Royal College of Surgeons of Edinburgh

Royal College of Surgeons of Edinburgh Das Royal College of Surgeons of Edinburgh, abgekürzt RCSEd, wurde 1505 gegründet und ist die älteste Chirurgenvereinigung der Welt. Sie steht unter dem Patronat des Duke of Edinburgh .Geschichte und AufgabeDen schottischen Feldschern und Barbieren gewährte der Stadtrat von Edinburgh 1505 die Selbstverwaltung mit der Aufgabe, für „die höchstmöglichen Standards in der Chirurgie“ zu sorgen.

Ihre Erhaltung und Fortentwicklung, sowie die Aus- und Weiterbildung in den operativen Fächern sind seither die zentrale Aufgabe des RCSEd. Das Prüfungsprogramm für die Fellowship („the test“) ist ausgefeilt und „rigoros“: Bis zu 80 % der Kandidaten aus aller Welt versagen bei den aufwendigen Prüfungsetappen.Das College umfasst und vertritt nicht nur alle chirurgischen Fächer, sondern auch die Zahnheilkunde, die Kieferchirurgie, die Ophthalmologie, die Gynäkologie und Geburtshilfe und die HNO-Heilkunde. Mit dem Royal College of Surgeons in Ireland gibt es die Fachzeitschrift The Surgeon heraus. Sie bringt vor allem allgemeinchirurgische Beiträge.Das College wurde als Handwerkergilde gegründet. Von den akademischen Ärzten wurden seine Mitglieder daher zunächst abwertend mit Mister angeredet. Daraus entstand später die noch heute lebendige Tradition der Anrede. Wer kein Fellow ist, bleibt (despektierlich gemeint) Doctor.

Operating as usual

Address

Edinburgh

Alerts

Be the first to know and let us send you an email when Royal College of Surgeons of Edinburgh posts news and promotions. Your email address will not be used for any other purpose, and you can unsubscribe at any time.

Contact The Museum

Send a message to Royal College of Surgeons of Edinburgh: