Forum Schlossplatz

Forum Schlossplatz Ausstellungshaus für Kunst und gesellschaftliche Zeitfragen | Ort der Reflexion | Raum der Debatte - im „ersten Bundeshaus der Schweiz“ - Est. 1994
(1)

Das Forum Schlossplatz ist seit 1994 ein Ort der Reflexion und Debatte. Sein Ziel ist es, das Publikum zur Auseinandersetzung mit kulturellen und gesellschaftlichen Fragen der Gegenwart anzuregen. In seinen Ausstellungen und Veranstaltungen verfolgt das Forum einen interdisziplinären und partizipativen Ansatz. Mit drei thematischen Ausstellungen pro Jahr werden die Besucherinnen und Besucher dazu eingeladen, sich mit aktuellen Kultur- und Gesellschaftsfragen auseinander zu setzen. Die Projekte sollen informieren, dokumentieren, aber auch neue Sichtweisen eröffnen und die sinnliche Wahrnehmung schärfen. Zu jeder Ausstellung wird ein Rahmenprogramm zusammengestellt, das einen erweiterten Zugang zum jeweiligen Thema ermöglicht. Podien, Vorträge, Debatten und Workshops sowie Lesungen, Filme und Konzerte in Haus und Garten fördern überraschende Begegnungen, einen ungezwungenen Austausch und spannende Diskussionen.

Zwar abgesagt, aber weiter bellend und auch noch in guter Nachbarschaft 🐕🤸‍♀️🧡 #residenzresidenz #forumschlossplatz #sze...
24/03/2020

Zwar abgesagt, aber weiter bellend und auch noch in guter Nachbarschaft 🐕🤸‍♀️🧡 #residenzresidenz #forumschlossplatz #szenemachen #fabrikpalast #theatertuchlaubeaarau #abgesagt #corona #aarau

Auf nächstes Jahr!
23/03/2020

Auf nächstes Jahr!

Absage der Feier des 12. April 2020

Der neugegründete Verein «12. April» wollte dieses Jahr in Zusammenarbeit mit verschiedenen städtischen Institutionen die erste Feier «Tag der Republik / Tag der Revolution» durchführen. Die polizeiliche Bewilligung wurde bereits erteilt und am 31. Januar 2020 der offizielle Antrag beim Stadtrat um Unterstützung der Durchführung eingereicht.

In seinem Schreiben vom 16. März 2020 bedankt sich der Stadtrat für die Einreichung der nötigen Unterlagen und die Bemühungen des Vereines bei der Planung der ersten Feier. Aufgrund der jedoch bekannten, vom Bundesrat beschlossenen Massnahmen zum COVID-19, darf die diesjährige Feier nicht durchgeführt werden.

Der Stadtrat hat des weiteren beschlossen, in Umsetzung der überwiesenen Motion in den Budgets ab 2021 Mittel für die Unterstützung der Feierlichkeiten zum 12 . April 2021 als Defizitgarantie einzustellen.

Wir freuen auf die Feier am 12. April 2021 und wünschen allen Gesundheit!

Aufgrund der aktuellen Lage mit dem neuen Corona-Virus müssen wir die Eröffnung vom Donnerstag, 19. März 2020 absagen. D...
17/03/2020
Willkommen - Forum Schlossplatz

Aufgrund der aktuellen Lage mit dem neuen Corona-Virus müssen wir die Eröffnung vom Donnerstag, 19. März 2020 absagen. Das Forum Schlossplatz bleibt bis auf weiteres geschlossen!

Wir prüfen derzeit, ob das Projekt „Residenz Residenz“ auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden kann. Gerne informieren wir wieder per Newsletter, auf Social Media und über unsere Website.
www.forumschlossplatz.ch

Bis dahin wünschen wir allen Gelassenheit und gute Gesundheit! Euer Team Forum Schlossplatz 💙

#stayhome #socialdistancing #forumschlossplatz

Forum Schlossplatz's cover photo
17/03/2020

Forum Schlossplatz's cover photo

🙌🏻
12/03/2020

🙌🏻

Plakate des Monats | Studio Shafei
--------
Residenz Residenz - Das Forum Schlossplatz lädt sechs Kunstschaffende dazu ein, in den hauseigenen Räumen zu residieren. Die Villa «zum Schlossgarten» wird so zur Gaststätte, zum Möglichkeitsraum und zum Veranstaltungsort zugleich (17.3.-17.5.2020).
--------
#swissposters #graphicdesign #plakatedesmonats #uldry #kambizshafei #forumschlossplatz #residenzresidenz

