Presse- und PR-Büro Naumann

Presse- und PR-Büro Naumann Redaktionelle Beiträge + Recherchen für Print- und elektronische Medien + Bilddokumentationen + Bücher/ Broschüren + Firmen- und Personenbiografien + PR-Konzepte + Stadtteilführungen im Dresdner Nordwesten.

Das Presse & PR-Büro Naumann erstellt redaktionelle Beiträge, führt Recherchen für Print- und elektronische Medien durch, liefert die dazugehörigen Bilddokumentationen, erarbeitet PR-Konzepte, bietet Pressebetreuung sowie Schulungen und Seminare zu verschiedenen Themen und vieles mehr an. Zum Angebot gehören aber auch
Stadtteilführungen im Dresdner Nordwesten https://www.facebook.com/DDStadtteilf

Das Presse & PR-Büro Naumann erstellt redaktionelle Beiträge, führt Recherchen für Print- und elektronische Medien durch, liefert die dazugehörigen Bilddokumentationen, erarbeitet PR-Konzepte, bietet Pressebetreuung sowie Schulungen und Seminare zu verschiedenen Themen und vieles mehr an. Zum Angebot gehören aber auch
Stadtteilführungen im Dresdner Nordwesten https://www.facebook.com/DDStadtteilf

Stilles Gedenken:Vor dem ehemaligen Judenlager und der Gedenktafel an der Radeburger Straße.
09/11/2021

Stilles Gedenken:
Vor dem ehemaligen Judenlager und der Gedenktafel an der Radeburger Straße.

Galerie Holger Johnwww.facebook.com/media/set/?set=a.751080891674967.1073741996.580312498751808&type=3Kunsthaus Dresden ...
08/11/2021

Galerie Holger John
www.facebook.com/media/set/?set=a.751080891674967.1073741996.580312498751808&type=3

Kunsthaus Dresden - Städtische Galerie für Gegenwartskunst
.....................................................................................
-----------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------
Mehr Fotos zu Innere Neustadt:
www.facebook.com/media/set/?set=a.585794411536950.1073741880.580312498751808&type=3
-----------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------

ACHTUNG!
Die Fotos dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt

http://galerie-holgerjohn.com/-----------------------------------------------------------------------Ausstellung Silke H...
08/11/2021

http://galerie-holgerjohn.com/
-----------------------------------------------------------------------
Ausstellung Silke Höppner: Venedig
https://www.facebook.com/580312498751808/photos/?tab=album&album_id=1213228998793485

Ausstellung Vater & Sohn
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.585753188207739.1073741879.580312498751808&type=3

Eröffnung Ausstellung "Entartete Kunst"
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.751107775005612.1073741997.580312498751808&type=3

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.759520794164310.1073742040.580312498751808&type=3
-----------------------------------------------------------------------
GALERIEN
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.764956470287409.1073742064.580312498751808&type=3
-----------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------
Mehr Fotos zu Innere (Historische) Neustadt:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.585794411536950.1073741880.580312498751808&type=3
-----------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------

ACHTUNG!
Die Fotos dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt

Galerie Holger Johnwww.facebook.com/media/set/?set=a.751080891674967.1073741996.580312498751808&type=3Kunsthaus Dresden ...
08/11/2021

Galerie Holger John
www.facebook.com/media/set/?set=a.751080891674967.1073741996.580312498751808&type=3

Kunsthaus Dresden - Städtische Galerie für Gegenwartskunst
.....................................................................................
-----------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------
Mehr Fotos zu Innere Neustadt:
www.facebook.com/media/set/?set=a.585794411536950.1073741880.580312498751808&type=3
-----------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------

ACHTUNG!
Die Fotos dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt

Ein Weihnachtsbaum ist noch kein Weihnachtsmarkt aber zumindest der Anfang.Am Sonnabend wurde er auf der Hauptstraße auf...
08/11/2021

Ein Weihnachtsbaum ist noch kein Weihnachtsmarkt aber zumindest der Anfang.
Am Sonnabend wurde er auf der Hauptstraße aufgestellt.

Photos from Presse- und PR-Büro Naumann's post
07/11/2021

Photos from Presse- und PR-Büro Naumann's post

Weinfest auf der Hauptstraße(2014-07-12)www.facebook.com/media/set/?set=a.592494477533610.1073741896.580312498751808&typ...
07/11/2021

Weinfest auf der Hauptstraße
(2014-07-12)
www.facebook.com/media/set/?set=a.592494477533610.1073741896.580312498751808&type=3

Innere Neustadt: Augustusmarkt
www.facebook.com/media/set/?set=a.858376887612033.1073742287.580312498751808&type=3
-----------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------
Alle Fotos zu: Innere (Historische) Neustadt
www.facebook.com/media/set/?set=a.585794411536950.1073741880.580312498751808&type=3
-----------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------

ACHTUNG!
Die Fotos dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt

Photos from Presse- und PR-Büro Naumann's post
07/11/2021

Photos from Presse- und PR-Büro Naumann's post

Wer kann helfen?Gesucht werden Informationen zum Kinderballett Morena in Dresden und zur späteren Kindertanzgruppe von T...
02/11/2021

Wer kann helfen?
Gesucht werden Informationen zum Kinderballett Morena in Dresden und zur späteren Kindertanzgruppe von TuR Dresden
Gibt es Leute, die in dem DEFA-Film "Nicht schummeln, Liebling" mirgewirkt haben?
Kann sich jemand Erna Morena. erinnern?

Neues Angebot!
02/11/2021

Neues Angebot!

Photos from Presse- und PR-Büro Naumann's post
27/10/2021

Photos from Presse- und PR-Büro Naumann's post

Johann Andreas Schubert (1808 - 1870) - Mythen, Legenden und GedenkenAm 6. Oktober 2020 jährte sich der Todestag von Joh...
26/10/2021

Johann Andreas Schubert (1808 - 1870) - Mythen, Legenden und Gedenken

Am 6. Oktober 2020 jährte sich der Todestag von Johann Andreas Schubert zum 150. Male. Wie kein anderer hat er die Frühzeit der industriellen Revolution in Sachsen geprägt. Er war nicht nur der Konstrukteur und Erbauer der ersten funkti­ons­fähigen deutschen Lokomotive, der „Saxonia“, sondern u.a. auch des ersten Dampfschiffs der Oberelbe, der „Königin Maria“.
Zuallererst aber war Schubert Lehrer und Professor, der die Gründungsjahre der heutigen TU Dresden wesentlich mitbestimmte. Darüber hinaus engagierte er sich als Freimaurer für die sozialen Belange seiner Zeit und wirkte als überzeugter Demokrat in der 1848/49 Revolution.
Um seine Person reihen sich zahlreiche Mythen und Legenden und sein Gedenken wurde zu unterschiedliche Zeiten ganz unterschiedlich begangen.
Der Dresdner Journalist und Publizist Jürgen Naumann, der sich seit Jahrzehnten mit dem Leben und Werk Schuberts beschäftigt, stellt in seinem Vortrag die Ergebnisse seiner Recherchen vor.

OB Dirk Hilbert startet offiziellen Um- und Ausbau des Heinz-Steyer-Stadions37,3 Millionen Euro Investition für moderne ...
26/10/2021
Um- und Ausbau Heinz-Steyer-Stadion

OB Dirk Hilbert startet offiziellen Um- und Ausbau des Heinz-Steyer-Stadions
37,3 Millionen Euro Investition für moderne Wettkampf- und Trainingsstätte für den Spitzen- und Breitensport
Am Dienstag, 26. Oktober 2021, hat Oberbürgermeister Dirk Hilbert offiziell den Um- und Ausbau des geschichtsträchtigen Heinz-Steyer-Stadions an der Pieschener Allee im Sportpark Ostra gestartet. Gemeinsam mit Staatsminister Christian Piwarz, dem Vize-Präsidenten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes e. V. Prof. Dr. Hartmut Grothkopp, dem Geschäftsführer der Zech Sports GmbH (ehemals BAM Sports) Kay-Uwe Panzer, dem Präsidenten der Dresden Monarchs e. V. Sören Glöckner und der ehemaligen Sportlerin und Olympiamedaillengewinnerin Gabriele Löwe, drückte er den Buzzer als Startsignal für die Baumaßnahme.

