Widerspenstig und widerständig- Eine Ausstellung im Museum Lichtenberg

Widerspenstig und widerständig- Eine Ausstellung im Museum Lichtenberg "Widerspenstig und widerständig - Jugendkultur in Lichtenberg 1960-1990". Eine Ausstellung des Museum Lichtenberg vom 10.Oktober 2014 bis April 2015.

Die Ausstellung „Widerspenstig und widerständig - Jugendkultur in Lichtenberg 1960-1990“ läd vom 10.Oktober bis April 2015 Besucherinnen und Besucher in das Museum Lichtenberg ein. Sie porträtiert die Lebenswelten unangepasster Jugendlicher im Stadtteil während der DDR-Zeit, unter anderem die Beatfans der 1960er, Punks in den 1980er Jahren, Friedens- und Umweltgruppen, Sinti, homosexuelle Aktivist

Die Ausstellung „Widerspenstig und widerständig - Jugendkultur in Lichtenberg 1960-1990“ läd vom 10.Oktober bis April 2015 Besucherinnen und Besucher in das Museum Lichtenberg ein. Sie porträtiert die Lebenswelten unangepasster Jugendlicher im Stadtteil während der DDR-Zeit, unter anderem die Beatfans der 1960er, Punks in den 1980er Jahren, Friedens- und Umweltgruppen, Sinti, homosexuelle Aktivist

Die Ausstellung "widerspenstig und widerständig" im Museum Lichtenberg neigt sich dem Ende entgegen- zum Abschluss hier ...
30/05/2015
Maßnahmen zur Beeinflussung und Auflösung von Jugendgruppen | Mediathek der Stasi-Unterlagen-Behörde

Die Ausstellung "widerspenstig und widerständig" im Museum Lichtenberg neigt sich dem Ende entgegen- zum Abschluss hier noch einmal ein spannendes Dokument zu Jugendkulturen in der DDR aus der Mediathek der Stasiunterlagen-Behörde: Ein Auszug aus Schulungsmaterial des DDR-Geheimdienstes, der zeigt, wie von staatlicher Seite unbequeme und widerständige Jugendkulturen bekämpft werden sollten.

http://www.stasi-mediathek.de/medien/massnahmen-zur-beeinflussung-und-aufloesung-von-jugendgruppen/blatt/4/

Auszug aus Schulungsmaterial der "Juristischen Hochschule" Potsdam mit Hinweisen zur Beeinflussung und Auflösung von Jugendgruppen.

Morgen veranstaltet das Museum ab 19 Uhr ein Fußball-Gedenkspiel im BVB-Stadion in der Siegfriedstr. 71. Im ehemals nahe...
26/05/2015
Veranstaltungen

Morgen veranstaltet das Museum ab 19 Uhr ein Fußball-Gedenkspiel im BVB-Stadion in der Siegfriedstr. 71. Im ehemals nahe gelegenen Stadion Lichtenberg fanden am 20. und 27.Mai 1945 die ersten Fußballspiele nach Kriegende statt, bei denen auch sowjetische Soldaten gegen eine Lichtenberger Mannschaft spielten. Alle Infos zur Veranstaltung findet ihr hier:

http://www.museum-lichtenberg.de/index.php/veranstaltungen#2015-05-27b

Willkommen im Bezirksmuseum Lichtenberg.

Liebe Freunde der Ausstellung! Nicht vergessen: heute Abend wird im Museum der Film "DDR unterm Regenbogen" gezeigt und ...
20/05/2015
Veranstaltungen

Liebe Freunde der Ausstellung! Nicht vergessen: heute Abend wird im Museum der Film "DDR unterm Regenbogen" gezeigt und im Anschluss könnt ihr mit dem Regisseur und zwei Zeitzeug*innen ins Gespräch kommen! Um 19 Uhr geht es los- wie immer in der Türrschmidtstraße 24 am S Nöldnerplatz.

http://www.museum-lichtenberg.de/index.php/veranstaltungen#2015-05-20

Willkommen im Bezirksmuseum Lichtenberg.