Forum Schlossplatz's cover photo
11/03/2020

Forum Schlossplatz's cover photo

Wer findet noch eins? ▶️Ab sofort in Aarau zu entdecken: Die Plakatedition von @sarina_scheidegger zu unserem kommenden ...
10/03/2020

Wer findet noch eins? ▶️Ab sofort in Aarau zu entdecken: Die Plakatedition von @sarina_scheidegger zu unserem kommenden Projekt „Residenz Residenz“! #imregen #auchschön #nass #posterdesign #posterart #publicsphere #schlosshund #bellen #residenzresidenz #sarinascheidegger #forumschlossplatz @kambiz.shafei @stingray_editions @stadt_aarau @aarau @forumschlossplatz

Wer findet noch eins? ▶️Ab sofort in Aarau zu entdecken: Die Plakatedition von @sarina_scheidegger zu unserem kommenden ...
08/03/2020

Wer findet noch eins? ▶️Ab sofort in Aarau zu entdecken: Die Plakatedition von @sarina_scheidegger zu unserem kommenden Projekt „Residenz Residenz“!

#posterdesign #posterart #publicsphere #schlosshund #bellen #residenzresidenz #sarinascheidegger #forumschlossplatz @kambiz.shafei @stingray_editions @stadt_aarau @aarau @forumschlossplatz

03/03/2020
12. April - Tag der Republik

🌴🎄🌵unbedingt mitmachen! 🌳🌲🎍

Einen Aarauer Freiheitsbaum gestalten und am 12. April ausstellen. AUFRUF AN DIE BEVÖLKERUNG - Was bedeutet Freiheit heute?

Am 12. April 1798 wurde vom Aarauer Rathaus die neue Helvetische Republik ausgerufen, noch gleichentags die Helvetische Verfassung in Kraft gesetzt und Aarau zur provisorischen Hauptstadt der Helvetik erklärt. Die Menschen tanzten in den Strassen und stellten als Symbol der neu gewonnen Freiheit Freiheitsbäume (ähnlich einem Maibaum) auf.

In der konvulsiven Zeit der Helvetik wird die Schweiz mit der helvetischen Verfassung vom 12. April 1798 erstmals als Einheitsstaat gefestigt. Damit einhergehend wird allen in einer helvetischen Gemeinde niedergelassenen Personen (was damals allen Männern bedeutete) das Bürgerrecht verliehen. In der Verfassung der helvetischen Republik wird in Art. 4 erstmals auch die Personenfreizügigkeit festgelegt. Jeder Schweizer Bürger – eine Konzeption, die es so bis dato im „Ancien Régime“ als Rechts-Anknüpfungs-Tatbestand nicht gegeben hatte – genoss ab dem Zeitpunkt die volle Personenfreizügigkeit in allen Kantonen.

Die Periode der Helvetik (1798 – 1803) kann somit als die Zeit verstanden werden, in der die Schweiz zum ersten Mal Menschen- und Bürgerrechte entdeckt bzw. geschnuppert hat! 221 Jahre (23. Sept. 2019) nach diesem wichtigen Ereignis, hat der Einwohnerrat Aarau eine Bürgermotion mit folgendem Auftrag überwiesen (im Sinne von): Es soll am alljährlichen Feiertag gefeiert werden, vor allem sollen aber auch Perspektiven und Gedanken für die „Zukunft der Republik“ entwickelt und besprochen werden, beispielsweise mit Reden, Symposien oder Workshops zu den zentralen Werten der Republik: Freiheit, Gleichheit, Einheit.

Der neu gegründete Verein «12. April» wird mit weiteren städtischen Institutionen den ersten «Tag der Republik» organisieren und durchführen.