Das Stadion soll zu einer modernen und multifunktionalen Sport- und Veranstaltungsstätte für den Leistungs- und Breitensport um- und ausgebaut werden. Nutzungsschwerpunkte werden weiterhin Leichtathletik, American Football und Fußball sein. Nach der Fertigstellung wird das Heinz-Steyer-Stadion eine der wenigen Arenen in Deutschland sein, die den Ansprüchen für nationale und internationale Leichtathletikmeisterschaften erfüllt.
Das Stadion erhält 5.000 überdachte Sitzplätze. Die Zuschauerkapazität kann temporär auf bis zu 15.000 Personen durch mobile Tribünen in den Kurvenbereichen erweitert werden. Das schafft die Voraussetzung für größere nationale Veranstaltungen in Dresden wie die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften.
Herzstück des Stadions ist die multifunktionale Südtribüne. In diesem etwa 140 Meter langen Bauwerk entstehen auf vier Etagen beispielsweise eine neue Fechthalle, Sporträume, Squashcourts sowie ein Multifunktionsbereich für Sport und Bildung. Es gibt Vereinsräume unter anderem für die Vereine Dresdner Sportclub 1898 e. V. (Abteilungen Fußball, Leichtathletik und Radsport), Postsportverein Dresden e. V., Dresden Monarchs e. V., 1. FFC Fortuna Dresden e. V. und Dresdner Fecht-Club 1998 e. V. Dazu kommen Räume für Verbände wie den Stadtverband Fußball sowie für Sportmedizin und Gastronomie.
Das Dach erhält eine Photovoltaikanlage, ein erster Schritt auf dem Weg zum CO2-neutralen Sportpark Ostra. Ein umlaufender Flutlichtkranz integriert bereits vorhandene Teile des Stadions wie die Nordtribüne. Als zentraler Eingangsbereich zum Sportpark Ostra entsteht zwischen Ballsport Arena und Heinz-Steyer-Stadion eine Plaza.

Im September 2018 hatte der Stadtrat den Um- und Ausbaus des Heinz- Steyer-Stadions beschlossen. Im Juli 2019 startete der wettbewerbliche Dialog. Am 17. November 2020 kürte die Jury den Sieger des Wettbewerblichen Dialogs, der am 28. Januar 2021 vom Stadtrat als Generalübernehmer bestätigt wurde. Nun steht der lang ersehnte Baustart an. Begonnen wird mit dem Abbruch der Steintribüne und dem Aushub der Baugrube. Mit Beginn 2022 bis zum Herbst 2022 entsteht der Rohbau. Anschließend starten die Ausbauarbeiten, die etwa ein Jahr dauern. Parallel dazu werden ab Dezember 2022 die Außenanlagen und das Infield hergerichtet. Für September 2023 ist die Fertigstellung geplant.
Mit Gesamtkosten von rund 37,3 Millionen Euro ist der Um- und Ausbau des Heinz-Steyer-Stadions eine der größten kommunalen Baumaßnahmen im Sport seit 1990 (ohne Bäder).
Mit vier Millionen Euro fördert der Freistaat Sachsen die Baumaßnahme, zusätzlich stellt er etwa 770.000 Euro Fördermittel für die fachgerechte Entsorgung von kontaminiertem Bauschutt bereit.

Das umgebaute Stadion wird eine moderne Wettkampf- und Trainingsstätte für den Spitzen- und Breitensport. Damit leistet die Landeshauptstadt Dresden einen Beitrag für die internationale Beteiligung Dresdner Sportler auf hohem Niveau, um auf nationaler und internationaler Ebene mithalten zu können.
Im Perspektivszenario sollen im Stadionumfeld unter anderem ein Sportlerhotel mit Internatsplätzen, eine Rollkunst- (Sommer) und Eislaufbahn (Winter) sowie eine Gerätturnhalle und Kleinspielfelder entstehen. Das Areal soll perspektivisch als Naherholungsgebiet ausgebaut werden.

weitere Informationen:
www.dresden.de/heinz-steyer-stadion

Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de Adresse: https://www.dresden.de/de/leben/sport-und-freizeit/sport/heinz-steyer-stadion.php letzte Änderung: 22.10.2021 10:56:30 Uhr gedruckt am: 26.10.2021 15:31:53 Uhr © ARGE BAM Sports GmbH / BAM Deutschland AG, O+M ARCHITEKTEN, phase 10 Um- und Ausbau H...