19/04/2015
Mr.Speiches Monokel Blues Band - Und ich schrei weil ich lebe

Nächste Woche findet die Ausstellung "widerspenstig und widerständig" mit den Bands "Speiches Monokel Blues Band" und "Ivan Hainjis and the Primitives" aus Prag einen musikalischen Abschluss auf dem Gelände der Erlöserkirche in Lichtenberg- bereits zur DDR-Zeit kamen dort Bluesfans zusammen und veranstalteten Konzerte! Das Konzert beginnt um 18:00 Uhr auf dem Kirchengelände in der Nöldnerstraße 43- also schaut vorbei!

https://www.youtube.com/watch?v=uKYuJAou_mg

Mr.Speiches Monokel Blues Band - Und ich schrei weil ich lebe

Passend zur heutigen Abendveranstaltung im Museum zu den Beatfans im Lichtenberger Tunnel in den 1960er Jahren ein Dokum...
16/04/2015
Befehl 11/66 zur Bekämpfung von unangepassten Jugendlichen | Mediathek der Stasi-Unterlagen-Behörde

Passend zur heutigen Abendveranstaltung im Museum zu den Beatfans im Lichtenberger Tunnel in den 1960er Jahren ein Dokument aus der Online-Mediathek der Stasi-Unterlagen-Behörde: der „Befehl 11/66 zur Bekämpfung von unangepassten Jugendlichen“ vom Stasi-Chef Erich Mielke aus dem Jahr 1966. Jugendliche, die Beatmusik hörten und sich wie ihre musikalischen Idole kleideten und frisierten, waren in den 1960er Jahren Repressalien durch die staatlichen Stellen ausgesetzt. Dieses Dokument war die Grundlage für die Verfolgung von jungen Menschen, die diese im MfS-Jargon „dekadente westliche Musik“ hörten und sich somit konträr zur offiziellen Jugendpolitik der DDR verhielten. Der Vortrag zu den Lichtenberger Beatfans beginnt heute um 19 Uhr im Stadthaus in der Türrschmidtstraße 24.

http://www.stasi-mediathek.de/medien/befehl-1166-zur-bekaempfung-von-unangepassten-jugendlichen/blatt/120/

Befehl von Stasi-Chef Erich Mielke aus dem Jahr 1966 zur Bekämpfung von unangepassten Jugendlichen. Eine Reaktion auf die zunehmende Verschärfung in der Jugendpolitik der SED infolge der Beatbewegung.

Schon mal zum Vormerken: am 24.April veranstaltet das Museum Lichtenberg ein Konzert der DDR-Bluesband "Monokel" im Rahm...
07/04/2015
Speiches Monokel | In Blues we Trust

Schon mal zum Vormerken: am 24.April veranstaltet das Museum Lichtenberg ein Konzert der DDR-Bluesband "Monokel" im Rahmen der Ausstellung "widerspenstig und widerständig". Ab 18 Uhr geht es auf dem Gelände der Erlösergemeinde in der Nöldnerstraße 43 los!

http://www.monokel-blues-band.de/

das Jahr 2015 hat längst begonnen und ist bereits in den Monat 2 gerückt. Nun wird es Zeit, dass wir Euch mitteilen, was wir uns für dieses Jahr vorgenommen haben. Weiterlesen →

Nicht vergessen: heute Abend ab 19:30 ist die Autorin und Journalistin Sabine Rennefanz im Museum Lichtenberg und ihr kö...
12/03/2015
Buchauszug "Eisenkinder": "Die Wut wird weniger, wenn man über sie spricht"

Nicht vergessen: heute Abend ab 19:30 ist die Autorin und Journalistin Sabine Rennefanz im Museum Lichtenberg und ihr könnt mit ihr zum Buch "Eisenkinder" ins Gespräch kommen! Für einen ersten Eindruck zum Buch gibt es eine kleine Leseprobe auf Zeit Online:

http://www.zeit.de/2013/10/Sabine-Rennefanz-Eisenkinder-Vorabdruck

Konnten jene im Osten, die zur Wendezeit Jugendliche waren, nur Verlierer werden? Sabine Rennefanz fragt sich, was der NSU-Terror über die letzte Generation der DDR sagt.

Diesen Donnerstag könnt ihr mit der Autorin Sabine Rennefanz zu ihrem Buch "Eisenkinder" ins Gespräch kommen! Darin port...
10/03/2015
Unsere Kinder

Diesen Donnerstag könnt ihr mit der Autorin Sabine Rennefanz zu ihrem Buch "Eisenkinder" ins Gespräch kommen! Darin porträtiert sie die Generation junger Ostdeutscher während der Wendezeit. Ab 19:30 Uhr geht es im Museum Lichtenberg in der Türrschmidtstraße 24 los- schaut doch einfach vorbei!

http://www.museumsportal-berlin.de/de/veranstaltungen/unsere-kinder/

Unter dem Titel

Seit Anfang des Jahres zeigt die Stasi-Unterlagen-Behörde mit Originaldokumenten, Fotos, Videos und Tonaufnahmen die Arb...
09/02/2015
Erscheinungsformen und Merkmale von Jugendkulturen in der DDR | Mediathek der...