Am 12. April soll also nicht nur gefeiert, sondern auch darüber nachgedacht werden, was die damals eingeführten Grundwerte FREIHEIT, Gleichheit, Einheit für die städtische Bevölkerung heute bedeuten. Verglichen mit den damaligen Forderungen und Errungenschaften wollen wir uns die Fragen stellen, wo wir heute – 222 Jahre später – in Bezug auf diese Werte stehen. Was ist in der Zwischenzeit passiert und wie könnte z.B. eine Gesellschaft aussehen, in der wirklich ALLE an deren Gestaltung beteiligt sind – nicht nur volljährige Schweizerbürgerinnen und -bürger?

Mit der städtischen Bevölkerung wollen wir uns in den Monaten vor der Feier des 12. Aprils mit diesen Fragen beschäftigen und als sichtbares Element dieser Auseinandersetzung zeitgemässe Freiheitsbäume – das Symbol der damals errungenen Freiheit – gestalten.

Alle in Aarau lebenden Menschen, Schulklassen, Jugend- und Sportvereine, Zugewanderte mit und ohne Schweizerpass usw. sollen ihre eigenen Freiheitsbäume gestalten und sich im Rahmen dieses kreativen Prozesses Gedanken machen: Was bedeutet Freiheit für mich heute und was wünschen wir uns für unsere Stadt, unseren Kanton, die Schweiz oder die ganze Welt, für die Zukunft?

Die gestalteten Bäume werden am 12. April 2020 vor oder im Forum Schlossplatz (je nach Menge und Witterung) zur Schau gestellt. Die Bäume müssen von selbst (ohne weitere Montage) stehen können und draussen stehen dürfen.
Eure Forderungen dazu, falls ihr welche habt, wie sich die Stadt, der Kanton, die Schweiz, die Welt verändern soll, dürft ihr am selben Tag aus dem Fenster des Aarauer Rathauses – genauso wie es auch die Gründungsväter der helvetischen Republik getan hatten – ausrufen!
Für die Präsentation der Bäume im Forum Schlossplatz wünschen wir uns von euch einen „Objekttext“ – das ist eine kurze schriftliche Erläuterung zur Gestaltung und den damit verbundenen Ideen, welche wir mit dem Baum zusammen ausstellen können.

Es ist uns bewusst, dass der 12. April dieses Jahr sowohl auf einen Ostersonntag fällt, also auch mitten in den Schulferien ist. Die angefertigten Bäume können deshalb bereits am Fr. 3. April, von 14.00 bis 17.00 im Forum Schlossplatz abgegeben werden. Die Anwesenheit am 12. April ist nicht verpflichtend aber sehr erwünscht. Bei Fragen könnt ihr euch gerne via [email protected] an uns wenden.

Wir freuen uns auf all eure kreativen und mutigen Bäume und Forderungen!

Mit freundlichen Grüssen

Ivica Petrušić, Co-Präsident Verein 12. April
Lena Friedli, Leiterin Forum Schlossplatz

Soeben mussten wir erfahren, dass unser Projektpartner Helvetas noch keinen Zivi für das wunderbare 🔆 Solarkino gefunden...
12/02/2020
Zivildienst Solarkino

Soeben mussten wir erfahren, dass unser Projektpartner Helvetas noch keinen Zivi für das wunderbare 🔆 Solarkino gefunden hat 😳 Bitte bewerben!! Wir wollen auch 2020 in unserem schönen Park wieder Openairkinoluft schnuppern! 📽🌠

Organisiere eine Tournee mit einem solar betriebenen, mobilen Kino durch die deutsche Schweiz!

Unser Haus im Fokus! 12. April - Tag der Republik
23/01/2020
12. April – Tag der Republik | Landanzeiger

Unser Haus im Fokus! 12. April - Tag der Republik

Was mit einer Motion vom 12. April 2019 begann, bekommt nun Hand und Fuss. Am Samstag, 25. Januar fällt der Startschuss zu den Feierlichkeiten rund um den 12. April. Der Tag, an welchem 1798 die Schweiz auf den Kopf gestellt wurde, gewinnt in Aarau an Bedeutung und soll künftig zelebriert werden ....

Forum Schlossplatz's cover photo
16/01/2020

Forum Schlossplatz's cover photo

➡️ Unser Jahresprogramm 2020 ist da ❗️Wir freuen uns riesig auf:20. März – 17. Mai“Residenz Residenz”mit Leo Hofmann & B...
16/01/2020
Willkommen - Forum Schlossplatz

➡️ Unser Jahresprogramm 2020 ist da ❗️
Wir freuen uns riesig auf:

20. März – 17. Mai
“Residenz Residenz”
mit Leo Hofmann & Benjamin van Bebber, Elias Kurth, Marinka Limat, Sarina Scheidegger, Karoline Schreiber
Vernissage: 19.3.

13. – 21. Juni
"Lama Altakruri - Werkschau Artist in Residence, Gästeatelier Krone Aarau"
Vernissage: 12.6.

4. September bis 10. Januar 2021
"Im Fluss - Literatur zwischen Aare, Limmat, Reuss und Rhein"
Vernissage: 3.9.

3. bis 31. Oktober
"Kein Kinderspiel - Geflüchtete Familien, junge Flüchtlinge und Jugendliche im Dialog"
Vernissage: 2.10.

Mehr Infos unter:
https://www.forumschlossplatz.ch

#forumschlossplatz #jahresprogramm #news #2020 #exited #residenzresidenz #lamaaltakruri #imfluss #keinkinderspiel #ausstellungen #kunst #literatur #aarau Lama Takruri Marinka Limat Sebastian Elias Karoline Schreiber Benjamin van Bebber Lena Friedli

Filmexplorer
05/01/2020

Filmexplorer

Letzter Nachmittag der Ausstellung zu Paul Nizon im Forum Schlossplatz in Aarau. Wunderbar persönliche Führung mit Pino Dietiker. Wir warten gespannt auf den Film « Paul Nizon - Nagel im Kopf » von Christoph Kühn, der an den Solothurner Filmtage - Journées de Soleure - Giornate di Soletta Uraufführung feiert.

Forum Schlossplatz's cover photo
05/01/2020

Forum Schlossplatz's cover photo

Spannender Beitrag über Paul Nizons "Canto" (zum Hören oder Lesen).
29/12/2019
Paul Nizon: "Canto" - Literarisches Action Painting

Spannender Beitrag über Paul Nizons "Canto" (zum Hören oder Lesen).

Der Schweizer Schriftsteller Paul Nizon wird am 19. Dezember 90 Jahre alt. 1963 gelang ihm mit dem Prosaband "Canto" der Durchbruch. In seinem vielfach ausgezeichneten Werk kreist er meist um sich selbst, seine Erfahrungen, Leidenschaften und Ängste – was ihm den Vorwurf der Egomanie einbrachte.

➡️ 🎅🏼🎄Unsere Öffnungszeiten über die Feiertage: Am 25. & 26. Dezember 2019 und am 1. & 2. Januar 2020 bleibt das Forum S...
22/12/2019

➡️ 🎅🏼🎄Unsere Öffnungszeiten über die Feiertage: Am 25. & 26. Dezember 2019 und am 1. & 2. Januar 2020 bleibt das Forum Schlossplatz geschlossen. An allen weiteren Tagen gelten die üblichen Öffnungszeiten. Wir freuen uns, wenn Sie zwischen den Jahren vorbeischauen!
➡️ 🖼📖 Die Ausstellung „Paul Nizon. Arm in Arm mit der bildenden Kunst“ läuft noch bis zum 5. Januar!

21/12/2019
Paul Nizon feiert heute seinen 90. Geburtstag.Wir gratulieren und freuen uns noch bis zum 5. Januar die Retrospektive zu...
19/12/2019

Paul Nizon feiert heute seinen 90. Geburtstag.

Wir gratulieren und freuen uns noch bis zum 5. Januar die Retrospektive zu Nizons Leben und Schaffen im Forum Schlossplatz zeigen zu können.

Foto: Boris Nizon

#paulnizon #herzlichenglückwunsch

06/12/2019
Ein Buch, das im gestrigen Gespräch zwischen Bice Curiger und Reto Sorg oft Erwähnung gefunden hat: "Sehblitz". Der Band...
06/12/2019
Sehblitz: Almanach der modernen Kunst von Paul Nizon - Suhrkamp Insel Bücher Buchdetail

Ein Buch, das im gestrigen Gespräch zwischen Bice Curiger und Reto Sorg oft Erwähnung gefunden hat: "Sehblitz". Der Band versammelt eine Auswahl von Texten, die Paul Nizon während seiner Zeit als Kunstkritiker verfasste.

