National Motor Museum

National Motor Museum Das National Motor Museum ist ein Museum historischer Fahrzeuge in Beaulieu, südwestlich von Southampton. Das Museum wurde 1952 von Edward Douglas-Scott-Montagu, 3.

Baron Montagu of Beaulieu, zur Erinnerung an seinen Vater John Douglas-Scott-Montagu gegründet, der einer der großen Pioniere des Motorsports in England war. Dieser war das erste Mitglied des britischen Parlaments, das mit einem Auto zum Parlament fuhr. Er unterrichtete auch den späteren König Edward zum Ende des 19. Jahrhunderts im Autofahren. Zuerst besaß das Museum lediglich fünf Automobile und eine kleine Sammlung Automobilia, die im „Palace House“, dem alten Wohnsitz der Familie, gezeigt wurden. Bald sprengte das Wachstum der Sammlung und der Zuspruch dieses Haus, und es wurde in Scheunen auf dem Grundstück verlegt. 1972 entstand ein neues, zweckentsprechendes Museumsgebäude in der Parklandschaft, die das „Palace House“ umgibt. Der Name wurde in „National Motor Museum“ geändert, auch, um den Status einer Privatsammlung zugunsten einer fördernswerten Stiftung zu ändern. Heute werden rund 250 der historisch interessantesten Fahrzeuge ausgestellt, einschließlich vier Geschwindigkeits-Weltrekordhaltern.

Operating as usual

Address

Southampton

Alerts

Be the first to know and let us send you an email when National Motor Museum posts news and promotions. Your email address will not be used for any other purpose, and you can unsubscribe at any time.

Shortcuts

Category

Nearby museums


Other Museums in Southampton

Show All