Seit Anfang des Jahres zeigt die Stasi-Unterlagen-Behörde mit Originaldokumenten, Fotos, Videos und Tonaufnahmen die Arbeits- und Wirkungsweise des MfS in einer Online-Mediathek.
Ein Dokument verdeutlicht: In den 1980er Jahren beschäftigte sich die Stasi intensiv mit Jugendkulturen in der DDR! Anhand der Berichte Inoffizieller Mitarbeiter stellte der Geheimdienst der DDR eine Übersicht mit den Merkmalen von Punks, Skinheads oder Heavy Metal Fans zusammen:

http://www.stasi-mediathek.de/medien/erscheinungsformen-und-merkmale-von-jugendkulturen-in-der-ddr/blatt/23/#

Punks, Skinheads, Popper: Aus Erfahrungsberichten von Inoffiziellen Mitarbeitern stellte die Stasi eine Übersicht zu Merkmalen von verschiedenen Jugendkulturen in der DDR zusammen.

Nicht vergessen- diesen Donnerstag findet unsere Abendveranstaltung zum Friedrichsfelder Friedenskreis statt! Zu Gast wi...
26/01/2015
Jugendopposition in der DDR

Nicht vergessen- diesen Donnerstag findet unsere Abendveranstaltung zum Friedrichsfelder Friedenskreis statt! Zu Gast wird als Zeitzeuge Thomas Klein sein, der sich in den 1980er Jahren selbst im Friedenskreis engagierte. Die Veranstaltung beginnt um 19:00 Uhr im Museum Lichtenberg in der Türrschmidtstr. 24.
Übrigens: Wer neben unserer Ausstellung zur Jugendkultur in Lichtenberg mehr über jugendlichen Widerstand in der DDR allgemein erfahren möchte: schaut doch mal hier vorbei!

http://www.jugendopposition.de/

Obwohl Gefängnis und sogar die Todesstrafe drohen, verteilen Schüler in Werdau Flugblätter gegen die Diktatur. Die Geschwister Scholl sind ihr Vorbild.

Vom 28.-29.November veranstalten die Paul-Gerhardt-Gemeinde Lichtenberg und zeit.zeiger.berlin e.V. die Tagung "Nachtpot...
24/11/2014
Startseite

Vom 28.-29.November veranstalten die Paul-Gerhardt-Gemeinde Lichtenberg und zeit.zeiger.berlin e.V. die Tagung "Nachtpott, Friedenskreis, Alösa-Punks - Staatsferne und offene Jugendarbeit in der DDR" in der Alten Feuerwache in Berlin-Friedrichshain. Dirk Moldt, Kurator unserer Ausstellung, ist dabei ebenfalls mit einem Vortrag zu "Jugendprotestgruppen in der DDR-Haupstadt" vertreten. Am Samstag ab 10:00 sind alle interessierten Konferenzteilnehmer*innen zu einer Stadtteil-Tour durch die Victoriastadt mit anschließendem Besuch der Ausstellung im Museum Lichtenberg eingeladen! Also: Meldet euch an und seid dabei!

http://www.zeitzeiger-berlin.de/index.html

10/11/2014
Siegessäule Nov 2014

Mit dem gestrigen Jubiläum "25 Jahre Mauerfall" ist die friedliche Revolution 1989 und der Fall der Mauer in aller Munde. So auch in der aktuellen Ausgabe der SIEGESSÄULE mit der Titelstory "Queeres Disneyland". Experten und Expertinnen diskutieren zu q***rem Leben im geteilten und ab 1990 wiedervereinigten Berlin. Mit dabei ist auch Peter Rausch, Mitbegründer der Homosexuellen Interessengemeinschaft Berlin, die auch Thema unserer Ausstellung im Museum Lichtenberg ist- also schaut mal rein!

http://issuu.com/siegessaeule/docs/sis_11-14?e=7979262/9956055

Berlin's q***r magazine - Expanded content in English

Am 09.November vor 25. Jahren fiel die Mauer- anlässlich dieses Jubiläums können Berliner*innen und Besucher*innen aus a...
08/11/2014
Programm 7.-9. November