Weils doch jetzt Herbst wird ...
22/09/2021

Weils doch jetzt Herbst wird ...

Pieschner Impressionen 011:Detail am ehemaligen Haus des Turner-Vereins (Leisniger Straße 53). Später nutze es die Tanzs...
21/09/2021

Pieschner Impressionen 011:
Detail am ehemaligen Haus des Turner-Vereins (Leisniger Straße 53). Später nutze es die Tanzschule Graf.
Am Sonnabend öffnet hier der "Kulturhafen", eine Theaterbühne und Veranstaltungsraum.

Pieschner Impressionen 011:
Detail am ehemaligen Haus des Turner-Vereins (Leisniger Straße 53). Später nutze es die Tanzschule Graf.
Am Sonnabend öffnet hier der "Kulturhafen", eine Theaterbühne und Veranstaltungsraum.

Imaging Science – Die Schönheit der WissenschaftIn der Altana Galerie der TU Dresden ist seit vergangenem Freitag die ne...
21/09/2021

Imaging Science – Die Schönheit der Wissenschaft
In der Altana Galerie der TU Dresden ist seit vergangenem Freitag die neue Ausstellung „Imaging Science – Die Schönheit der Wissenschaft“ zu sehen. Die Schau versammelt einen Monat lang wissenschaftliche Bilder aus den ganz unterschiedlichen Forschungsbereichen des Clusters ‚Center for Advancing Electronics Dresden‘ (cfaed), einer Zentralen Wissenschaftlichen Einrichtung der TUD. Prof. Ursula M. Staudinger, Rektorin der TUD, hob in ihrer Eröffnungsrede die wissenschaftlichen Leistungen des Clusters hervor und ging auf die engen Bezüge von Wissenschaft und Kunst ein. Die rund 70 gezeigten Werke sind eine Auswahl aus fünf Jahrgängen der Cluster-internen ‚Scientific Image Contests‘ des cfaed.
Ob hitzeflirrende Lavaströme, eine exotische Blüte in ultrastarker Makroaufnahme, vergoldetes Herbstlaub, sonnige Strandlandschaften oder abstrakte Gebirge im 3D-Rendering-Look: Die ersten Assoziationen mit den Bildern der Ausstellung „Imaging Science“ sind zwar höchst verschieden, greifen aber auf bekannte und vertraute Sujets zurück – und liegen damit oft meilenweit daneben, was die Deutung des Dargestellten betrifft.
Dieser Effekt ist willkommen und gewollt. Die Wissenschaftsbilder aus den Forschungsbereichen des Center for Advancing Electronics Dresden (cfaed) eröffnen ungewohnte Bildwelten, die Menschen außerhalb der Wissenschafts-Community selten zu Gesicht bekommen. Die Ursprünge der Bilder sind dabei ebenfalls äußerst divers – zu sehen sind Abbildungen aus dem Rasterelektronenmikroskop, künstlerische Visualisierungen, gerenderte Veranschaulichungen von Datensätzen und vieles mehr. Einige der Bilder sind rein wissenschaftliche Ergebnisse, andere eher „Un- oder Abfälle“, also eigentlich sehr treffende Zeugnisse von klassischem wissenschaftlichen Arbeiten: Versuch und Irrtum. Einige der Grafiken entstanden gewollt unter rein ästhetischen Gesichtspunkten, beispielsweise um wissenschaftliche Zusammenhänge darzustellen, oder als illustrative Abbildung eines Forschungsergebnisses etwa für die Titelseite eines Fachjournals.
Um diese visuell reiche und vielfältige Kraft der Bilder einzufangen und (auch) außerhalb der Fachwelt sichtbar zu machen, hat das cfaed 2016 die ‚Scientific Image Contests‘ aus der Taufe gehoben. Der für alle Mitglieder und assoziierten Mitglieder des Clusters offene Wettbewerb dient seitdem jährlich als Marktplatz der beeindruckendsten visuellen (Neben-)Produkte der cfaed-Forschung.
In diesem Jahr beging der Cluster bereits die fünfte Ausgabe des Wettbewerbs. In der Datenbank finden sich inzwischen weit über 300 Einreichungen. Eine Vielzahl der früheren Beiträge ziert in Form großformatiger Prints die Gänge des cfaed-Neubauflügels im Barkhausen-Bau sowie des Laborgebäudes des zugehörigen Dresden Center for Nanoanalysis (DCN). Eine Auswahl ist auch auf dem Instagram-Kanal des cfaed zu finden. Die vollwertige Ausstellung ist nun ein besonderer Höhepunkt in der Geschichte der Image Contests.
Ausstellungszeitraum: 20. September – 22. Oktober 2021
Öffnungszeiten: Montag – Freitag 10 – 18 Uhr
Ort: TU Dresden, Görges-Bau, Helmholtzstraße 9, 01069 Dresden

