick“ und „SchlagLicht“.

„Als Kuratorin liegen mir das Verständnis für die Geschichte dieser kunsthistorisch bedeutenden Kunstsammlung und ihre internationale Sichtbarkeit besonders am Herzen.“

Sie studierte an der Universität Zürich Kulturanalyse, Romanistik und englische Sprach- und Literaturwissenschaften sowie Kunstgeschichte und Philosophie am Institut für Kulturwissenschaft an der Humboldt Universität zu Berlin. In ihrer Masterarbeit legte sie den Fokus auf die Relevanz und den Effekt des Begriffes der Nostalgie und der Sehnsucht nach Zeitlosigkeit und Verdichtung im Bild der Gegenwart.

Neben ihrer kuratorischen Arbeit in der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank ist sie im journalistischen Bereich, dem Galeriewesen sowie dem Künstlermanagement tätig.

The team of the Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank introduces itself:

Anja Mosbeck has been working in the Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank in the areas of exhibitions and art collection since 2021. Her realised projects include the exhibitions "MENSCHENBILD - der expressionistische Blick" (the expressionist view) and "SchlagLicht" (spotlight).

"As a curator, understanding the history of this art-historically important art collection and its international visibility are particularly important to me.“

She studied Cultural Analysis, Romance studies and English language and literature at the University of Zurich, as well as art history and philosophy at the Department of Cultural History and Theory at Humboldt University in Berlin. In her master's thesis, she focused on the relevance and effect of the concept of nostalgia and the desire for timelessness and condensed image of the present.

In addition to her curatorial work at the Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank, she is active in journalism, gallery management and artist management.

© Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH

Lese-Empfehlung!
02/10/2023

Lese-Empfehlung!

Nach 33 Jahren deutscher Einheit gehen die Preise für Kunst aus dem Osten durch die Decke, die im Bilderstreit als „ideologisch kontaminiert“ herabgesetzt wurde.

Das Team der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank stellt sich vor: Sebastian Pflum ist seit Oktober 2019 Geschäftsführ...
28/09/2023

Das Team der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank stellt sich vor:
Sebastian Pflum ist seit Oktober 2019 Geschäftsführer & Direktor der Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH, seitdem hat er maßgeblich zu ihrer Neuausrichtung, Erweiterung und Neugestaltung beigetragen:
„Ich habe von Anfang an gemerkt, dass es sich bei der Stiftung KUNSTFORUM um einen Rohdiamanten handelt, der gereinigt und dann geschliffen werden muss. Sie zu einem Brillanten werden zu lassen, ist nun die Aufgabe."

Seine berufliche Karriere begann er nach dem Studium der Rechtswissenschaften sowie der Kunst- und Bildgeschichte 2011 im Berliner Büro des Auktionshauses Phillips de Pury & Company. Kurz darauf wurde er Persönlicher Referent des Staatssekretärs für Kulturelle Angelegenheiten des Landes Berlin. 2014 wechselte er als Referent des Generaldirektors zur Stiftung Oper in Berlin, bevor er ab 2017 in führender Position für die Stiftung Brandenburger Tor tätig war.
Nebenberuflich engagiert er sich in zahlreichen Ehrenämtern und berät kulturelle Projekte. Er ist unter anderem Mitbegründer des international ausgerichteten Kunstmarkt Forums ART. TALKING BUSINESS. und der Projektgruppe ICCA-Berlin (International Center for Contemporary Arts Berlin), die sich für eine Nachnutzung des denkmalgeschützten Internationalen Congress Centrums Berlin (ICC) als Kunst- und Kulturzentrum einsetzt.

The team of the Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank introduces itself:

Sebastian Pflum has been Managing Director & Director of the Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH since October 2019. Since then, he has made a significant contribution to its realignment, expansion and redesign:
"I realised from the very beginning that the Stiftung KUNSTFORUM is a rough diamond that needs to be cleaned and then polished. To let it become a brilliant is now the task."

He began his professional career in 2011 at the Berlin office of the auction house Phillips de Pury & Company after studying law as well as art and visual history. Shortly afterwards, he became Personal Assistant to the Permanent Secretary for Cultural Affairs of the State of Berlin. In 2014, he moved to the Stiftung Oper in Berlin as a consultant to the general director, before taking up a leading position at the Stiftung Brandenburger Tor in 2017.
As a sideline, he is involved in numerous honorary positions and advises cultural projects. Among other things, he is co-founder of the internationally oriented art market forum ART. TALKING BUSINESS. and the project group ICCA-Berlin (International Center for Contemporary Arts Berlin), which advocates the reuse of the listed building of the International Congress Centrum Berlin (ICC) as an art and cultural centre.

© Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH Foto: Peter Adamik

Am kommenden Sonntag, 1. Oktober, sind wir wieder beim Museumssonntag dabei und laden Euch ganz herzlich ein, unsere neu...
28/09/2023

Am kommenden Sonntag, 1. Oktober, sind wir wieder beim Museumssonntag dabei und laden Euch ganz herzlich ein, unsere neue Ausstellung „SchlagLicht“ zu besuchen ☀️🍂
Wir freuen uns auf Euren Besuch!

This Sunday, October 1st, it’s Museumsunday again and we cordially invite you to visit our new exhibition “SchlagLicht” (spotlight) 🙌🏽🎉
We look forward to your visit!

Wir freuen uns sehr, dass ab Oktober Dr. Kristina Schrei die Künstlerische Leitung und Koordination der Stiftung Kunstfo...
27/09/2023

Wir freuen uns sehr, dass ab Oktober Dr. Kristina Schrei die Künstlerische Leitung und Koordination der Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank übernimmt!

Dr. Kristina Schrei studierte an der Universität für Angewandte Kunst Wien sowie an der NYU, New York, und promovierte zum Begriff der „kritischen Kunst" am Beispiel von Cosima von Bonin und Andrea Fraser als zwei konträren Polen im gleichen Kunstfeld der 1980/1990er Jahre.
Nach dem Mumok in Wien war sie von April 2017 bis September 2023 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof Berlin und kuratierte u.a. "Andreas Mühe. Mischpoche" und "Fat to Ashes. Pauline Curnier Jardin" sowie zuletzt die elektronische Musik-Reihe "Berlin Beats". Parallel dazu realisierte sie Projekte außerhalb des klassischen Museums, so beispielsweise im Haus Wittgenstein in Wien, in der St. Matthäus Kirche in Berlin, im österreichischen Kulturforum in Warschau oder im barocken Schloss Kummerow in Mecklenburg-Vorpommern.

We are very happy to announce that as of October Dr. Kristina Schrei will take over the Artistic Direction and Coordination of the Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank!

Dr. Kristina Schrei studied at the University of Applied Arts Vienna, as well as at NYU, New York, and did her doctorate on the concept of "critical art" using the example of Cosima von Bonin and Andrea Fraser as two contrasting poles in the same art field of the 1980s/1990s.
After the Mumok in Vienna, she was a curator at the Nationalgalerie in the Hamburger Bahnhof Berlin from April 2017 to September 2023 and curated, among others, "Andreas Mühe. Mischpoche" and "Fat to Ashes. Pauline Curnier Jardin" and most recently the electronic music series "Berlin Beats". Parallel to this, she has realised projects outside the classical museum, for example at Haus Wittgenstein in Vienna, St. Matthew's Church in Berlin, the Austrian Cultural Forum in Warsaw and the baroque Kummerow Castle in Mecklenburg-Western Pomerania.

Das Werkstatt für Kreative-Team hat wieder ein tolles Programm zusammengestellt, um unseren jungen Besucher:innen die In...
21/09/2023

Das Werkstatt für Kreative-Team hat wieder ein tolles Programm zusammengestellt, um unseren jungen Besucher:innen die Inhalte der Ausstellung „SchlagLicht“ zu vermitteln.
Der Workshop „Me, Myself and All - Das etwas andere Klassenfoto“ beschäftigt sich mit dem Austausch zwischen Malerei, Grafik, Skulptur, Theater und Fotografie und schlägt eine Brücke zur Selfie-Kultur. Nach einem Ausstellungsbesuch können die Teilnehmer:innen aus Papptellern, bunten Papieren, Stoffen und anderen Materialien Masken basteln und sich so spielerisch mit Fragen der Inszenierung und Darstellung auseinandersetzen.

Unser museumspädagogisches Angebot richtet sich an Schulklassen sowie Kinder- und Jugendgruppen im Alter von 5-18 Jahren. Die Anmeldung erfolgt über unsere Website.

The Werkstatt für Kreative team has once again put together a great programme to convey the contents of the "SchlagLicht" exhibition to our young visitors.
The workshop "Me, Myself and All - The somewhat different class photo" deals with the exchange between painting, graphics, sculpture, theatre and photography and builds a bridge to selfie culture.
After visiting the exhibition, participants can make masks out of paper plates, coloured paper, fabrics and other materials and playfully explore questions of staging and representation.

Our museum educational offer is aimed at school classes as well as children and youth groups aged 5-18 years. Registration is on our website.

Foto: Aleksandra Kulasza, © Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank gGmbH

Adresse

Kaiserdamm 105
Berlin
14057

Öffnungszeiten

Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 18:00
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 18:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag 10:00 - 18:00

Telefon

+493030631744

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Das Museum Kontaktieren

Nachricht an Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank senden:

Videos

Teilen

Kategorie


Andere Kunstmuseum in Berlin

Alles Anzeigen

Sie können auch mögen