Sehblitz: Almanach der modernen Kunst, Zum ersten Mal in einem Auswahlband versammelt, fügen sich Paul Nizons Essays und Porträts aus sechzig Jahren zu einem persönlichen Museum der modernen Kunst: von Goya über Turner bis zu Hodler, Klimt und Munch, von

Vincent van Gogh: „Geburtshelfer“ eines SchriftstellerlebensPaul Nizon bezeichnet Vincent van Gogh als „Geburtshelfer“ s...
29/11/2019

Vincent van Gogh: „Geburtshelfer“ eines Schriftstellerlebens

Paul Nizon bezeichnet Vincent van Gogh als „Geburtshelfer“ seines Schriftstellerlebens. Eine Ausstellung über van Gogh, die 1954 im Kunstmuseum Bern gezeigt wird, steht am Beginn von Nizons lebenslanger Begeisterung für den Maler. Auch seine Dissertation beschäftigt sich mit dem Werk und der Weltanschauung van Goghs.

Die Ausstellung „Paul Nizon. Arm in Arm mit der bildenden Kunst“ ist noch bis zum 5. Januar 2020 im Forum Schlossplatz zu sehen.

#paulnizon #vincentvangogh #vangogh #schweizerliteratur #forumschlossplatz @ Forum Schlossplatz

29/11/2019
Zur Einstimmung auf die kommende Veranstaltung am 5. Dezember im Forum Schlossplatz: Eine kurze Biografie von Bice Curig...
28/11/2019
Bice Curiger: Ein Blick auf die Karriere der Schweizer Kuratorin

Zur Einstimmung auf die kommende Veranstaltung am 5. Dezember im Forum Schlossplatz: Eine kurze Biografie von Bice Curiger, die am nächsten Donnerstag mit Reto Sorg über Paul Nizons Anfänge als Kunstkritiker sprechen wird.

Die Kuratorin Bice Curiger versuchte 1976, mit Andy Warhol über das Appenzellerland zu sprechen. Er lächelte nur.

27/11/2019
2 für 1 - Gutscheinbücher Aarau und Baden

2 für 1: Das Forum Schlossplatz ist dabei!
Auch bei uns könnt ihr ein Booklet kaufen und später natürlich einen Gutschein einlösen!

Los gehts🎉, die Booklets 2020 sind im Druck! Die Auslieferung kann planmässig ab Mitte November erfolgen📨.
Vorbestellung auf www.2f1.ch

Zürcher Schule der ‚Kleinen Wahnwelt‘Zwei der wichtigsten Künstlerfreunde von Paul Nizon in den 1960er und 1970er Jahre ...
21/11/2019

Zürcher Schule der ‚Kleinen Wahnwelt‘

Zwei der wichtigsten Künstlerfreunde von Paul Nizon in den 1960er und 1970er Jahre sind Friedrich Kuhn und Karl Jakob Wegmann.
Der Künstler Friedrich Kuhn steht für Paul Nizon im Zentrum der ‚Zürcher Schule der Kleinen Wahnwelt‘, eine Anspielung auf Max Bills ‚Zürcher Schule der Konkreten‘.
Über Karl Jakob Wegmanns Werk ‚Hommage à John Cage‘ schreibt Nizon: „Das ist das wildeste Lärmorchester - die Stimmen tönen wie wenn sich Zitronen auspressten.“
(Paul Nizon, „Swiss made. Portraits, Hommages, Curricula“, Zürich u. Köln: Benziger 1971, S. 77ff.)

Bild 1:
Friedrich Kuhn, Palme, um 1970.
(im Vordergrund)
Karl Jakob Wegmann, Hommage à John Cage, 1961-1967.
(Im Hintergrund)

Bild 2:
Ausschnitt aus Friedrich Kuhn, Afrikanisches Denkmal, 1957.

Bild 3:
Paul Nizon vor Friedrich Kuhns ‚Frau mit Palme‘ in Luzern, um 1968.