50 Jahre Frauenfußball und neue Vereinsheimat für den SV Johannstadt 90 e. V.Der SV Johannstadt 90 e. V. feierte am Sonn...
20/09/2021

50 Jahre Frauenfußball und neue Vereinsheimat für den SV Johannstadt 90 e. V.

Der SV Johannstadt 90 e. V. feierte am Sonnabend, 18. September 2021, 50 Jahre Frauenfußball und ist damit der Verein, der am längsten Mädchen- und Frauenfußball in Dresden spielt. Dieser Tag kennzeichnet auch den Neuanfang auf der neuen Sportstätte an der Liebstädter Straße.
Sportbürgermeister Dr. Peter Lames nahm das Vereinsfest zum Anlass, sich ein Bild vom neuen Vereinsstandort zu machen. Nach den Hochwassern 2002 und 2013 musste der Verein den Sportplatz am Käthe-Kollwitz-Ufer aufgeben und benötigte eine neue Trainings- und Spielstätte. Lames: „Mit dem Platzneubau an der Liebstädter Straße haben wir für den Verein SV Johannstadt eine gute Lösung gefunden und schaffen für die Mädchen- und Frauenfußballmannschaften ansprechende Trainings- und Punktspielmöglichkeiten.“
Die Kosten für die Bauarbeiten betragen etwa 500.000 Euro. Davon finanziert der Eigenbetrieb Sportstätten 100.000 Euro. Das Land Sachsen übernimmt 400.000 Euro nach der Richtlinie Hochwasserschäden 2013 (Verlagerung der Sportstätte aus dem Hochwassergebiet).
Der Rasenplatz wurde saniert und auf Normgröße für den Punktspielbetrieb erweitert. Für die neuen Ballfangnetze mussten die Gas- und Wasserleitungen umverlegt werden. Außerdem wurden die Ballfangnetze von sechs auf acht Meter erhöht, die Barrieren umlaufend erneuert und der Platz erhielt eine neue Ausstattung mit Toren. Die Ansaat des Rasens erfolgte mit vorgekeimten Saatgut. Nach einer Belastungsprobe von zwei bis vier Trainingsstunden pro Woche im Juli und August ist der Platz jetzt vollständig in Betrieb gegangen und kann zum Kicken genutzt werden.
Uwe Herrmann, 2. Vorsitzender SV Johannstadt: „Bei allen Maßnahmen der Arbeiten wurde der Verein SV Johannstadt mit seinen Wünschen und Vorschlägen bedacht. Hierfür möchten wir uns als Verein ausdrücklich bei Allen am Bau Beteiligten in aller Form bedanken. Mit dem Platz ist es der Abteilung Mädchen- und Frauenfußball wieder möglich, an die sportlichen Erfolge der vergangenen Jahre anzuknüpfen.“