Am 09.November vor 25. Jahren fiel die Mauer- anlässlich dieses Jubiläums können Berliner*innen und Besucher*innen aus aller Welt vom 7.-9.November den Verlauf der Mauer als Lichtgrenze mitten durch Berlin entdecken. Außerdem gibt es ein umfangreiches Kulturprogramm zu erleben!

http://www.berlin.de/mauerfall2014/hoehepunkte/programm-7-9-november/

8.000 leuchtende Ballons zeichnen den ehemaligen Verlauf der Berliner Mauer nach. Die temporäre Installation, basierend auf einer Idee von Christopher Bauder und Marc Bauder, verläuft von der Bornholmer Straße über die Bernauer Straße hin zum Reichstag und Brandenburger Tor, vorbei am Potsdamer Plat…

Für alle die sich für Punk in der DDR interessieren! Heute von 16-17 Uhr gibt es das Themenspecial "Punk- Underground de...
06/11/2014
Kreatives Radio für Berlin

Für alle die sich für Punk in der DDR interessieren! Heute von 16-17 Uhr gibt es das Themenspecial "Punk- Underground der DDR" anlässlich 25 Jahre Mauerfall bei ALEX in Berlin auf UKW 88,4 oder im Livestream auf www.88vier.de. Dabei live im Studio: Zeitzeugen der Bands ZERFALL, NO EXIT und THE BERMONES. Übrigens: Wer ZERFALL live erleben möchte: am 18.12. treten sie bei der Veranstaltung "ALÖSA-PUNK im Pro-Fi-Keller" im Rahmen des Begleitprogramms der Ausstellung auf!

Die 88vier ist ein nicht-kommerzielles Radioprojekt, welches seit Mai 2010 auf den Berliner Frequenzen 88,4 und 90,7 MHz zu empfangen ist. Das Programm wird von verschiedenen Radiogruppen gestaltet und ist deshalb so vielfältig wie das Leben in Berlin.

13/10/2014
Museum Lichtenberg: DDR-Jugend im Fokus | Bezirks-Journal

In der September/Oktober Ausgabe der Stadtteilzeitung "Lichtenberger Bezirks-Journal" ein Beitrag zur Ausstellung "Widerspenstig und widerständig":

Von Mauerbau bis Mauerfall: Eine Ausstellung zeigt das Leben der Jugend im Osten.

Passend zur Eröffnung der Ausstellung am vergangenen Freitag im Museum Lichtenberg erschien in der taz am 10.10. ein Int...
13/10/2014
- taz.de

Passend zur Eröffnung der Ausstellung am vergangenen Freitag im Museum Lichtenberg erschien in der taz am 10.10. ein Interview mit unserem Kurator Dirk Moldt!

taz: Herr Moldt, Lichtenberg gilt vielen bis heute als rechtsradikale Hochburg, um die man besser einen Bogen macht. Stimmt das noch?

Adresse

Türrschmidtstr. 24
Berlin
10317

Allgemeine Information

Die Facebook-Seite der Ausstellung „Widerspenstig und widerständig“ wird von einem Redaktionsteam betreut. Wir freuen uns auf faire Kommentare und sinnvolle Debatten. Daher gelten für die Kommentare auf unserer Facebook-Seite folgende Regeln: Die Facebook-Seite dient zur Information über die Ausstellung und zur Diskussion über die geposteten Inhalte. Kommentare zu den Postings sind ausdrücklich erwünscht. Was wir nicht wollen: „Spam“, Werbung und Kommentare, die keinen erkennbaren Bezug zur Ausstellung haben. Ebenfalls nicht erlaubt sind persönliche Beleidigungen, diskriminierende, rassistische, extremistische oder anderweitig strafrechtlich relevante Einträge oder Links zu Websites, die Inhalte dieser Art enthalten. Kommentare dieser Art werden gelöscht und wenn nötig behält sich das Redaktionsteam vor, Facebook-Nutzer_innen bei Verstößen gegen diese Regeln von der Diskussion auf der Facebook-Seite auszuschließen.

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Widerspenstig und widerständig- Eine Ausstellung im Museum Lichtenberg erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Das Museum Kontaktieren

Nachricht an Widerspenstig und widerständig- Eine Ausstellung im Museum Lichtenberg senden:

Kategorie

Museen in der Nähe


Andere Museen in Berlin

Alles Anzeigen