#paulnizon #friedrichkuhn #karljakobwegmann #johncage #maxbill #hommage #zürcherwahnwelt #schweizerliteratur #schweizerkunst #swissartist
@ Forum Schlossplatz

Liebster Neuzugang, bzw. Neuauflage im November: Siehe Foto, 9. Buch von rechts 👈
21/11/2019

Liebster Neuzugang, bzw. Neuauflage im November:
Siehe Foto, 9. Buch von rechts 👈

NEUZUGÄNGE IM NOVEMBER: Auch in diesem Monat haben wir wieder viele neue Bücher für Euch. Was ist Euer Favorit?

Eine weitere Stimme zur empörten Reaktion auf Paul Nizons Interview auf Deutschlandfunkkultur
13/11/2019
Infosperber

Eine weitere Stimme zur empörten Reaktion auf Paul Nizons Interview auf Deutschlandfunkkultur

Varianten feministischer Literaturkritik im Herbst 2019

Wie wär‘s mit einem Ausflug nach Paris?Noch bis zum 5. Januar 2020 kann man in der Ausstellung „Paul Nizon. Arm in Arm m...
13/11/2019

Wie wär‘s mit einem Ausflug nach Paris?

Noch bis zum 5. Januar 2020 kann man in der Ausstellung „Paul Nizon. Arm in Arm mit der bildenden Kunst“ auf den Spuren des Schriftstellers wandeln.
Zum Beispiel anhand dieser Paris-Karte, auf der die Ateliers und Schauplätze seiner Romane zu finden sind.

#paulnizon #paris #flaneur #spuren #schweizerliteratur #exhibition #hund #imbauchdeswals #dasjahrderliebe #dasfellderforelle @ Forum Schlossplatz

Ein kleiner Einblick in Biografie und Werk von Paul Nizon. Allen, die den Autor gern besser kennen lernen möchten, sei d...
13/11/2019
Paul Nizon

Ein kleiner Einblick in Biografie und Werk von Paul Nizon. Allen, die den Autor gern besser kennen lernen möchten, sei die Ausstellung "Paul Nizon. Arm in Arm mit der bildenden Kunst" empfohlen, die noch bis zum 5. Januar 2020 im Forum Schlossplatz zu sehen ist!

Biografie, Werke und Zitate auf der SRF Autorenplattform «Ansichten – Schweizer Literatur»

„Der Marschierer“Arm in Arm mit der bildenden Kunst:Als „Der Marschierer“ betitelt Paul Nizon Alberto Giacomettis Plasti...
31/10/2019

„Der Marschierer“

Arm in Arm mit der bildenden Kunst:
Als „Der Marschierer“ betitelt Paul Nizon Alberto Giacomettis Plastik „L‘Homme qui marche“ (1960) auf der letzten Seite seines Buchs „Im Bauch des Wals“, dessen zentrale Figur sich den Namen mit Giacomettis berühmter Skulptur teilt.
Ein weiteres Mal erweist Nizon Alberto Giacometti seine Reverenz: Wieder auf der letzten Seite taucht im Roman „Hund“ Giacomettis Skulptur „Le chien“ (1951) auf.

Die Ausstellung „Paul Nizon. Arm in Arm mit der bildenden Kunst“ ist noch bis zum 5. Januar 2020 im Forum Schlossplatz in Aarau zu sehen.

Bild 1: Fotografie aus der Serie „Paul Nizon. Les Heures du Jour. Paris (20.2.-8.3.1991)“ von Daniel Schwartz

Bild 2: Paul Nizon, Im Bauch des Wals, Suhrkamp 1996

Bild 3: Paul Nizon, Hund. Beichte am Mittag, Suhrkamp 1998

#dermarschierer #lhommequimarche #hund #imbauchdeswals #paulnizon #nizon #danielschwartz #albertogiacometti #giacometti #suhrkamp #chien #schweizerliteratur #schweizerkunst #museum #exhibition #swissliterature #swissartist #aarau @ Forum Schlossplatz

Adresse

Schlossplatz 4
Aarau
5000

Öffnungszeiten

Mittwoch 12:00 - 17:00
Donnerstag 12:00 - 20:00
Freitag 12:00 - 17:00
Samstag 12:00 - 17:00
Sonntag 11:00 - 17:00

Telefon

+41628226511

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Forum Schlossplatz erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Das Museum Kontaktieren

Nachricht an Forum Schlossplatz senden:

Videos

Kategorie

Museen in der Nähe


Andere Museen in Aarau

Alles Anzeigen