50 Jahre Frauenfußball und neue Vereinsheimat für den SV Johannstadt 90 e. V.

Der SV Johannstadt 90 e. V. feierte am Sonnabend, 18. September 2021, 50 Jahre Frauenfußball und ist damit der Verein, der am längsten Mädchen- und Frauenfußball in Dresden spielt. Dieser Tag kennzeichnet auch den Neuanfang auf der neuen Sportstätte an der Liebstädter Straße.
Sportbürgermeister Dr. Peter Lames nahm das Vereinsfest zum Anlass, sich ein Bild vom neuen Vereinsstandort zu machen. Nach den Hochwassern 2002 und 2013 musste der Verein den Sportplatz am Käthe-Kollwitz-Ufer aufgeben und benötigte eine neue Trainings- und Spielstätte. Lames: „Mit dem Platzneubau an der Liebstädter Straße haben wir für den Verein SV Johannstadt eine gute Lösung gefunden und schaffen für die Mädchen- und Frauenfußballmannschaften ansprechende Trainings- und Punktspielmöglichkeiten.“
Die Kosten für die Bauarbeiten betragen etwa 500.000 Euro. Davon finanziert der Eigenbetrieb Sportstätten 100.000 Euro. Das Land Sachsen übernimmt 400.000 Euro nach der Richtlinie Hochwasserschäden 2013 (Verlagerung der Sportstätte aus dem Hochwassergebiet).
Der Rasenplatz wurde saniert und auf Normgröße für den Punktspielbetrieb erweitert. Für die neuen Ballfangnetze mussten die Gas- und Wasserleitungen umverlegt werden. Außerdem wurden die Ballfangnetze von sechs auf acht Meter erhöht, die Barrieren umlaufend erneuert und der Platz erhielt eine neue Ausstattung mit Toren. Die Ansaat des Rasens erfolgte mit vorgekeimten Saatgut. Nach einer Belastungsprobe von zwei bis vier Trainingsstunden pro Woche im Juli und August ist der Platz jetzt vollständig in Betrieb gegangen und kann zum Kicken genutzt werden.
Uwe Herrmann, 2. Vorsitzender SV Johannstadt: „Bei allen Maßnahmen der Arbeiten wurde der Verein SV Johannstadt mit seinen Wünschen und Vorschlägen bedacht. Hierfür möchten wir uns als Verein ausdrücklich bei Allen am Bau Beteiligten in aller Form bedanken. Mit dem Platz ist es der Abteilung Mädchen- und Frauenfußball wieder möglich, an die sportlichen Erfolge der vergangenen Jahre anzuknüpfen.“

Adresse

Bürgerstr. 52
Dresden
01127

Telefon

+493518587701

Produkte

Recherche + Redaktion
Layout + Foto + Text
Marketing/ Eventmarketing
Kontakte + Konzepte
Seminare + Pressebetreuung
Stadtteilführungen + Vorträge
Veranstaltungen

REFERENZEN
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.948486995220212.1073742141.100001767606380&type=3

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Presse- und PR-Büro Naumann erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Das Museum Kontaktieren

Nachricht an Presse- und PR-Büro Naumann senden:

Our Story

09/1997: Gründung des Presse- und PR-Büro 1997-1999: Mitglieder- und Mieterzeitung "Die Genossenschaft" (Wohnungsgenossenschaft Trachau Nord eG) http://www.pressebuero-naumann.de/diegenossenschaft.htm "Mitarbeiterzeitung" Städtisches Krankenhaus Dresden-Neustadt http://www.pressebuero-naumann.de/skhddneustadt.htm 2000-2005: Stadtteilzeitung "Trachauer Bürgerzeitung" http://www.pressebuero-naumann.de/trachauerbz.htm 2005: Erste Stadtteilführungen in DD-Pieschen 06/ 2006: Erste Stadtteilführungen in DD-Mickten/ Übigau - Sonntagsspaziergang - Beginn der regelmäßigen Angebote

https://www.facebook.com/DDStadtteilfuehrungen/?ref=profile_intro_card

Seit 2012: Beiträge für Dresdner Stadtteilzeitungen (Beginn der regelmäßigen Zusammenarbeit) http://www.dresdner-stadtteilzeitungen.de

17.9.2017: Erste Stadtteilführungen in DD-Äußere Neustadt

Museen in der Nähe


Bemerkungen

Völkerrecht ist nicht verhandelbar!
Diese Preußen aber auch .....